Life Regel an Live Pokertischen

    • Herrigann
      Herrigann
      Global
      Dabei seit: 05.02.2007 Beiträge: 868
      Ich hätte gerne mal eine Professionelle Meinung zur "Life Regel"
      an live Pokertischen.
      Für die, die nicht wissen was "life" ist, (was ich bis vor kurzem auch noch nicht wusste- obwohl ich nun schon recht lange zogge):
      Der Spieler, der am Tisch "First in" ist, also als erster handeln muss, kann bevor die Karten ausgeteilt wurden " life " setzen, dh. er setzt den doppelten Big blind, und erkauft sich vorher somit das Recht als Letzter in der Runde handeln zu können, hat somit also einen positionellen und Informativen Vorteil gegenüber den Anderen.
      "Allerdings nur in der ersten Runde!"
      Meine Meinung dazu ist, dass es nicht mehr ist als ein dummer "bet in the dark" ist, da man ja eh nicht weiß welche Karten man bekommt. Es bläht den Pot auf und wenn jemand ein Raise ansetzt weiß ich nicht wo ich stehe. Es sind ja in einem 2/4 Euro game dann preflop schon 14 Euro preflop im pot.
      Allerdings kann man preflop einem Spieler im BB damit der Möglichkeit berauben als Letzter zu sprechen. Ich habe den Eindruck, dass besonders LAGs damit versuchen die Leute am Tisch unter Druck zu setzten, da es oft diese sind die "life" setzen und anschließend nach mehreren limpern schön raisen und dann die Pötte kassieren. Ich hätte allerdings gerne eine mathematische Meinung dazu von jemandem, der sich damit schon länger auskennt.
      G
      Herrigann
  • 7 Antworten
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Ich kenn es unter der Bezeichnung "Straddle" und natürlich ist das mathematisch gesehen Mist.
    • Dodekahedron
      Dodekahedron
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 5.699
      Live Straddle auch genannt
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      man ändert seine position einfach von UTG in einen neuen, höheren big blind. den größten vorteil daraus hat der Button
    • SevenTwoOff
      SevenTwoOff
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 5.953
      und außerdem sind in einem 2/4€ game mit straddle dann 7€ preflop im pot also nicht sooo aufgebläht
    • Mephisto1922
      Mephisto1922
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 158
      Hi
      Also ich arbeite als Dealer und bei uns ist es als "Live Straddle" ein Begriff. Funktioniert grundsätzlich in LimitGames -> darum auch der doppelte BB.

      Meine Meinung zu deinen Argumenten:
      1) Genauso wenig wie du weißt welche Karten du bekommst genauso wenig wissen es deine Gegner.
      2) Auf ein Raise bleibt es dir wieder überlassen ob du call/cap spielst und welche Informationen du deinem Gegner gibst

      Allg. darfst du auch nicht vergessen, dass sich im Normalfall das Spielleben vom Onlinespiel sehr unterscheidet. Hier mal ein paar Gründe warum jemand ein "Live Straddle" macht:

      1) Er ist on tilt
      2) Versucht Pot groß zu machen mit der Hoffnung gute Karten zu bekommen um schnell wieder Geld zurückzugewinnen
      3) Spieler hat einfach Geld, spielt ein niedrigeres Limit als normal und ihm ist Gewinn/Verlust egal. Er will Spaß
      4) Es hängt viel von der Stimmung am Tisch ab. Man kommuniziert logischerweise im RealLife mehr als Online. Da kommst auch mal vor das sich ein paar Spieler gegenseitig aufpuschen.
      usw. usw.

      Mathematisch ist es wie gesagt eigentlich Oberschwachsinn. Jeder Spieler der Karten hat callt/raist, jeder mit Trash foldet.

      Jetzt hast du aber den Aspekt, dass du am realen Tisch sehr viel öfter auf Fische / Gelegenheitsspieler / erste Mal Spieler auch auf 2/4 € Tischen finden wirst. Somit kann es sich dann durch sehr starkes Postflop-Spiel und natürlich ein bisschen Glück auszahlen vor dem Geben der Karten den Einsatz schon anzuheben.

      Hoffe ich konnte mit der Antwort helfen
    • Thomas6409
      Thomas6409
      Black
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 5.978
      Original von SevenTwoOff
      und außerdem sind in einem 2/4€ game mit straddle dann 7€ preflop im pot also nicht sooo aufgebläht
      in NL sinds 14
    • Herrigann
      Herrigann
      Global
      Dabei seit: 05.02.2007 Beiträge: 868
      Ok Leute, danke erstmal für die zahlreichen Antworten.
      So bin in in meiner Meinung bestätigt. Ich habe noch nie einen straddle gesetzt, und werde es wohl auch nie machen.
      Als ich das dass erstemal bei jemandem gesehen haben, dachte ich nur: " was hat denn der für nen Auftrag" ^^
      btw. ich spiele derzeit nur livepoker. Ich brauchte Abstand vom PC.
      Zur Zeit bin ich dabei ziemlich erfolgreich. In Tunieren, wie auch cashgames.
      Wenn man erstmal soweit ist, Rechnungen am Livetisch wie am PC auszuführen und sich auch körperlich im Griff hat, kann man gut Geld verdienen, wenn das Limit stimmt.
      lg