Problematische Entwicklung des Dollarkurses

    • Xyon666
      Xyon666
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 380
      Hi Leute, vielleicht ists euch auch aufgefallen aber der Dollar Kurs ist innerhalb weniger Tage von

      1€ = 1,37$

      auf

      1€ = 1,44$

      gefallen. Dies entspricht zwar nur etwa 5% aber dennoch hat es mich dazu veranlasst über eine Umwandlung meiner Bankroll in Euro nachzudenken, da ich zufällig einen Bankkaufmann kenne, hab ich ihm einfach mal ne E-Mail geschrieben um herauszufinden obs besser ist noch was zu warten (darauf dass sich der Kurs wieder etwas erholt) oder obs besser ist sofort umzuwandeln, hier seine Antwort:


      Hey Malte,

      an Deiner Stelle würde ich auf Euro wechseln, sofern Du das dort kannst.
      Der Dollar wird nämlich voraussichtlich weiter nachgeben - und zwar deutlich.

      Das liegt daran, dass in Amerika gerade eine Krise auf dem Immobilien- markt tobt, die die amerikanische Wirtschaft schwächt. Die Notenbank will dem entgegen wirken und senkt die Zinsen. In Europa bekommt man im Moment mehr für sein Geld, wenn man es anlegt, hier sind die Zinsen höher.

      Die Folge:
      Viele Leute wechseln daher zur Zeit ihr Geld und kaufen Euro. Das treibt den Preis, weil die Währung knapper wird. Für einen Euro bekommt man mehr Dollar - für einen Dollar weniger Euro.


      Fazit: Von Dollar auf Euro wechseln.

      Viele Grüße, XXXXXXXX


      Hab dann heute auch mal direkt umgewandelt. Sieht verdammt klein aus aber nu kanner ruhig weiter sinken, kommt der Limitaufstieg eben schneller xD
  • 195 Antworten
    • Robert0BlankO
      Robert0BlankO
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 4.753
      dein Bankkaufman hat halt 0 plan, gerade jetzt ist es die schlechteste Zeit um von Dollar auf Euro zu wechseln, wenn die USA die ImmobilienKrise überstanden hat und spätestens wenn die Präsidentschaftswahlen kommen wird dir jeder einen steigenden Dollar prognostizieren.
      Die Folge die dein Bankkaufmann dir erläutert hat ist auch kompletter bullshit, auf lange Zeit gesehen wird sich der Dollar wieder normalisieren und der Euro in folge dessen auch wieder fallen, gerade am Höchststand die Währung zu tauschen ist das mit Abstand unvorteilhafteste was man machen kann.

      Spätestens wenn die Preise in den USA steigen und das Wachstum ansteigt muss die Notenbank die Zinsen wieder heraufsetzen um eine INflation zu vermeiden
    • hwoarang84
      hwoarang84
      Black
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 5.044
      Vertraue ich jetzt einem Bronzemember oder Roberto Blanko? :(
    • kauai
      kauai
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 2.059
      Original von hwoarang84
      Vertraue ich jetzt einem Bronzemember oder Roberto Blanko? :(
      Vertraue mir und setze alles auf rot! ;)
    • HanniMaus
      HanniMaus
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 546
      ner frau ;)

      stimme dem schwarzen mann zu ;)
    • schiff81
      schiff81
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2005 Beiträge: 941
      Immer entgegen dem Markt agieren!
      Alle sagen, dass man den Dollar verkaufen sollte = also kaufen wir Dollar!
      Auch wenn der Markt noch ein wenig schwächer wird, bald wird er wieder stärker. Der Dollar ist nunmal eine sehr starke Währung und es dauert nicht mehr lange, und der Dollar-Kurs steigt wieder.
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Tja, bei manchen hier fragt man sich, warum die noch pokern. Die wissen so genau über die künftige Entwicklung von Devisen Bescheid, die könnten mit entsprechenden Spekulationen sicherlich viiiieeel mehr Geld machen ...

      @RobertoBlanko:
      Klar ist es sehr unvorteilhaft, am Höchststand zu tauschen, aber wer sagt Dir denn, daß der Höchststand schon erreicht ist ?(
    • Zarvan
      Zarvan
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 580
      Also der "Finanzexperte" bei ntv hat heute morgen gesagt der Dollar wird noch tüchtig weiter fallen (bis 1,5 etwa)...

      Gründe neben der Immokrise auch der steigende Rohölpreis

      - ohne Wertung -

      :D
    • ThinkTank80
      ThinkTank80
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 14.528
      ist quasi wie beim Pokern :D
      an tighten Tischen loose
      und an loosen Tischen tight spielen
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Original von schiff81
      Immer entgegen dem Markt agieren!
      Alle sagen, dass man den Dollar verkaufen sollte = also kaufen wir Dollar!
      Auch wenn der Markt noch ein wenig schwächer wird, bald wird er wieder stärker. Der Dollar ist nunmal eine sehr starke Währung und es dauert nicht mehr lange, und der Dollar-Kurs steigt wieder.
      :D :D :D

      Bist Du der Berater von Wolfgang Flöttl?

      Was der mit dem Yen praktiziert hat, wirst Du jetzt mit dem Dollar nachmachen, gell. :rolleyes:
    • chefko
      chefko
      Global
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 7.985
      flöttl for president :D


      ich sags euch leute, es ist zeit forint zu kaufen ;) :D ( = HUF)
    • Schurkenstaat
      Schurkenstaat
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2007 Beiträge: 1.839
      Ist das nicht egal, solange man auf einen günstigen Zeitpunkt zum Auszahlen wartet? Sorry, ich habs nicht so mit dem Finanzmarkt.
    • Schlauch
      Schlauch
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 67
      wer den dollarkurs vorhersagt ist eintweder ahnungslos oder ein betrüger. Ende
    • TheLuckyOne
      TheLuckyOne
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2006 Beiträge: 500
      Ich glaube kaum, dass es notwendig ist Börsenspiele mit seiner BR zu machen. Man ist ja nicht genötigt zu einem speziellem Tag auszucashen und kann in einer Dollarkriese daher ja auch ein bisschen warten, bis dieser sich wieder bekrabbelt.

      Am nahezu tiefsten Punkt zu wechseln ist halt wirklich DUMM, aber wen wundert das, der Bankkaufmann wird dir auch einen Bausparvertrag anbieten, oder noch besser einen DEKA Fond! *rofl*
    • Bruteforce
      Bruteforce
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 33
      Der Dollar fällt definitiv noch weiter! Allerdings davon auszugehen, dass dies an der Imobilienkrise in den USA liegt ist totaler Schwachsinn!!!Die Imobilienkrise in den USA haben dem europäischen und asischen Markt deutlich stärker geschwächt als den Amerikanischen. In Amerika an der Börse ist das gröbste schon nach 2 Monaten überstanden gewesen, hier dagegen leiden viele Investments noch jetzt darunter...Der Dollar wird weiter fallen, die Gründe sind viel komplexer als eine Imoblilienkrise.

      Meine Empfehlung:
      -Entweder sofort in EUR umwandeln (Verluste hinnehmen), dann aber auf einen sicheren Euro-Kurs bauen können
      -Oder warten bis der Dollarkurs bei 1,52 liegt und dann kaufen,kaufen,kaufen!

      Wer sich vorher schon seine Gedanken gemacht hat, hat jetzt schon lange in EUR gewandelt und bleibt bei EUR bis zum Kurs von über 1,5 für den Dollar, wandelt dann in Dollar und wartet bis 1 Jahr nach der nächsten Wahlzeit in Deutschland bevor er wieder auf den EUR umsteigt.

      Eine Garantie gibt es nicht! Was ihr macht ist allein eure Sache!Mein Anliegen ist es nur euch nach bestem Gewissen zu informieren...
      LG
      Tim
    • dcw7
      dcw7
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2006 Beiträge: 156
      wisst ihr was, schickt mir doch einfach eure kohle....dann seit ihr eure probs los ^^
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      Original von kauai
      Original von hwoarang84
      Vertraue ich jetzt einem Bronzemember oder Roberto Blanko? :(
      Vertraue mir und setze alles auf rot! ;)
      nene immer schoen BJ und bei 20 doublen
    • ktec
      ktec
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.781
      Ich finds geil, dass jede Woche nen neuer Thread mit neuen Progonosen zum Dollar/euro kurs eröffnet wird.
    • Kyazu
      Kyazu
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 796
      Also, wenn der Doller wirklich auf 1,5x fällt, könnt ihr sicher sein, dass ich erstmal €5K bei NETeller eincashe und dann warte bis der Doller wieder bei 1,7x steht. Muss mich nur noch mit den NETeller Gebühren auseinandersetzten, ob sich das auch lohnt.
      Wenn jemand von euch wirkliche Erfahrungen damit gemacht hat (und nicht nur rumschwafelt) pleeze post it.

      thx

      edit:
      Wen das Thema interessiert, checkt mal meine Buchempfehlung.
    • philgo
      philgo
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 2.257
      Original von dcw7
      wisst ihr was, schickt mir doch einfach eure kohle....dann seit ihr eure probs los ^^
      http://www.seidseit.de ;)