FR oder SH?

    • schlepplifthasser
      schlepplifthasser
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2006 Beiträge: 796
      jo leude was is denn nun FR oder SH?
      ich seh ja im händeforum fast nur noch sh. muss ja ganz lukrativ sein.
      also ich spiel noch FR und komm supergut klar.
      hab angst vor schwierigen entscheidungen bei SH. vor der erhöhten agressivität.
      was habt ihr für erfahrungen?
      hat es irgendjemand bereut auf sh umsgestigen zu sein?
      oder sind alle zufrieden?die fischanzahl soll ja viel höher sein als auf FR.
  • 4 Antworten
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Ich spiele im Moment beides auf den Limits NL400/NL600. Insgesamt muss ich sagen, dass SH etwas fischiger ist (wobei ich noch keine Table-Selection mache) und man öfter um größere Pötte spielt, was gut ist wenn man eine Edge gegen die Gegner hat. Die Vorteile bei FR sehe ich darin, dass man viele Tische parallel spielen kann und das Spiel varianzärmer ist. Meines Erachtens macht es aber Sinn, sich beide Spielweisen anzueignen - ich denke durch das Lernen von SH bin ich gerade in Late Position an FR Tischen um einiges profitabler als vorher.
    • PokerPaulMainz
      PokerPaulMainz
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 10.258
      ergo in late position fr etwas looser spielen als das fr shc vorgibt?!
    • Thurisaz
      Thurisaz
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 16.587
      ergo in late position fr etwas looser spielen als das fr shc vorgibt?!
      Ja.

      UTG nur starke Highcards (KQ+, AJ+ etc), und any Pocketpair (die werden aus jeder Position geraised, weil sie Potential zu Monstern haben)
      MP etwas aufloosen mit KJ, QJs und so einem Zeug.
      CO dann diese ganzen Boarderline Hands wie AT, JT, QT, suited Aces, evtl. ein paar SCs bis runter zu 98s
      Im BU kann man Ax, mittlere Suited Kings, K9+, suited Queens, Q9+, J9+, Any suited Connector bis 54, offsuited Connectors bis 76, dazu ein paar 1-Gappers etc. openraisen.

      3betting Standards sind TT+, AQ+, aber das kann auch variieren.

      Alles nur ungefähr. Sehr hilfreich sind Reads.

      Der Umstieg war nicht allzu leicht, aber es hilft, wenn man sich am Anfang erstmal klar macht, dass tight immer noch right ist. Dann merkt man Stück für Stück, dass man ein paar mehr Blinds klauen kann, ein paar mehr Hände 3betten kann etc. und schon fühlt man sich wohl und will nicht mehr an die FR Tische zurück

      Thurisaz
    • Rubenbauar
      Rubenbauar
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 1.280
      Mich würde mal interessieren wie sich FR über NL10 spielt.
      Bin ja direkt von NL10 auf NL25 sh aufgestiegen und nur auf die Fresse bekommen. War mir insgesamt viel zu aggressiv.