n10 viel anders als nl5?

    • d4rkl9rd
      d4rkl9rd
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 749
      yo
      hab nl5 wie ich finde doch recht deutlich geshclagen mit 15bb pro 100 hände (auf 6k hände). Das is zum Teil nich mehr schön was da für fische rumgammeln, wenn man einmal den dreh raus hat und tptk auch mal folden kann ist das ziemlich einfach zu schlagen.
      Mein Frage jetzt: Ist NL10 mit NL5 vergleichbar? Das Problem is ja das hier so viele Shortstacks an den Tischen sitzen und ich hab irgendwie das Gefühl die ganze Sache is viel tighter (hab mal ein wenig geshottet). Was wäre denn für ne Winrate realistich? Müssten ja mindestens so 5-6 BB sein damits profitabler is als NL5
      Würde mich über ein paar Antworten freuen,
      darklord
  • 12 Antworten
    • SebboCash
      SebboCash
      Bronze
      Dabei seit: 27.06.2006 Beiträge: 462
      würde mir da an deiner stelle gar keine gedanken machen. zocks einfach, fische gibts da fast genauso viele und ganz davon abgesehen, willst du doch auch nicht ewig auf nl5 rumgammeln :) . was die shortstacks angeht: lies dir einfach mal oberflächlich die sss-strat-artikel durch, dann weisst du wie sie ungefähr spielen und solltest mit denen dann eigentlich auch gut zurechtkommen.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Btw sind nicht alle die mit 2$ dahocken echte SSS-Spieler ... manche sehen eine Ass und denken "Geil, ich geh mal schnell AllIn" :D

      Und wenn du immer auf NL5 bleibst und dort halt deine 15BB (1,20$/100h falls ptBB ansonsten 60c/100h) machst, wirst irgendwann mal eingehen vor lauter Langeweilse - und verschwendest außerdem deine Zeit. Auf NL25SH kannst easy auch > 5 ptBB/100 machen und das sind da schon > 2,50$/100 Hände. Wenn du auf dem unteren Limit dicken Gewinn machst, bist auf dem eins darüber meistens auch noch guter WinningPlayer.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Mir hat mal jemand gesagt, dass ein großer Skillsprung erst ab NL200 zu verspüren ist. Wenn du NL10 gut schlägst, dann kommste mit ein bisschen Disziplin und Geduld auch gut weiter. (heisst viele Hände spielen)
    • Epitaph
      Epitaph
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 12.280
      Original von Ghostmaster
      Mir hat mal jemand gesagt, dass ein großer Skillsprung erst ab NL200 zu verspüren ist. Wenn du NL10 gut schlägst, dann kommste mit ein bisschen Disziplin und Geduld auch gut weiter. (heisst viele Hände spielen)

      erstmal sagen 6k Hände nicht sehr viel aus... die 15bb können und werden wohl auch noch schrumpfen je mehr hände du spielst, denn 15bb/100 sind sehr schwer haltbar... selbst auf nl5...

      nl10 ist aber beinahe genauso fischig wie nl5, der erste skillanstieg ist eigentlich erst von nl25 auf nl50 zu verbuchen, und dann von nl100 zu 200...
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Wasn an 7.5PTBB auf Nl5 ungewöhnlich?
    • CorPOK
      CorPOK
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 501
      nl5 hab ich auf 44 hände mit 465,91 bb/100 geschlagen --> riesige 8,20usd.
      vergeude nicht deine zeit
    • d4rkl9rd
      d4rkl9rd
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 749
      ok danke für die infos ;)
      mit 15bb sind 15ptbb gemeint aba hatte die letzten tage auch nen netten upswing als ausgleich dafür das als ich noch sss gespielt hab die gegner teilweise reihenweise ihre 2outer getroffen haben. dann werde ich mich mal auf nl10 versuchen ;)
    • uncleshark
      uncleshark
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2007 Beiträge: 1.059
      mann muss auf jeden fall die anderen limits auch alle geschlagen haben. sich mal mit den short stacks auseinander zu setzen ist so schlecht für den eigenen skillanstieg auch nicht.
      warum hat man eigentlich poker tracker auf NL5?
    • d4rkl9rd
      d4rkl9rd
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 749
      ach von nem kumpel der braucht seine version nich mehr, hab ja am anfang shortstack gespielt und auch alle artikel gelesen also ich weiß wie ich gegen shortstacks spielen muss
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.797
      6 k ähm okay. :D Meine Erfahrung auf NL 5 war das ich die ersten 10k h 25bb/100h schaffte und dann so derb aufs Maul bekam das ich jetzt bei 44k h 7 bb/100h hab.

      Wobei es ziemlich auf die Tageszeit ankam. Nachmittags spielt es sich deutlich schlechter als tief in der Nacht.

      Edit: Ich find NL10 sogar etwas leichter.
    • Rubenbauar
      Rubenbauar
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 1.280
      Ich hatte NL5 10k Hände ca. 20ptbb/100. Nach meinem derben Down auf NÖ25 spiel ich jetzt wieder NL5 um meine BR wieder etwas zu pushen, nach 2k Händen 10ptbb/100. NL5 brauch man echt ned mehr als tight straight forword zu spielen. NL10 find ich wird man nicht mehr so gut ausbezahlt. Da gibts einfach Leute die haben wenigstens etwas Ahnung von Poker.
    • w3cRaY
      w3cRaY
      Silber
      Dabei seit: 12.06.2007 Beiträge: 5.252
      Auf NL5 die BR zu "pushen" ist ein doch recht langwieriges unterfangen ^^.

      Zum Thema:
      Nach 6k :D Händen auf NL 5 dürftest du auf jeden Fall für NL 10 gewappnet sein. Dazu gibts aber auch gute Artikel. NL 10 spielt sich, wie ich finde, noch leichter als NL 5, weil du auf NL5 auch ständig calling stations hast... das pasiert bei NL 10 auch, aber seltener.