FL $2/$4 SH - Milamber - Gold - 31.10.07

  • 21 Antworten
    • JollyRoger183
      JollyRoger183
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 8.874
      :spade: Sehr schönes Video soweit - du erklärst wirklich top! :spade:

      Min 11 (rechts): du hast 99 und bekommst 5-handed die Donk beim 4Q4-board, raist und machst am Turn die FreeSD-bet (oder wie es im Bronzebereich heißen würde den "Gratis-Kartenaufdeck-Setzer" :) )
      Und meintest im Nachhinein dass du halt für ihn protectet hast usw. alles klar soweit.
      Meine Frage ist, ob du wenn nicht raise Flop du einen calldown gemacht hättest?
      Ich meine in der Hand hast du ja nur 2BB gezahlt und optimal protected gegen Flushdraws und underpairs. Direkter Calldown kostet doch 2,5BB und andere könnten dich outdrawn.
      Oder reicht dir eine 5-handed donk auch mal als Grund für nen toghen Fold?


      Min 13 (rechts): Du hast ATo MPTK bei QT653-board und meinst du würdest die meisten River betten, so also auch diese Blank. Der Gegner donkt nun und der call ist klar. Hättest du wenn deine bet noch gecheck-raist worden wäre gecalled? Als bet/fold, oder bet/call. Wenn mein Draw busted würde ich am River in nem großen Pot eher nicht donken, sondern check/raisen als bluff.
      Ich denke bei ner blank müsstest du bet/call spielen. Wäre am River ne 9 oder der Flush angekommen, hättest du cb gespielt um kein bet/fold zu riskieren?
    • rustyspoon
      rustyspoon
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 1.459
      Minute 11:18 mit ATo.

      Am Flop sagst du, dass du einen Gutshot hast - dies ist aber nicht der Fall. ;)
      Noch in der gleichen Hand donkst du den Turn als du das A hittest. Allissa ist aber schon als sehr bluffy calling station aufgefallen, die auch sehr loose downcallen kann.

      Ist dann ein c/r nicht der donk vorzuziehen?
      Man kann imo durchaus davon ausgehen das er nochmal barrelt, da er einerseits den Flop geraist hat und andererseits in ein paar Händen zuvor Ace high HU sehr aggressive gespielt hat. Vllt. spielt er mit pockets auch aggressive bzw. mit K high barrelt er vllt. auch nochmal.

      Gefällt mir ansonsten sehr gut das Video!
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      Bin begeistert von dem Video, wirklich Toparbeit, Milamber!
      War zu keiner Sekunde langweilig, auch wenns nur zwei Tische waren und der Lerneffekt war dadurch auch sehr gut. Bitte mehr davon.. :)

      Eine Frage habe ich noch: ganz am Anfang spielst du auf JJxx Board nach einem Raise vom BU (du warst BB) check/call flop, check/raise Turn gegen einen unknown Gegner. Würdest du das so in jeder Situation machen, oder nur in x% der Fälle, also um in der "richtigen mathematischen Frequenz" zu bluffen? So eine ähnliche Situation kommt hinterher noch irgendwo vor, kann mich leider nicht mehr erinnern, wo..
      Ich bin mehr oft unsicher bei solchen Blindstealsituationen, deswegen frage ich nach.. Vor allem, weil du noch in dem Video meinst, man soll solides Poker spielen und nicht zu oft bluffen.. So ein paired Board ist zwar eine super Sache zum bluffen, aber viele Gegner wissen das auch und sind eher geneigt, runterzucallen, obwohl der Turn c/r schon nach einem Monster aussieht..

      Ansonsten hast du ja ganz gute Hände gekriegt, ist das advanced play? =)
    • Goedistar
      Goedistar
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 616
      super video aber:

      warum immer nur 2 tables neuerdings?
      3 wären nice 4 sind auch i.o aber bei 2 schafft man nichtmal 150 händen in den 30-45 min des videos!!!

      sebra hat auch nur 2 tische gespielt und erlich gesagt ist die aktion sehr schwach bei 2 tischen 3 sollten schon drin sein:)
    • kloputzer7
      kloputzer7
      Black
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 662
      sehr solides, intruktives gold-vid!

      bin auch der meinung, dass 2 tables hart an der unteren grenze sind - 3 könntest du genauso gut erklären. (und dafür erläuterungen darüber, dass man A4o in MP3 nicht raist, weglassen..)

      ich c/r das A auch gegen so einen schlechten spieler, für mich eindeutig besser als donk!
      auch den riverdonk raise ich gegen den bluffy gegner..

      weiter so!
    • btownstar
      btownstar
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 1.489
      Original von JollyRoger183


      Min 11 (rechts): du hast 99 und bekommst 5-handed die Donk beim 4Q4-board, raist und machst am Turn die FreeSD-bet (oder wie es im Bronzebereich heißen würde den "Gratis-Kartenaufdeck-Setzer" :) )
      Und meintest im Nachhinein dass du halt für ihn protectet hast usw. alles klar soweit.
      Meine Frage ist, ob du wenn nicht raise Flop du einen calldown gemacht hättest?
      Ich meine in der Hand hast du ja nur 2BB gezahlt und optimal protected gegen Flushdraws und underpairs. Direkter Calldown kostet doch 2,5BB und andere könnten dich outdrawn.
      Oder reicht dir eine 5-handed donk auch mal als Grund für nen toghen Fold?
      meine frage zu der situation:
      wie spielst du weiter, wenn alle folden bis auf den donker und dieser dreibettet?
      foldest du dann direkt oder callst du den flop mit der absicht, den turn ui zu folden?
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      Tut mir leid das bis jetzt noch keine antwort da ist... leider habe ich die letzten tage privat viel um die ohren und bin nun auch übers Wochenende in HH wegen verhandlungen & Deuce party ... Montag kriegt ihr dann aber sicher ein marathon Post =)


      Schön das euch das video gefällt...


      Zu 2 tabling .. ich denke das es wesendlich wichtiger ist Festen content mit massiver erklärung zu schaffen zusätzlich funktioniert das aufnehmen eines kompletten bildschirms bei mir leider nicht das das mein Ram (oder was auch immer dafür verantwortlich ist) nich packt ... ich versuche das mit besseren erklärungen auszugleichen bis ich mich wqieder hochgegrindet hab und mir nen neuen pc kaufe ^^

      MfG

      Milamber
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      So, eine Frage nochmal zu purebluffs bei Blinddefense Situationen: bei ca 21. min defendest du mit T4s gegen einen Raise vom dem BU, der Flop kommt A :spade: Q :spade: und noch irgendwas. Du raist die Contibet vom PFA am Flop. Frage ist, ist das nicht zu optimistisch gedacht? Wenn der Gegner wüsste, dass du einen PS.de TAG Stil spielst, würde er auch wissen, dass du 1. ein A preflop geraist hättest bzw. WA/WB spielen würdest, 2. auch einen Draw aggressiv spielen würdest und 3. eher den Turn raisen würdest, wodurch er eher mit kleineren Pockets runtercallen könnte am Flop.

      Ist der Raise also Gegnerabhängig (gut, dass man das gegen Callingstations und Maniacs nicht machen sollte, ist klar..)? Woran machst du das genau fest?
    • Destolon
      Destolon
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2006 Beiträge: 4.204
      klasse vid, gefällt mir auch sehr gut.
      qualitativ in der kategorie auf jeden Fall ganz oben mit dabei!
    • 6Wishmaster6
      6Wishmaster6
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 3.807
      ostapbender

      auf deiner hand kann ich aus der erinnerung antworten.


      also: Der raise kam vom SB was seine range natürlich arg groß macht. Darüber hinaus ist ein Ass in genau dieser situation Wa/Wb zu spielen nicht gut imo (es ist 2 suited und das board bietet zuviele draws / schlechtere hände)

      also zum balancing ich raise hier als balancing auch mein ass etc etc

      und was du da "ps.de" style ist ist nur der style den die meisten user als diesen zu verstehen ... ich habe meine flopraises recht gut gebalanced denke ich =)

      die bet am turn ist dann ein muss zumal die dazugewonnene EQ eine bet noch nötiger macht.


      MfG Milamber
    • 6Wishmaster6
      6Wishmaster6
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 3.807
      Achtung dieser und der letzte post ist von mir (Milamber) ich bin nu grade hier zu besuch in HH




      min 11 rechts

      calldown ist hier keine möglichkeit ... nach mir waren afaik nich 2 spieler mit in der hand. Ich muss also entweder protecten oder folden ... wenn die spieler hinter mit so tight sind das sie gegen donk&raise eine Q folden, der donker allerdings auch draws/underpairs/bluffs donkt ist der raise hier recht gut .... im allgemeinen ist aber davon abzuraten

      an dieser stelle hat mich wohl einfach der move teufel geritten =)

      Min 13 (rechts):

      hier spiele ich auf einen c/r gegen unknown erstmal sicherlich einen call. Wenn er den river nur bei Improvement checkraised habe ich ein genauso exploitbares Leak wie wenn er nur als Bluff c/r würde ^^

      und ja auf blanks muss man wohl oft callen auch wenn das dann meistens in einm slowplay oder crappy 2pair endet ^^

      Minute 11:18 mit ATo.

      Das A ist als hitten turn karte meist nicht alzugut für einen checkraise. viele gegner werden madehands und manchmal auch draws behind checken c/r wir hier auf das ass und haben es wird der Gegner in zukunft viel mehr auf acehigh boards behind checken... ein weiterer grund ist das uns der gegner bei einer donk wenig credit auf ein ass gibt was auch vorteile hat

      Zur frage bezüglich blufffrequenz auf verschiedenen boards

      Der checkraise gegen -diesen- Gegner ist ein Exploit und soll kein optimal play darstellen ... wenn mein gegner da jedesmal K/A high foldet muss ich meine checkraises kaum balancen da mein moove auch bei c/c c/r any 2 + ev ist

      hierzu gilt es zu verstehen das ein exploit nicht gebalanced werden kann da er dann kein exploit mehr wäre sondern wir unseren gegner dann schlicht vor eine 0 entscheidung stellen würden.

      ein exploit soll in diesem fall aber einen inkorrekten fold induzieren =)


      stell mir bitte viiiele fragen dazu weil damit muss ich mich auchnoch näher beschäüftigen =)

      @ betown star -> sowas ist ne simple odds & outs frage und die frage ob er so auch bluffs / seinen draw spielen könnte


      MfG

      Milamber
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      Original von 6Wishmaster6
      Der checkraise gegen -diesen- Gegner ist ein Exploit und soll kein optimal play darstellen ... wenn mein gegner da jedesmal K/A high foldet muss ich meine checkraises kaum balancen da mein moove auch bei c/c c/r any 2 + ev ist
      Ja, aber würdest du hier jedesmal in so einer Situation gegen ihn c/c Flop, c/r Turn bei so einem Board spielen? Er könnte ja beim 2. mal mistrauisch werden und mit A-high runtercallen. Wenn er das einmal gemacht hat, kann man die Bluffs vergessen und beim nächsten mal mit einer Madehand c/r, um sich wieder Credit zu verschaffen?
    • Emperor17
      Emperor17
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 367
      Sehr sehr schönes Video,

      finde auch 2 Tische echt ok, dafür gibt es ja ausführliche Erklärungen. Das ist mir persönlich wichtiger als die eine oder andere interessante Hand mehr. Ansonsten gehen im Multitabling Getümmel auch viele Details verloren. Mehr davon bitte...

      Milamber for the win! =)
      Machts Du eigentlich auch mal wieder Coaching?
    • 6Wishmaster6
      6Wishmaster6
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 3.807
      Ich bins immernoch (milamber)


      @ osta

      ja hier tauchen wir in den bereich des rereading bzw der history ein


      wenn ein gegner mich bei dem board erwischt und ich bemerke das er adeptet
      spiele ich von da an meine Madehands wie meine bluffs. Mein gegner wird mir viel value selbst mit schwachen madehands wie a/k high geben

      Adeptet mein gegner wiederum dagegen so kann ich seine neue tighness wieder durch bluffs exploiten ... wichtig ist das du bei diesem multilevel blubb deinem gegner immer einen schritt voraus bist =)

      @ emperor

      Ich persönlich finde 2 tabling für videos auch wesendlich besser =)
      allerdings werde ich fürs nächste mal schauen das ich mir im vorhinein bereits themen zurechtlege damit ich mittendrin nicht den faden verliere =)

      Vielen dank für euer Lob --> und stellt bitte fragen zu händen, aktives Lernen bringt am meisten =)

      MfG

      Milamber
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      Original von 6Wishmaster6
      und stellt bitte fragen zu händen, aktives Lernen bringt am meisten =)
      Harr Harr, da haste dich aber auf was eingelassen, na gut, du wolltest es so :D

      Nochmal zu der KT im Blinddefense auf JJx Board. Du sagst am Flop, du callst hier, weil der Gegner aggressiv zu sein scheint. Welchen Zusammenhang hat das? Wenn du hittest, wird er dich gut ausbezahlen? Dafür ist die Hand doch aber auch oft dominiert (reverse implied) und du hast keine Position. Oder meintest du was anderes? Wieso du da nicht direkt am Flop foldest, eklärst du ja hinterher noch. Hättest du da gecheckraist am Turn, auch wenn du keinen Gutshot gekriegt hättest?

      Und nochmal wegen balance/adepten Sache.. Ist das nicht im Grunde das gleiche? Du sagst, wir müssen nicht balancen, aber adepten, in dem wir, falls der Bluff auffliegt, das nächste mal eine Madehand so spielen müssen, um wieder Credit zu erlangen.. Also balancen wir damit die Line doch auch, oder? Keine Ahnung, ist vielleicht alles nur Definitionssache, aber ich habe da noch nicht so viel Ahnung..

      5.10 links: wirst mit 88 am Flop geraist, auf 2suited Board. Was hälst du von call Flop, donk Turn, um eine Freecard zu verhindern? Auf ein Raise hast du bei dem Board ja noch nen easy Call, wegen double belly buster. Wäre die Donk auch bei einer Blank sinnvoll? Wir liegen hier ausserdem doch noch oft vorne, dass wir die Hand etwas aggressiver spielen können, oder?

      10 min rechts, 99 auf 4Q4, 2suited Board und eine Donk.. Wieso findest du den Raise hier im Nachhinein schlecht? Du sagst zwar selber, dass es knapp ist, aber ich denke, dass einige Gegner hier durchaus auch ihre Pockets so spielen können. Wenn man das und die Überlegung, dass er auch einen Draw so (dumm) spielen könnte, macht den Raise doch gar nicht mal so schlecht, vor allem mit Spielern hinter dir, die da eine bessere Hand folden könnten, der Pot ist ja auch schon relativ gross.

      19. min links: KJ, du triffst Toppair am River und raist die Donk HU. Villain 3bettet und zeigt twopair. Mit so einem "Read" und in einer ähnlichen Situation, würdest du gegen ihn dann raise/fold spielen oder ist diese eine Situation zu wenig, um den Gegner einzuschätzen?

      So, und das war erst die erste Hälfte.. :)
      Find ich gut, dass du dich um die Nachbereitung kümmerst, die Videos gewinnen dadurch viel an Lerneffekt.. Keep it going..
    • aStaSt
      aStaSt
      Bronze
      Dabei seit: 27.06.2006 Beiträge: 538
      top video!

      bitte mehr davon
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      osta das artet bei dir ja in public private coaching aus ^^

      also ich calle den flop mit Kt weil ich eine backdoor straight habe und 2 overs

      mit der agressivität meines gegners hat das insofern was zu tun das er viel openraist und auchnoch viel auf solchen turns bettet.

      der checkraise ohne gutter wäre knapp geworden...

      der bluff muss hier seltener funktionieren je mehr outs bezogene EQ ich habe.


      2. balancing =/= adepten

      Balancing = ich balance meine lines so das kein exploit gegen sie möglich ist

      adepten = ich erkenne ein Exploit / ein leak im spiel meines gegners und passe mich daran an, allerdings verletze ich dafür das balöancing meiner lines was mich widerum exploitbar macht

      (tadadadaaaaa ;) )

      5.10 rechts

      donk ist hier machbar wenn mein gegner sich oft freecards nimmt, ist dems o kann ich aber auch direkt den flop 3betten =)

      10 (99)

      ich denke schlicht das donks hier sehr oft die Q darstellen :\

      19 donk 3bet allein ist mir für raise fold zuwenig ... vorher möchte ich 1. sehen das er donk call mit weak hands spielt und zusätzlich mag ich rais/fold lines nicht gerne wenn ich meinen gegner nicht gut kenne ^^

      MfG,

      Milamber
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      Original von Milamber
      osta das artet bei dir ja in public private coaching aus ^^
      Selbst schuld :D

      5.10 rechts: donk ist hier machbar wenn mein gegner sich oft freecards nimmt, ist dems o kann ich aber auch direkt den flop 3betten =)
      Jo, aber du hast b/c flop, c/c turn gespielt, das halte ich für zu passiv auf dem Board, wo viele Draws möglich sind. Wenn er sich dann am Turn eine Freecard nimmt, stehen wir ziemlich blöd da weil er fast immer massig Outs gegen uns hat und ein Monster/eine sehr gute Hand würde er eher am Turn raisen.

      Ich denke, man kann das durchaus nur callen am Flop, dann aber den Turn donken, weil unsere Hand sehr sehr protection bedürftig ist.

      Danke für die Beantwortung der anderen Sachen. Ich würde gerne weiter noch über Balancing und Adepten diskutieren, weil ich davon noch zu wenig Ahnung habe, weiss aber nicht, ob das in diesem Thread erwünscht ist? Vielleicht könntest du darauf in einem deiner nächsten Videos etwas eingehen.. Allerdings ist das wohl ein zu allgemeines Feld und evtl auch nicht ganz so wichtig auf dem Limit..
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      @ ostap

      du wirst hier bestimtm recht haben .. auf meinem Stammlimit 3bette ich hier eigendlich immer in dieser situation

      Wahrscheinlich habe ich die passivität meiner gegner schlicht überschätzt =)


      zum balancing / addeption problem --> entweder privat coaching oder einen thread im gold diskussions forum aufmachen =)

      MfG,

      Milamber
    • 1
    • 2