3-bet

    • weiseNic
      weiseNic
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2007 Beiträge: 66
      hi

      ich hätte mal ne frage wie ihr am flop spielt wenn ihr preflop ak out of position 3 bettet habt und ihr nichts getroffen habt.

      Das problem liegt dann ja dass wenn ich eine contibet mache und gecallt werde der pot riesig ist. Andererseits ohne contibet verlier ich die initiative und hab keine fold equity.

      Mir ist klar dass die Spielweise von den reads über den gegner abhängig ist aber über eine grobe handlungsweise in dieser situation würd mich dennoch interessieren

      gruß nic
  • 6 Antworten
    • gollo13
      gollo13
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2007 Beiträge: 1.176
      wenn ich 3-bette und oop bin mach ich immer ne contibet. ansonsten ists ja fast klar das der andere reindonkt... wenn du gecalled wirst und hältst AK(und triffst nicht) c/f.

      viele callen mit kleinen pockets uns folden auf ne conti(meine erfahrung)

      mfg gollo13
    • stinn
      stinn
      Bronze
      Dabei seit: 10.06.2007 Beiträge: 652
      kommt auf die anzahl der gegner an und was der flop bringt ;)
    • gollo13
      gollo13
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2007 Beiträge: 1.176
      gut, das stimmt:) . ich ging eigentlich von HU am flop aus =) ... aber wüsste jetzt nicht auf welchen boards ich das nicht tun würde.... ich representiere doch bereits preflop eine sehr starke hand... ?

      und ich hatte das auch eigentlich so verstanden;

      wir sollen ja mit AK ohne position auf jeden fall 3-betten weil wir postflop dann initiative halten was unsere conti rechtfertigt, ansonsten müsste wir viel zu oft auf seine conti folden oder teuer bluffen. in position kann man jedoch auch callen.

      hatte das halt immer so gedeutet und bei mir klappts eigentlich auch gut. sogar wenn das board 3suited ist da es meist für den gegner (ich spreche von HU) auch scary aussieht.

      lass mich aber auch gerne eines besseren belehren.

      mfg gollo13
    • stinn
      stinn
      Bronze
      Dabei seit: 10.06.2007 Beiträge: 652
      hmm.. manchmal spar ich mir den conti, um nicht so readable zu sein. aber die regel ist es im HU schon.

      aber um mal ein beispiel zu nehmen.
      mein blatt: A :diamond: K :diamond:

      conti bei: Q :club: 3 :heart: 8 :spade:
      evtl. kein conti: 4 :heart: 5 :heart: 6 :heart:
    • gollo13
      gollo13
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2007 Beiträge: 1.176
      weiß schon was du meinst... hab ich mir auch gedanken drüber gemacht. je nachdem wie oft 3-bets bei mir vorkommen, würd ichst auch machen... find aber auf nl25(da spiel ich) muss ich mir wegen readabillitiy(heißt das so ?( ) keine sorgen machen:) ... wenn die gegner besser werden hast denk ich auf jeden fall recht mal ab und an die conti zu lassen

      es gibt 3 spieler mit denen ich recht häufig am tisch sitze und man merkt auch das wir uns ausm weg gehen:)

      da weiß jeder wenn einer 3-bettet hält man sich besser raus.

      mfg gollo13
    • stinn
      stinn
      Bronze
      Dabei seit: 10.06.2007 Beiträge: 652
      ich spiel nl10 :D :D

      und da ich dort auch schon sehr viele spieler kenne und reads habe, mache ich es natürlich auch davon abhängig, ob ich ne conti mache. wenn ich nichts treffe möchte ich meinen gegner ja durch diese aktion zum folden bringen. gegen jemanden mit entsprechenden reads lass ich das dann auch einfach mal sein.