Konzentration

    • toRRid
      toRRid
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 1.263
      Moin,

      habe ein riesengroßes Problem.
      Ich kann mich nicht wirklich konzentrieren.
      Das äußert sich so:

      Ich spiele z.B. 4 Tables Fullring. Also eigentlich habe ich genug zu tun.
      Entweder habe ich ne Hand und konzentriere mich auf das Geschehen, damit habe ich kein Problem, oder ich habe keine Hand und sollte mich auf die Aktionen und Eigenarten der Spieler achten. Jedoch bekomm ich letzteres nicht hin.
      Ich surfe dann lieber hier im Forum oder chatte im ICQ bis ich wieder eine spielbare Hand bekomme.
      Wie kann ich das ändern? Wie schaff ich es, dass ich mich auf die Aktionen der Gegner konzentriere und Reads entwickel?

      mfg
  • 21 Antworten
    • senson
      senson
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 765
      Du hast dir die Antwort selber gegeben.
      Surfe einfach nicht nebenbei rum und achte aufs Spiel.
      Wenn du merkst es kommt nichts und du anfängst andere Sachen zu machen höre doch dann auf zu Spielen und mache ne pause.
    • toRRid
      toRRid
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 1.263
      Das Problem ist, dass ich es "langweilig", weiß nicht wie ich es beschrieben soll, finde meinen Gegnern die ganze Zeit "auf die Finger zu schauen".
      Kann das schlecht beschreiben, aber werde mich wohl zu zwingen müssen ;)

      mfg
    • Grammy
      Grammy
      Black
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 1.461
      Seh es einfach als Ansporn Reads zu entdecken.
      Genauso mach ich es auch. Wenn das Zeichen da ist, dass ich bereits ne Note von dem Gegner habe, bin ich beruhigt und wenn keins da ist, muss man halt zusehen, dass man was entdeckt. Musik, TV, andere Internetseiten, ICQ, etc sollten natürlich nicht stören...
    • SushiExpress
      SushiExpress
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2006 Beiträge: 451
      hab das selbe problem... suckt einfach den lahmen leuten da zu zu gucken :P
      wenn zu langweilig wird pack ich halt immer mehr tische dazu :D
      Scheiss auf Reads... die spielen sowieso noch wie schwerbehinderte auf meinen limits da ist es mir zu dumm mir gedanken zu machen, endet eh nur darin das ich zu viele bluffs versuche und am ende tilte :D

      und als notes schreib ich dann nur die sachen auf die eindeutig sind... gibt dann immer so notes wie "DONK" "noob" "MEGA FETTER DONK" und ab und zu schreib cih noch dazu was sie für tolle moves machen "push any pocket pair preflop" "limp AA bei nem stack von 1,5BB" oder son scheiss.
      Damit weiss ich dann recht gut wo ich dran bin :D
    • MrQNo
      MrQNo
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 1.767
      Klingt nach AD(H)S bei Erwachsenen. Es gibt eine Handvoll Psychiater in Deutschland, die damit umgehen können.
    • toxic
      toxic
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 1.326
      Meine Empfehlung: kaufe meinen mega-lahmen Computer (ich hole mir wohl demnächst einen anderen). Da bist du froh, wenn überhaupt vier Tische reibungslos laufen. An das Starten eines zusätzlichen Programms ist bei der lahmen Mühle überhaupt nicht zu denken. :D :D :D :D :D
    • toRRid
      toRRid
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 1.263
      Glaube nicht, dass ich ADHS habe.
      Ich war zwar als Kind hyperaktiv. Das wurde jedoch durch einen Psychologen "behoben".
      Außerdem kann ich mich bei anderen Sachen konzentrieren.
      Lesen z.B. kann ich, wenn mich ein Buch oder Text interessiert, einige (5-6 oder länger) Stunden am Stück.

      mfg
    • MrQNo
      MrQNo
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 1.767
      Das ist nicht "behebbar". Es sind Verhaltensmuster erlernbar, die einem helfen, damit umzugehen. Interessant ist auch, dass die "Symptomatik" im Erwachsenenalter von der im Kindesalter deutlich abweicht, gerade weil man ja mehr erlerntes Verhalten zeigt. Und schließlich ermöglicht auch ADHS eine Hyperfocussierung, d.h. WENN man sich mal konzentriert, kann die Welt untergehen, und man merkt es nicht.

      Mir bringt das mehr Vor- als Nachteile, daher lass ichs nicht behandeln. Andere sehen das anders.
    • spl4t
      spl4t
      Silber
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 3.273
      ich fand es anfangs auch schwer mich auf die moves meiner gegner zu konzentrieren. das lag v.a. daran, dass ich nicht wusste auf welche sachen ich genau aufpassen soll.

      mittlerweile habe ich einige sachen auf die ich explizit schaue und auf die ich mich konzentrieren *muss* wenn ich sie ausnutzen will.


      ich würde ich nicht gleich so weit gehen ADHS zu diagnostizieren - es gibt auch "normale" menschen die sich nicht so gut konzentrieren können, aber es gibt auch methoden das zu lernen und zu fördern ("konzentrationstraining").
    • toxi1
      toxi1
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 2.213
      hmm passiert... surfe zwar fast nie nebenher , aber lasse mich auch hin und wieder ablenken und habe definitiv kein AHDS ;)
    • FrtZ
      FrtZ
      Black
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 3.416
      ffs bin ich eigntl der einzeige der beim 6-9 tzablen auf verhältniss mäßig hohen limits noch surft und prinzipiel immer musik an hat?
    • toxi1
      toxi1
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 2.213
      Original von FrtZ
      ffs bin ich eigntl der einzeige der beim 6-9 tzablen auf verhältniss mäßig hohen limits noch surft und prinzipiel immer musik an hat?
      süchtige NL-Spieler :P
    • Nichtschwimmer
      Nichtschwimmer
      Black
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 6.974
      einfach per Skype nem pokerspielenden Kumpel erklären, was du machst, funzt auch dann sehr gut, wenn er zB FL spielt und du NL

      #usercoaching
    • cholomi
      cholomi
      Silber
      Dabei seit: 29.09.2007 Beiträge: 588
      Gleiches Problem bei mir, leider auch beim vids gucken, coachings verfolgen und Artikel lesen. Mittlerweile habe ich auch nicht mehr so viel Lust zu spielen, da ich mich nicht auf meine Weiterentwicklung als Pokerspieler KONZENTRIEREN kann.
      ADHS kann man testen lassen, leider ist man darauf angwiesen jemanden zu finden, der bei der Diagnose keine Fehler macht, was nicht so ganz einfach sein dürfte.
      Ich find es auch langweilig einen Handverlauf zu beobachten, bzw. spätestens am Turn habe ich oft schon vergessen, was eigentlich preflop passiert ist, bzw. ich war preflop nicht aufmerksam, und umgekehrt, wenn ich mich mal auf die preflopaction konzentriert habe, dann bin ich am Trun schon wieder ganz woanders mit meinen Gedanken.
      Würde mich freuen wenn der thread interessant weiterlaufen würde, gibt bestimmt ein paar Psychologie-Studis oder auch Therapie-Erfahrene hier.

      Lese gerade: "Zwanghaft zerstreut, oder die unfähigkeit aufmerksam zu sein" von Hallowell/Ratey erschienen im rororo Verlag
    • av3cbo0m
      av3cbo0m
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 1.770
      Original von MrQNo


      Mir bringt das mehr Vor- als Nachteile, daher lass ichs nicht behandeln.
      sehr gut. allerdings gilt das mit sicherheit nicht fürs pokern^^
    • deutschung
      deutschung
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 302
      Original von SushiExpress
      hab das selbe problem... suckt einfach den lahmen leuten da zu zu gucken :P
      wenn zu langweilig wird pack ich halt immer mehr tische dazu :D
      Scheiss auf Reads... die spielen sowieso noch wie schwerbehinderte auf meinen limits da ist es mir zu dumm mir gedanken zu machen, endet eh nur darin das ich zu viele bluffs versuche und am ende tilte :D

      und als notes schreib ich dann nur die sachen auf die eindeutig sind... gibt dann immer so notes wie "DONK" "noob" "MEGA FETTER DONK" und ab und zu schreib cih noch dazu was sie für tolle moves machen "push any pocket pair preflop" "limp AA bei nem stack von 1,5BB" oder son scheiss.
      Damit weiss ich dann recht gut wo ich dran bin :D

      Das sind keine notes und so wirst du nicht weiter als NL25 kommen. Selbstverständlich kannst du auch irgendein System auswendiglernen und als HUD-Bot deine Karten mit Pseudoreads mehr schlecht als Recht runterspielen doch je mehr du kompetente Villians hast, wirst du post (und hin und wieder auch pre, ist aber nicht so teuer) völlig im dunkeln stehen - LEIDER, scheint mir, ist diese "das sind eh alles Donks - ich schlag die mit meiner tollen BSS automatisch" - Mentalität sehr verbreitet und man fällt oft in diese Faulheitsfalle.



      Was mich interessieren würde: Auf welchen Tisch konzentriert ihr euch denn? Ich muss mich immer zwingen, meinen Fokus hin und wieder von einem Tisch auf den nächsten zu verschieben. Was ich noch nicht so gut hinbekomme, ist 4 Tische ECHT GLEICHZEITIG zu beobachten und mir gute notes zu machen.
    • goody453
      goody453
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2009 Beiträge: 21
      Original von deutschung
      Original von SushiExpress
      hab das selbe problem... suckt einfach den lahmen leuten da zu zu gucken :P
      wenn zu langweilig wird pack ich halt immer mehr tische dazu :D
      Scheiss auf Reads... die spielen sowieso noch wie schwerbehinderte auf meinen limits da ist es mir zu dumm mir gedanken zu machen, endet eh nur darin das ich zu viele bluffs versuche und am ende tilte :D

      und als notes schreib ich dann nur die sachen auf die eindeutig sind... gibt dann immer so notes wie "DONK" "noob" "MEGA FETTER DONK" und ab und zu schreib cih noch dazu was sie für tolle moves machen "push any pocket pair preflop" "limp AA bei nem stack von 1,5BB" oder son scheiss.
      Damit weiss ich dann recht gut wo ich dran bin :D

      Das sind keine notes und so wirst du nicht weiter als NL25 kommen. Selbstverständlich kannst du auch irgendein System auswendiglernen und als HUD-Bot deine Karten mit Pseudoreads mehr schlecht als Recht runterspielen doch je mehr du kompetente Villians hast, wirst du post (und hin und wieder auch pre, ist aber nicht so teuer) völlig im dunkeln stehen - LEIDER, scheint mir, ist diese "das sind eh alles Donks - ich schlag die mit meiner tollen BSS automatisch" - Mentalität sehr verbreitet und man fällt oft in diese Faulheitsfalle.



      Was mich interessieren würde: Auf welchen Tisch konzentriert ihr euch denn? Ich muss mich immer zwingen, meinen Fokus hin und wieder von einem Tisch auf den nächsten zu verschieben. Was ich noch nicht so gut hinbekomme, ist 4 Tische ECHT GLEICHZEITIG zu beobachten und mir gute notes zu machen.
      also versuche mich immer auf den tisch zu konzentrieren, wo imo die ernstzunehmensten gegner sitzen und dort irgendeine weakness festzustellen. Wenn mir an den anderen tables irgendwelche komische mooves auffallen mach ich mir natürlich auch dazu ne note, aber die hauptsächlich aufmerksamkeit liegt bei mir auf dem bestem table.
    • deutschung
      deutschung
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 302
      @goody453

      das ist interessant, da man ja am "besten", also dem mit den spielstärksten Villians am wenigsten verdienen wird. Da ist dann die Frage: Wieso nicht auf den exploitable-sten Tisch fokussieren und dann dort ne Menge ev+ machen?
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Original von MrQNo
      Klingt nach AD(H)S bei Erwachsenen. Es gibt eine Handvoll Psychiater in Deutschland, die damit umgehen können.
      Ads ist ein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom...nicht Hyperaktivität.
      Hätte er Ads, wäre er wohl ein Maniac oder würde nur mit
      5 Freunden im Hintergrund den Pokerhelden spielen.

      Und wenn er Hyperaktivität hätte, hätten es nach dem Muster 90% aller Deutschen.


      Reads sammeln is halt einfach langweilig, is nunmal so.

      TiP: fang mit dem spieler links und rechts von dir an jedem tisch
      an und versuche die bis zum ende des spieles auf loose oder tight
      (+spez sachen wie LAG, TAG, Lpas etc) zu deuten.
      Wenn das funktioniert, nimm mehr dazu.
    • 1
    • 2