Welche Odds für "any two cards" ?

    • pH76
      pH76
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 225
      Hallo, zusammen,

      ich habe mal eine grundlegende Frage. Generell sollte man auf den unteren Limits ja nach dem SHC spielen, was mir auch mittlerweile!!! einleuchtet (habe fleißig in der Strategie-Sektion gestöbert und auch einiges mehrfach durchgeackert :D ).
      Allerdings habe ich letztens irgendwo hier im Forum gelesen (oder gehört, eventuell in den Videos), daß man bei sehr guten Odds auch any two suited , eventuell sogar any two cards callen kann (natürlich nur die, die halbwegs Sinn machen =) ). Wenn ja, WIE SOLLTEN SIE AUSSEHEN?

      Hintergrund ist folgender:
      Ich saß gestern an einem 0,25/0,50 FR-Tisch im BB, 7!!! Mann haben den Pot geentert. Es wurde einmal erhöht, und ich habe mir mit ATo den Flop gegönnt, weil doch schon einige SB's zusammen kamen. Flop brachte QJ2 rainbow. Ich hatte also einen Gutshot und auch nach einer Bet immer noch 6 Mitspieler.
      Ich habe zwar meine straight bis zum River nicht getroffen, MUSSTE aber bis zum Schluß mitgehen, da ein call immer zu rechtfertigen war (meiner Meinung nach). Den River haben übrigens immer noch 5 Leute gesehen.

      An diesem Tisch hat das Spielen wirklich Spaß gemacht (habe trotz relativ mieser Karten noch 12,50$ in rund 1,5 Stunden eingefahren), aber ich Frage mich halt, ob ich bei so vielen Leuten am Flop nicht einige Hände mehr spielen sollte/könnte. Ich bin natürlich auch so ziemlich zufrieden, aber man soll ja versuchen, das Optimum herauszuholen. :P

      Lohnt es sich auf 0,25/0,50 eigentlich schon, den ORC zu benutzen?

      So, dann noch einen schönen Abend und besten Dank im Voraus.

      pH76
  • 4 Antworten
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      da sollte man sich nicht nach irgendwelchen tabellen orientieren, da es situationsabhängig ist. im raised pot lohnt es sich manchmal für schlechtere odds mit schrott mitzuspielen, weil es höchstwahrscheinlich mehr action geben wird usw.

      und mal zur hand mit ATo: du spielst hier preflop effektiv für 13:1 implied oder aktuelle pot-odds (implied wenn du die action nicht beendest, aktuelle odds wenn du die action schließt). hier die hand wegzuwerfen wäre falsch.
      ich denke, man muss dir auch nicht erklären, dass du nicht davon ausgehen solltest, dass du mit einem getroffenen ass und sieben mitspielern im raised pot vorne liegen würdest, sondern eher darauf spekulierst etwas richtung twopair oder starkem draw zu treffen …

      und ja: wenn die tische loose sind, steigen die implied odds für spekulative hände enorm an. allerdins muss man dann einerseits direkt am flop folden können, wenn man nichts erwischt und man muss die tische gut beobachten und schnell schalten, wenn sie wieder etwas tighter werden.

      ORC lohnt sich immer, stellt aber höhere ansprüche ans postflop-spiel.
    • fritzIII
      fritzIII
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.378
      wenn du dir 1:7 für anysuited geben kannst, bist du auf der sicheren Seite. Ansonsten sind eben Hände mit hohen implied Odds und starkem Drawfaktor sehr gut.
      Connectors, Pocketpairs etc... Die am Flop zu Monstern werden können oder einen Starken Draw auflesen könnten, die man aber auch easy gegen eine Bet folden kann.
    • pH76
      pH76
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 225
      Super, danke schon mal für die antworten. Ich glaube, dann hat die Theorie doch ein wenig gefruchtet. :D

      Nein, nein, ich bin nicht davon ausgegangen, mit Ass und ziemlich miesem Kicker zu gewinnen, hatte auf two pair oder straight spekuliert.

      Nur zum Verständnis:
      Wäre in diesem Fall auch ein call mit z.B. J7o in Ordnung gewesen? Ist nicht im SHC gelistet, wäre aber für die Chance auf ebenfalls two pair oder besser meiner Meinung nach im Bereich des Machbaren. Entweder Treffer - (wahrscheinlich) versenkt oder klarer fold.
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Spiele FL im Moment zwar nur als Abwechslung, aber ich versuche auch mal meinen Teil dazu abzugeben.

      Das mit ATo geht i.O.

      Aber zu deiner J7o Hand: Laut Pokerstove hast du hier 10,6% Equity, deine Gegner mit ihren Randomhänden haben aber 12,7%
      Du solltest drüber nachdenken was du mit J7o den genau treffen willst. Solltest du damit irgendwie auf eine Straight drawen, hast du sehr oft verseuchte Outs. 2 pair mit j7o ist auch sicherlich schlagbar.

      Ist jedenfalls meine Meinung, die jederzeit korrigiert werden kann.