kurze regelfrage nach einem all-in

    • Barca4life
      Barca4life
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2007 Beiträge: 399
      moin

      folgende situation

      big blind ist 100, spieler 1 raist auf 300, spieler 2 geht für 400 all-in
      spieler 3 callt diese 400 und spieler 1 ist wieder an der reihe
      darf er selbst noch all-in gehen, oder kann er nur die 400 callen (also 100 dazu zu seinem 300 raise)?
  • 10 Antworten
    • flutsch
      flutsch
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 1.583
      hab mal ein wenig im netz geschaut und so wie es für mich aussieht,
      gibts da keine einheitliche regelung. kommt wohl darauf an,
      ob cash-game/turnier und in welchem casino.
      wenn ich mich nicht irre, ist bei party turnieren kein weiterer
      raise möglich.
    • csTFG
      csTFG
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 6.456
      In NoLimit-Games kann jeder Spieler jederzeit all-in gehen, das ist bei allen Anbietern gleich.
    • flutsch
      flutsch
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 1.583
      mag für cash-games gelten. bei turnieren stimmt das aber nicht.
    • acix
      acix
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 168
      Auch bei Cashgame kann man da normalerweise nciht All-in gehen, weil nicht der minimum raise gebracht wurde. Man wurde also nicht ausreciehnd gerereaist. Call only. Zumindest bei stars.
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      Original von acix
      Auch bei Cashgame kann man da normalerweise nciht All-in gehen, weil nicht der minimum raise gebracht wurde. Man wurde also nicht ausreciehnd gerereaist. Call only. Zumindest bei stars.
      bei ziemlich allen seiten, die ich kenne
    • flutsch
      flutsch
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 1.583
      hab nochmal weitergeschaut:

      in den offiziellen wsop 2007 regeln steht (für turniere natürlich):


      In no-limit and pot-limit, an all-in bet of less than a full raise
      does not reopen the betting to a player who has already acted.
      da fragt man sich natürlich, was mit spielern ist, die noch nicht dran waren.
      der gedanke wurde da leider nicht weitergeführt (oder habs schlicht übersehen ;) .
      dürfte aber ähnlich sein, wie die regel bei vc poker:

      ... players who have yet to act (betting has not reached them yet) may raise the expected raise for that betting round, after calling. If the under-raise is half or more than the expected raise, the lock rule does not apply.
      wenn ich das nu alles richtig verstehe und diese regelung hier zutrifft,
      dürfte in dem o.g. beispiel spieler 3 raisen, spieler 1 aber nicht.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      ein allin, welches kleiner ist, als ein minraise, gilt als call. dementsprechend kann jeder spieler, der noch nicht dran war, reraisen, wer aber vor dem allin dran war, kann den allin nur callen.
    • flutsch
      flutsch
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 1.583
      ist ja das, was ich gesagt hab.
      hängt aber zusätzlich noch davon ab,
      ob diese 50%-regel (If the under-raise is half or more than the expected raise, the lock rule does not apply)
      angewendet wird oder nicht.
    • OIM3L
      OIM3L
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2005 Beiträge: 253
      spieler 1 raised hier um 200, spieler 2 um 100 als 50% des zu erwartenden raises. also müsste die 50%-regel ja greifen.
    • SevenTwoOff
      SevenTwoOff
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 5.953
      das thema gabs hier schonmal (sufu :P )

      und da hat ein dealer gesagt, dass das all-in auf 400 nach dem raise auf 300 ein irregulärer raise wäre und nach diesem man nur noch die option hat zu folden oder zu callen, wenn man vorher schon in der hand war