Bad Beats und Suchtgefahr....weiß jmd rat???

    • Folder1706
      Folder1706
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 352
      hallo....

      muss hier wohl mal meine sorgen loswerden und auch um ein wenig rat bitten.....aber ganz von vorne :P

      by the way: BB/100 hands sind bei mir normale Big Blinds

      hab bis vor 2 monaten seit anfang des jahres bei titan poker gespielt und mich mit 11$ aus nem freeroll von den ganz kleinen limits bis auf nl20 hochgespielt, wo ich dann auf über 20.000 hände ne winrate von 12 BB/100 hands hatte......hatte dabei nur 1 mal nen richtig heftigen downswing von 5 stacks in 2 tagen glaub ich.....ansonsten gings ziemlich stetig bergauf!!!

      nun bin ich seit ca. 2 monaten durch ps.de bei party poker gelandet und bin da ebenfalls ganz unten bei nl5 aber gleich als BSS angefangen, da ich denke, dass ich wohl kein blutiger anfänger mehr bin ;)

      naja, meine winrate auf nl5 nach 20.000 händen ist mit ca. 8 BB/100 hands sicherlich immernoch sehr zufriedenstellend, aber schon auf dem limit hatte ich mit unfassbar vielen bad beats zu kämpfen....war ich von titan quasi nich gewohnt in dem umfang....aber ich habs dann einfach mal auf das fishige nl5 limit geschoben :P

      dann hoch auf nl10 wo ich mich zur zeit immernoch befinde.....hier habe ich nach ca. 18.000 händen ne winrate von 5 BB/100 hands....das macht mich ja immernoch zum winning player wenn mans so sieht.....

      trotzdem ist es momentan einfach total frustrierend, weil es die ganze zeit nur so läuft, dass ich in vielen händen mühsam kleine gewinne einfahre um dann am ende pro tag mit einer hand einen ganzen stack zu verlieren weil ich entweder cold decked bin mit set over set oder ähnlichem.....oder weil es aufm turn all-in geht und mein gegner 2 oder 3 outs hat und genau das ding auch kriegt......ich finds echt schon abnormal wie oft das die letzten tage und wochen passiert....weiß nich wie lange es her ist dass ich mal n all-in gewonnen hab außer mein gegner hatte gar keine outs.....

      naja, das eigentliche problem bei der ganzen sache ist, dass ich dann halt häufig frustriert bin aber trotzdem nicht aufhören kann......das kommt mir schon vor wie eine sucht.....es kann auch gut sein dass ich dann ab und zu tilte....aber jedes mal wenn ich dann nach der session das ganze revue passieren lasse, merke ich wieder dass ich bei meinen entscheidenden verlusten mein geld als klarer favorit reingestellt hab....mir also nicht viel vorzuwerfen hab.....

      jaja, lange rede kurzer sinn.....

      ich spiele momentan einfach viel zu viel weil ich einfach nich fassen kann dass ich ständig so viel pech haben soll.....war ja bei titan auch nich so....wills jetzt allerdings nich auf die seite schieben :P artet dann manchmal darin aus dass ich bis spät in die nacht zocke und mich dann am nächsten tag wieder ärgere dass ich erst um 12 uhr ausm bett komme und der tag schon fast rum is.....

      wenn ich mir dann etwas vornehme wie dass ich mal ne woche pause mache oder so dann ist es jedes mal wieder so dass ich nach 2 tagen wieder vorm pc sitze und zocke.....und das auch viel zu lange in anbetracht dessen was mein studium von mir verlangt....

      hab mir jetzt vorgenommen frühestens nächste woche wieder zu spielen und danach feste zeiten mit mir selbst abzumachen wann ich spiele um das ein wenig einzuschränken.....sowas wie höchstens 10 stunden pro woche oder ähnliches....

      hat hier jemand ähnliche erfahrungen mit solchen guten vorsätzen gemacht und vllt nen tipp wie man sich das besser einteilt und "durchhält"?

      gibts auch andere praktische wege wie man mit so einer situation umgeht?
  • 9 Antworten
    • Folder1706
      Folder1706
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 352
      hmmm....ist mein text einfach zu zäh zum durchlesen oder weiß einfach niemand nen rat? ;)
    • Publius
      Publius
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 1.339
      Also der Text ist wirklich sehr zäh zu lesen. Satzzeichen und Groß- und Kleinschreibung wären schon eine hilfreiche Sache. =)

      Also zum inhaltlichen:
      5BB/100 über 18k Hände ist ein guter Wert, der für die Qualität deines Spiels spricht. Ich glaube du solltest einfach ein positiveres Verhältnis zu Bad Beats entwickeln. Die gehören zum Spiel!

      Wenn du mit Spielen Probleme hast, versuche dir vorher klare Limits zu setzen. (Stunden pro Woche, nur am Wochenende, wie auch immer)

      Kannst du die Limits nicht einhalten, nutze die Selbstsperre von Partypoker. Zu Studienzwecken habe ichs mal probiert. Man kommt wirklich nicht mehr rein. Bei Pokerstars ist die Selbstsperre aber besser, da sich imo die Dauer der Aussperrung variabler einstellen lässt.

      Bei häufigerem Gebrauch der Selbstsperre solltest du aber überlegen, ob Poker wirklich das Richtige für dich ist. Vor allem bei anstehenden Prüfungen oder ähnlichem kann ich das nur empfehlen.
    • Paapolinho
      Paapolinho
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 895
      Hallo Folder,

      dass Problem welches du hier beschreibst, ist hier schön des öfteren aufgetaucht. Wir alle haben mit diesen Problemen zu kämpfen.
      Lies dir einfach mal die anderen Threads mit verwandten Titeln durch und du wirst Antworten auf deine Fragen bekommen.
      Ich selber habe mit dem gleichen Problem zu kämpfen im moment. Und sehr viele andere sicher auch.
      Wahrscheinlich kann man uns nur immer wieder sagen, "weiter dein bestes Poker spielen, dann wird es auch wieder Aufwärts gehen". Wobei bei Dir ja von abwärts gar nicht die Rede ist.
      1 X 5 Stacks down in 2 Tagen? Na ja. also das ist für mich nun wirklich kein Downswing. Im moment habe ich so etwas alle 2 Tage, seit 2 -3 Wochen.
      1. Tag 2-3 Stacks rauf. 2. Tag 5 Stacks runter. Deshalb habe ich jetzt auch fast 10 Stacks down in 3 Wochen.
      Hatte so einen downswing schon einmal auf FullTilt Poker. Bin dann zu PP gewechselt und es ging mit dem gleichen stil wieder Bergauf. Jetzt geht es halt wieder Bergab. So muss das wohl scheinbar sein.

      Also weiter zocken und Gewinne machen..
      Viel Glück

      Paapolinho
    • Folder1706
      Folder1706
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 352
      Ja also, dass es an meinem Verhältnis zu Bad Beats doch etwas hapert, glaube ich auch :P

      Ich änder auch meine spielweise deswegen nicht, weil ich eigentlich überzeugt bin, dass ich das Limit spielerisch auf jeden Fall im Griff habe.....

      Hab mir mal andere Threads durchgelesen, nur gibt es eigentlich, finde ich, nirgends praktische Tipps wie man besser mit solchen Bad Beats umgeht, außer zu versuchen es zu akzeptieren und mal ne Pause machen......Wollte also nur wissen, ob es vllt noch ein "geheimes Rezept" dafür gibt ;)

      Und dann wollte ich wissen, wie ihr euch Grenzen setzt, wenn es nicht läuft oder auch grundsätzlich, was die Dauer des Spielens angeht?
    • Publius
      Publius
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 1.339
      Sei dir vor allem im Klaren: Auch wenn es statistisch gesehen noch kein "Beweis" ist, sind 5 BB auf 100 über 18k Hände doch ein starkes Indiz für einen winning player. Viel mehr wird auf die ganz lange Sicht nicht drin sein.

      Aber winnig player zu sein heißt nicht, immer Glück zu haben.

      Es gibt für Internet-Foren den Spruch "Don't feed the trolls." Der gilt nicht beim Online Poker. Du musst die Fische durch deine Bad Beats auch mal füttern. Lass deine Emotionen ggf irgendwie raus; z.B. Stress Star, Bemerkung im Chat - "fuck you" denken und "nh" schreiben. ;)

      Wenn ich merke, dass es nicht geht und ich irgendwelche Frust-Moves mache, höre ich auf. Beim Cash game sofort, bei SNG's werden keine neuen mehr gestartet.

      Ansonsten ist es mit dem Grenzen setzen so eine Sache. Halt vorher überlegen, wann habe ich Zeit/ wann will ich mir Zeit nehmen. Ich habe mir zum Beispiel das abendliche Fernsehen fast komplett abgewöhnt und spiele in der Zeit Poker und gut. Ausnahmen mache ich eigentlich nur wenn ich Urlaub habe. Alternativ könnte ich mir ein Zeit-Limit vorstellen.
      Vielleicht gehe ich selbst auch dazu über, das ganze in PartyPoints zu messen. Pro Woche 250 StandardPoints ist sehr leicht zu überprüfen, sichert den Gold-Status und lässt sich relativ einfach in Zeit umrechnen. Ginge natürlich auch umgekehrt: Wieviel Zeit will ich mir fürs Pokern nehmen, wieviel Points/h schaffe ich?
    • Folder1706
      Folder1706
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 352
      Naja, ich könnt mir auch vorstellen, dass ich durch meine Ergebnisse bei Titan etwas verwöhnt bin :D

      Dass sich das mit den Bad Beats allerdings so anhäufen kann und ich dann auch noch so häufig cold decked werde und das auch erst bei Party Poker, macht mich doch immernoch etwas stutzig....

      Ich werd mir jetzt wohl versuchen für die Zukunft Grenzen zu setzen, was das Tilten und auch das Viel-Spielen angeht....Das Problem wird wohl nur die Selbstdisziplin sein...Wer hat schon lust an nem Vortrag über Spurenelemente zu arbeiten, wenn er Millionen und Milliarden bei Party Poker scheffeln könnte :P

      Achja, was zum Teufel ist Stress Star???
    • Publius
      Publius
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 1.339
      Stress Star :D Gibt es in ähnlicher Fassung mindestens auch bei FTP.

      Mir scheint, ich muss mal bei Titan vorbeischauen.

      Gerade bei anstehenden wichtigen Projekten kann ich die Selbstsperre nur empfehlen. Ein Augenblick der Standhaftigkeit und man kann in Ruhe arbeiten.
    • in2fire
      in2fire
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 233
      Turniere spielen kann in der Zeiteinteilung stark helfen.

      Wenn man sich vornimmt 2-3 Turnierreihen zu spielen und danach aufzuhören fällt mir das persönlich leichter, als in nem Cashgame aufzuhören.
    • Folder1706
      Folder1706
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 352
      ja ok da hast du vllt sogar recht.....

      allerdings spiel ich wesentlich lieber cash-game als turnier weil ich es einfach nich mag, dass es bei turnieren häufig bei hohen blinds darauf hinausläuft, dass nur noch gepushed werden kann.....

      n pro hat mal gesagt: "and who ever gets lucky, is the next tv superstar"

      daher seh ich cash-game einfach als mehr skillful an als tournament poker....

      hab allerdings mal zwischendurch vor ein paar monaten einen ausflug in die welt des sng gemacht......
      da hab ich dann auch mal gesagt: "komm ich spiel 3 turniere und dann is schluss"....schwups war ich bei turnier nr. 8 und wollte eigentlich noch nich aufhören :D

      aber ich muss sagen, ich finde diese 24h-sperre von party poker eine sehr gute idee....ich werd das jetzt mal ausprobieren und denke das kann man super als hilfe zur selbstdisziplin benutzen. =)