die fische ziehen mich runter

    • schnabler
      schnabler
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 1.010
      ob man im long run nun kohle macht oder nicht weiss ich nicht, aber so wie es momentan läuft glaube ich nicht mehr dran. ich muss einfach mal ein wenig frust ablassen.

      ich bin sicherlich noch weit davon entfernt perfekt poker zu spielen, aber immerhin spiele ich strikt nach SHC, nutze PO für reads und treffe meine enthscheidungen auch teilweise danach und das "outs" prinzip habe ich auch verstanden. sicherlich macht ich meine fehler, aber die kosten mich meistens nur einen minimalen betrag. und eigentlich muss man auch nicht erwarten an den beginner tischen .5/.10 massig perfekte spieler zu finden. aber darum geht es ja eigentlich auch nicht.

      was mich die letzten tage runter zieht sind die fische, callingstations, maniacs - oder alle anderen arten von schwächeren spielern. es scheint so als hätte sich party poker mit diese gruppe zu einem syndikat verschworen und es geht den jungs darum, meine bankroll so gut es geht auszubeuten.

      wenn man sein geld gegen spieler verliert die augenscheinlich besser spielen, die besseren entscheidungen treffen oder man einfach nur schwach spielt, sollte man sich sicherlich nicht aufregen sondern die fehler bei sich suchen.

      momentan ist es nur leider so, dass jeder noch so schlechte spieler mit noch schlechteren karten am showdown gewinnt. cold caller mit 2 5 o die am river meine top two pair mit ihrem gutshot straight schlagen, hände wie http://www.pokerhand.org/?358804, oder einfach nur draws von mir die nicht treffen wollen und ich dann am sd gegen 6-2o verliere, weil er am river seine 2 trifft.

      der rat "eine pause" zu machen scheint zwar auf den ersten blick plausibel, aber logisch gesehen macht es einfach keinen unterschied wann man spielt, solange man nicht tilted - und ich weiss dass ich das nicht mache, sonst wären meine verluste um einiges höher.

      meine zeit auf den beginner tables ist bald vorbei, meine bankroll erlaubt keinen limitaufstieg, der "long run" in dem ich das geld mache wird also leider ausfallen. und das alles aufgrund spieler die das spiel nicht so gut können wie ich und das glück auf ihrer seite haben. es ist zum kotzen.
  • 32 Antworten
    • KevinhoStar
      KevinhoStar
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 5.665
      tjo

      das geht halt vielen so das ist poker :(


      regt mich auch auf wenn man selbst in einem downswing steckt und dann andere klugscheißen ala "diese spieler sinds die einem das geld geben"

      also das mag ja stimmen aber wenn man 5-6 mal n dicken pott verliert muss man das erstmal schaffen das wieder reinzuholen das is schon übel


      also mein mitgefühl und kopf hoch und weitermachen! :)
    • stanleydobson
      stanleydobson
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 323
      tja so gings mir auch :( deswegen wechsle ich jetzt zu pokerstars und starte einen letzten versuch
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Original von stanleydobson
      tja so gings mir auch :( deswegen wechsle ich jetzt zu pokerstars und starte einen letzten versuch
      in Deinem anderen Thread liest sich die Begründung für Deinen Wechsel etwas anders ...

      Don
    • stanleydobson
      stanleydobson
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 323
      ja die fische haben mir aber auch viel genommen :rolleyes: nur zu dem fische thema hab ich ja schon nen thread damals aufgemacht :rolleyes: -->thread "ich bekomms kotzen
    • PresidentScrooge
      PresidentScrooge
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2006 Beiträge: 207
      Würde dir vllt empfehlen auf ne andere Site zu gehen, wie PokerStars, etc.

      Mir gehts auch so, gestern mit AQs, Flush- und Gutshotstraightdraw am Flop, dazu noch die Chance auf Top Pair(kein K aufn Flop und wenn der gekommen wär, hätte ich meine Straight), ich raise natürlich ohne ende, 2 Leute gehen mit und ich treff nichts und die beiden hatten, wie ich beim Showdown sehen musste, nen Tpair mit 2 Kicker und ne 34o ohne irgendwas auffer Hand. 3 $ waren im Pot, das hat mich vllt angekotzt, aber damit muss man halt Leben oder man sollte Poker sein lassen.

      Könntest es vllt auch probieren an kleinere Tische zu gehen, mit 5 Leuten oder so.
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.974
      Coaching Special: Matthias baut sich eine Bankroll auf!

      Das ist das Tagebuch von Matthias und seinem bankrollbuilding, lest euch das mal durch. Bin ja auch noch ziemlich neu und manchmal geht es mir auch so, daß man das Zweifeln anfängt. Aber da sieht man das es selbst einem der Besten manchmal auch nicht anders geht. Wenn dann noch die Anfängerfehler dazu kommen, wirkt sich das natürlich noch negativer aus.
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.400
      Original von schnabler
      aber immerhin spiele ich strikt nach SHC, nutze PO für reads und treffe meine enthscheidungen auch teilweise danach
      Vielleicht ist das der Fehler. Sicher, die SHC ist für Anfänger eine gute Orientierung, aber sie ist nicht perfekt und nicht die beste Lösung. Versuchs deinen eigenen Stil zu entwickeln, mach dir deine eigene SHC (ohne dabei natürlich Fehler zu begehen). Aber du weisst ja dank der p-s.de SHC was Fehler sind. Je nach deinen Vorlieben, Charakter usw. mach sie dir tighter oder looser und pass sie dem Tisch an an dem du sitzt. Werde an nem loose-aggressiven Tisch tighter, an nem tighten Tisch versuch den ein oder anderen Blind zu stealen.
      Versuch einfach mal von diesem "Roboterstyle" wegzukommen und pass dich an. Beobachte Spieler, wenn du einen Bluffer entdeckst call ihn auch mal, auch wenn die Odds nicht ganz stimmen. Es gibt keinen "richtigen" Stil, taste dich an deinen eigenen Stil ran ohne unüberlegte Sachen zu machen, dann klappts auch an den Tischen wieder. Ein kluger Spieler kann ja sogesehen die SHC öffnen wenn er merkt an seinem Tisch spielt einer Strikt nach SHC und ihn so schön lesen.
      Ich weiss, einige werden sich jetzt angegriffen fühlen, weil der ps.de-Stil in Frage gestellt wurde. Der tight aggreessive Stil ist solide und gut, vor allem für Anfänger, aber es gibt keinen "richtigen" Stil, am besten man hat keinen...
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      @ChauChau
      auf micros solltest du wie nen roboter spielen
      die gegner sind so schlecht, dass sie sich selber schlangen, da musst du nich deinen eigenen SHC machen, das ist definitv -EV
    • Wiseguy
      Wiseguy
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2005 Beiträge: 2.033
      Original von ChauChau
      Original von schnabler
      aber immerhin spiele ich strikt nach SHC, nutze PO für reads und treffe meine enthscheidungen auch teilweise danach
      Vielleicht ist das der Fehler. Sicher, die SHC ist für Anfänger eine gute Orientierung, aber sie ist nicht perfekt und nicht die beste Lösung. Versuchs deinen eigenen Stil zu entwickeln, mach dir deine eigene SHC
      Bitte nicht übel nehmen, aber: MACHT DAS AUF KEINEN FALL AUF DEN KLEINEN LIMITS!
      Euren "Style" entwickeln könnt ihr noch früh genug, wenn die Gegner auch was mit euren Moves anfangen können. Auf den niedrigen Limits callt euch einfach jedes Pair runter und ihr verliert mit euren Checkraises und coolen Isolationen preflop nur Geld.
    • Oekonom
      Oekonom
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2006 Beiträge: 592
      Original von schnabler
      ob man im long run nun kohle macht oder nicht weiss ich nicht, aber so wie es momentan läuft glaube ich nicht mehr dran. ich muss einfach mal ein wenig frust ablassen.

      ich bin sicherlich noch weit davon entfernt perfekt poker zu spielen, aber immerhin spiele ich strikt nach SHC, nutze PO für reads und treffe meine enthscheidungen auch teilweise danach und das "outs" prinzip habe ich auch verstanden. sicherlich macht ich meine fehler, aber die kosten mich meistens nur einen minimalen betrag. und eigentlich muss man auch nicht erwarten an den beginner tischen .5/.10 massig perfekte spieler zu finden. aber darum geht es ja eigentlich auch nicht.

      was mich die letzten tage runter zieht sind die fische, callingstations, maniacs - oder alle anderen arten von schwächeren spielern. es scheint so als hätte sich party poker mit diese gruppe zu einem syndikat verschworen und es geht den jungs darum, meine bankroll so gut es geht auszubeuten.

      wenn man sein geld gegen spieler verliert die augenscheinlich besser spielen, die besseren entscheidungen treffen oder man einfach nur schwach spielt, sollte man sich sicherlich nicht aufregen sondern die fehler bei sich suchen.

      momentan ist es nur leider so, dass jeder noch so schlechte spieler mit noch schlechteren karten am showdown gewinnt. cold caller mit 2 5 o die am river meine top two pair mit ihrem gutshot straight schlagen, hände wie http://www.pokerhand.org/?358804, oder einfach nur draws von mir die nicht treffen wollen und ich dann am sd gegen 6-2o verliere, weil er am river seine 2 trifft.

      der rat "eine pause" zu machen scheint zwar auf den ersten blick plausibel, aber logisch gesehen macht es einfach keinen unterschied wann man spielt, solange man nicht tilted - und ich weiss dass ich das nicht mache, sonst wären meine verluste um einiges höher.

      meine zeit auf den beginner tables ist bald vorbei, meine bankroll erlaubt keinen limitaufstieg, der "long run" in dem ich das geld mache wird also leider ausfallen. und das alles aufgrund spieler die das spiel nicht so gut können wie ich und das glück auf ihrer seite haben. es ist zum kotzen.
      auch wenns gemeint klingt, tut gut sowas zu lesen :D
      ich verliere z.zt. auch mein geld an die lieben fischen, die preflop A-2o capen und am river mein set mit ihrer straße schlagen, und so weiter und so fort.
      ich frage mich z.zt. wirklich, ob ich jemals ein limit aufsteigen werde, oder ob mich die fuck fische komplett weglucken.

      Ich spiele auch streng nach chart, ohne abweichung. egal ob mich ein oder 100 fische weggeluckt haben.
      nur irgendwie wird halt meine bankroll signifikant kleiner :(
    • Fritzefatz
      Fritzefatz
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2006 Beiträge: 12
      Du könntest auch mal versuchen, von den wilden Ballereien wegzubleiben (auf 0.5/1 ab Pot größer $7). Hab die Erfahrung gemacht, dass sich da teils immer noch 3 bis 5 Leute auf der fifth street treffen und klar is die Wahrscheinlichkeit dadurch enorm, dass bspw. einer der Backen mit noch seinen 2-outer zum Drilling trifft oder sein zweites Pährchen und dein Toppair Topkicker im letzten moment noch umsäbelt.
      Uhrzeit auch super wichtig: Habe Tagsüber (wenns mich gepackt hat und ich unbedingt spielen wollte) dieses Limit nicht angerührt, sondern auf 0.25/0.5 bisschen geangelt. Erst ab 22.00+ wirds besser auf 0.5/1 (eigentlich 2.00+ perfekt)
      Ich spiel auch weit weniger Hände wenns aggressiv zugeht. Bei ner Wahrscheinlichkeit von 80%, dass da irgendwo noch geraist wird, sollte man sich (meiner meinung nach) nur mit die besten starthänden einlassen.
      Sei mal auf dem flop auch ruhig mal superaggro. (check, checkraise oder bet, raise, reraise) Damit kann man noch relativ günstig -SB- ne menge leute zum folden bringen oder zumindest die initiative übernehmen. Is beides ne gute sache, schützt deine hand.

      Ich dachte auch am anfang, ich bin krank und kann nicht mehr pokern:
      limitaufstieg bei $480 auf 0.5/1 und in keinen zwei tagen auf 360 runter.
      Dranbleiben, ßrger runterschlucken, solides spiel: es wird wieder.
      Viel Glück
    • mike1234
      mike1234
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 147
      Original von Wiseguy
      Original von ChauChau
      Original von schnabler
      aber immerhin spiele ich strikt nach SHC, nutze PO für reads und treffe meine enthscheidungen auch teilweise danach
      Vielleicht ist das der Fehler. Sicher, die SHC ist für Anfänger eine gute Orientierung, aber sie ist nicht perfekt und nicht die beste Lösung. Versuchs deinen eigenen Stil zu entwickeln, mach dir deine eigene SHC
      Bitte nicht übel nehmen, aber: MACHT DAS AUF KEINEN FALL AUF DEN KLEINEN LIMITS!
      Euren "Style" entwickeln könnt ihr noch früh genug, wenn die Gegner auch was mit euren Moves anfangen können. Auf den niedrigen Limits callt euch einfach jedes Pair runter und ihr verliert mit euren Checkraises und coolen Isolationen preflop nur Geld.
      Ich spiele auch nicht streng nach SHC. Trotzdem sind aus meinen 5$ auf Pokerstars inzwischen 161$ geworden (wohlgemerkt ohne Bonus, da ich auf Pokerstars geblieben bin). Das SHC und die Strategieartikel für Anfänger sind sicherlich eine wichtige Grundlage, um den Einstieg zu finden. Aber wer nicht in der Lage ist, in bestimmten Spielsituationen Eigeninitiative zu entwickeln, wird meiner Meinung nach nicht so wirklich vorwärtskommen. Das Gleiche gilt auch für den Umgang mit Downswings und Badbeats. Hier in der Sorgenhotline sieht man immer wieder, daß viele Anfänger mit den beiden genannten Dingen erhebliche Probleme haben.
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.322
      Wo Wiseguy aber recht hat: Pre-flop braucht man keine Eigeninitiative entwickeln. 100% SHC und gut (bis sehr gut). Wer ein solches Talent ist, dass er schon in den Micros bei seinen ersten 30k Händen die (fehlende) Looseness und Aggro seiner Gegner erkennt und die (veränderten) Auswirkungen auf seine Equity abschätzen kann, den darf man nicht in ein Korsett zwingen, aber diese Fälle sind doch eher selten.
    • sveri
      sveri
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 473
      Also ich find das schon einigermassen witzig.
      Die einen meckern ueber all die tighten ps.de Spieler auf PP rum, und als
      Antwort bekommt man dann zu hoeren man soll doch zu Pokerstars gehen.

      Jetzt schimpft hier einer ueber die Fische bei PP und was gibts als Antwort?
      Natuerlich zu ps gehen.
      Als ob das die Loesunge waer.

      Wenn eure BR immer kleiner wird dann arbeitet einfach an eurem Postflopspiel.
      Geht doch davon aus dass es einfach mal nicht gut genug ist um dauerhaft
      zu gewinnen und sucht nach Leaks.

      Alles andere ist meineserachtens nur ein wegrennen vor der Realitaet.
      Euch wird es auf ps nicht besser gehen.
      Oder denkt ihr wirklich dass es sich dort einfacher pokern laesst?

      Grade PO bietet einem super moeglichkeiten seine eigenen Leaks zu suchen,
      spiel doch mal ein bisschen mit dem Filter rum, da wirst du viel finden wo du noch geld verlierst.
    • mike1234
      mike1234
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 147
      Original von sveri
      Also ich find das schon einigermassen witzig.
      Die einen meckern ueber all die tighten ps.de Spieler auf PP rum, und als
      Antwort bekommt man dann zu hoeren man soll doch zu Pokerstars gehen.

      Jetzt schimpft hier einer ueber die Fische bei PP und was gibts als Antwort?
      Natuerlich zu ps gehen.
      Als ob das die Loesunge waer.

      Wenn eure BR immer kleiner wird dann arbeitet einfach an eurem Postflopspiel.
      Geht doch davon aus dass es einfach mal nicht gut genug ist um dauerhaft
      zu gewinnen und sucht nach Leaks.

      Alles andere ist meineserachtens nur ein wegrennen vor der Realitaet.
      Euch wird es auf ps nicht besser gehen.
      Oder denkt ihr wirklich dass es sich dort einfacher pokern laesst?

      Grade PO bietet einem super moeglichkeiten seine eigenen Leaks zu suchen,
      spiel doch mal ein bisschen mit dem Filter rum, da wirst du viel finden wo du noch geld verlierst.
      Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen ;)
    • JohnGotti
      JohnGotti
      Einsteiger
      Dabei seit: 04.11.2005 Beiträge: 11
      Also nachdem ich dein Posting gelesen habe weiß ich warum du in der Situation bist. Hier eine auf Supertechniker machen und trotzdem keine Ahnung von nichts. Wenn du den fischen nicht mal die Kohle abnehmen kann bist DU die Pfeiffe, nicht die!!! Denn du bist ebenfalls ein fish!!!!!!!!!! und zwar ein ganz kleiner!!!!
    • schnabler
      schnabler
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 1.010
      theoretisch klappt das sicherlich alles ja wunderbar. aber wenn man an tischen spielt an denen 4-5 callingstations sitzen, von denen regelmäßig einer seine trips oder das straight trifft (am river natürlich) können einen doch schon ziemlich runter ziehen. gerade dann, wenn man preflop raiser ist und sein top pair mit top kicker irgendwie verteidigen will, denn dann wirft man ja bekanntlich eine menge geld in die mitte und bekommt keins zurück.

      das problem ist nur, dass teilweise und bei zu vielen chaos spielern einfach ALLES möglich ist, nut hands nach dem flop die am showdown fast lächerlich erscheinen weil sogar 2 leute ihre outs treffen - das prinzip von der protection greift einfach nicht. vielleicht haut man mal 1-2 limper raus aber der rest sammelt eifrig seine miraclecards zum BB gewinn. und gerade das ist es was nervt.

      ich würde sicherlich nicht behaupten dass ich ohne leaks spiele, wem das auf beginner tischen schon glückt dem gratuliere ich, denn er wird sicherlich bald einen guten nebenverdienst haben, nur das problem ist dass man dazu auch noch die richtig gespielten hände verliert. und das meistens in situationen in denen man an einem tisch voller TAGs den pot (der zwar nicht soschön angereichert ist) gewonnen hätte.

      fische sind sicherlich schön und gut, nur wenn sie in schwärmen auftreten können sie einiges an schaden ausrichten.

      achja, pokerasse wie JohnGotti, deren beiträge einfach nur verschwendung von bandbreite und speicherplatz sind sollten vielleicht erstmal denken bevor sie hier was posten, dann kommt evtl. auch mal was sinnvolles raus.
    • sveri
      sveri
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 473
      Original von schnabler
      fische sind sicherlich schön und gut, nur wenn sie in schwärmen auftreten können sie einiges an schaden ausrichten.
      Das ist ein Punkt dem ich einfach mal zustimmen muss. Aber trotzdem begehen die i.A. eine Menge Fehler und von denen lebst du eben.

      Und wie auch schon so oft gesagt wurde, die Varianz ist mit vielen Fischen eben viel groesser.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Original von sveri

      Alles andere ist meineserachtens nur ein wegrennen vor der Realitaet.
      Euch wird es auf ps nicht besser gehen.
      Oder denkt ihr wirklich dass es sich dort einfacher pokern laesst?
      Gibs zu, du willst nur nicht, daß uns die TAGs zu PS folgen ;)
    • 1
    • 2