Selbsterkenntnisse und Frühwarnsysteme

    • Rainman777
      Rainman777
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 383
      Selbsterkenntnisse und Frühwarnsysteme!
      Wenn ich nun meine vier letzten Wochen Poker rückblickend betrachte, frage ich mich dann doch, mit dem Abstand von zwei Tagen des nicht-pokerns: Was, um Himmels Willen, habe ich bloß die ganzen letzten Wochen getan? Mit Poker kann das nicht viel zu tun gehabt haben. Und die Erkenntnis, das einige, wenn nicht alle, Ampeln auf Rot standen, trifft mich nun mit Wucht – und natürlich einige Tage (und Dollars) zu spät! Aber – besser spät als nie 

      Wenn Du also merkst, das du plötzlich immer öfter über den Lucker gegenüber schimpfst, den fish neben Dir titulierst, darüber lamentierst das Du aber auch keinen einzigen Flop mehr triffst, das der Ahnungslose out of position gerade eine potsize-bet setzt um auf dem turn seine einzige, ihm helfende Karte für seinen gutshot trifft, wenn der Donk ohne ausreichender potodds nach dem turn Deine bet callt und Dir dann nach dem river zeigt, das er seinen flush vervollständigt hat – wenn Du das über Tage merkst, dann stelle Dir die Frage, ob es wirklich daran liegt, das die anderen das Glück gepachtet haben und Du nur noch Pech hast. Oder ob es möglicherweise daran liegt, das Du selbst einfach ganz ganz schlechtes Poker abgeliefert hast! Ich kann diese Fragen jetzt für mich ganz eindeutig beantworten: Glück und Pech halten sich die Waage – und es liegt nur an meinem Pokerspiel, das die Waage nicht ausgeglichen ist! Ich selbst habe von Tag zu Tag immer schlechter gespielt! Wann habe ich aufgehört, meine Position zu beachten? Wann hat es sich eingeschlichen, das ich weder outs gezählt noch potodds berechnet habe? Muß ein hübsch schleichender Prozess gewesen sein grins, ich habs null mitbekommen! Zur Selbsterkenntnis gehört auch zu merken, das es lange nicht reicht, zu wissen was position, outs, potodds, M-Faktor, semibluff oder die Wichtigkeit der Stackgröße ist. Es ist wichtig, dieses Wissen auch permanent abzurufen. Heiß laufen und on tilt – muß ja alles gar nicht sein! Juhu, wieder was gelernt! Hör auf die Frühwarnsysteme! Ganz einfach: Wenn Du merkst, das Dein eigenes Gemecker über andere Spieler zunimmt, nimm Dich zurück, mach dir bewusst, worauf es ankommt und spiele ruhig und gelassen Poker – oder mach einen break und setze ein paar Tage aus um Deine Akkus aufzuladen! Das ist es, was mir jetzt so durch den Kopf geht! Und da ich es jetzt einfach nicht schaffe, ruhig zu bleiben wenn der nächste Hohlkopf auf dem river einen seiner 2 outs trifft und mich schlägt, mache ich jetzt erstmal Pokerurlaub und lasse die Karten zwei oder drei Wochen ruhen 

      Vielleicht erkennt sich der ein oder andere hier ja selbst wieder – dann hätte ich wenigstens das beruhigende Gefühl nicht alleine zu sein mit dem Gefühl, manchmal einfach zu blöd zu sein für dieses doch so spannende und unterhaltsame Kartenspiel!

      Zockenden Gruß!

      Rainman
  • 2 Antworten
    • toxic
      toxic
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 1.326
      push

      Sehr guter Beitrag, sollte immer ganz oben in der Thread-Liste stehen!
    • knaur
      knaur
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2007 Beiträge: 406
      Servus Rainman777:

      Toller Beitrag, gefällt mir wirklich gut. In einigen Punkten erkenn ich mich wieder, du bist nicht allein ;-).
      Als ich mit dem Pokern angfing, war ich so ein Spieler wie du es beschrieben hast. Zu dem Zeitpunkt hatte ich keine Ahnung vom Pokern, DSF war meine Schule, kannte die Regeln nicht und hab oft geschimpft wenn jemand seinen Flush am River getroffen hat u.s.w. .
      Ich war eine sehr Loser Maniac. Ab und an aber erfolgreich, dazu sag ich aber nur : ZUFALLSTREFFER !
      Bin jetzt froh bei Pokerstrategy Mitglied zu sein um das Pokern von der Pike auf zu lernen. Ein paar verhaltensmuster - die sich eingeschlichen haben - muss ich noch ausmerzen, der Maniac ist noch nicht tot in mir ;-) Vieleicht bin ich einer und bleib einer?, vieleicht wird sich mein Spiel ändern ?, vieleicht werde ich in einem 1/2 Jahr oder 1 Jahr aufhören weils ich einfach nicht kann, nicht die nötigen Fähigkeiten mitbringe um etwas profitabel zu spieln?, wird sich zeigen.

      Es gibt immer ein Spiel !!

      knaur