In der "Ausblindzeit" BSS spielen?

    • Aent
      Aent
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2007 Beiträge: 4.931
      Wenn ich in der SSS meine 25+ BB habe lasse ich ja normalerweiße ausblinden, da diese 5 Hände aber ohne Strategie recht vergeudet sind hab ich mir letztens überlegt gleich auf 50 BB nachzukaufen und die letzten par Hände reine BSS zu spielen, habe inzwischen ohnehin die BR um auf dem Limit BSS zu spielen, aber für wie sinnvoll haltet ihr die Idee die Ausblindzeit auf diese Weiße Sinnvoll zu nutzen? Auch ne Option, wenn man auf dem Limit nur dir BR für SSS hat?
  • 3 Antworten
    • phonocar
      phonocar
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 828
      Wenn man es kann warum nicht ? Dann könntest du aber auch gleich BBS spielen ;)
    • Aent
      Aent
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2007 Beiträge: 4.931
      Ja, es kommt auch vor dass ich an einem Tisch 200-300 SSS spiele und dann auf BSS wechsle um mit ein par steels mein tightes image zu nuzen, auf den Micros fällt fielen erst garnicht auf, dass sich dein Stack und damit deine Strategie ändert, aber mir ging es darum, dass wenn ich SSS deutlich +ev spiele und BSS so in etwa breakeven, dann ist doch ein durchschnittliches (nach PP und nicht PS Niveau) BSS immernoch besser als ein SSS mit 35 BB, oder?
    • kozip
      kozip
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 1.984
      ich werde dann einfach nur deutlich tighter und gehe nicht mehr mit AK pf allin und so späße.

      hohe pockets, die zu overpairs werden kann man mit 30-40 BB genau so spielen wie mit 20BB. einfach jede street betten und am turn ist man eh allin.