Zivildienststelle/FSJ Crackwhores

    • aven
      aven
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 547
      Hallo,

      Da ich nun meinen Ersatzdienst nächstes Jahr leisten muss, wollte ich frage ob irgendjmd. einen Tipp dafür hat. Vielleicht kann er seine alte Stelle empfehlen oder kennt eine Organisation, welche interessante Stellen vermittelt.

      Oder vllt. kann man mir einfach nur Erfahrungen mit auf den Weg geben.

      Ich suche eine Stelle, in der ich das eine Jahr auf alle Fälle sinnvoll verbringe und nicht schwachsinnig Idiotendienste erledige und das mich vllt. auch etwas weiter bringt. Sport wäre auf allle Fälle ein interessanter Themenbereich.

      Nett wäre auch, wenn eine Wohnung angeboten würde oder Wohngeld bezahlt werden würde, da ich überlege von zu Hause auszuziehen zwecks Selbständigkeit.

      Und wichtig ist für mich, dass es kein allzu großes Kaff ist, wo die Stelle ist, da ich selber schon in einer verschissen Bauernkleindorfgegend wohne.

      Also ich bitte um Ideen, Tipps, Erfahrungen und vllt. konkrete Stellen

      Danke :)

      Helf mir :(
  • 9 Antworten
    • aven
      aven
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 547
      *püschh*
    • 3000er
      3000er
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2006 Beiträge: 1.957
      hi,
      also ich mach zur zeit mein FSJ bei meinem Heimatverein (Fußball). bis jetzt bin ich total begeistert, macht richtig spaß, würd ichd ir auf jeden fall empfehlen.
      auch die FSJ treffen (bis jetzt erst 1) war total lustig. merkt man halt das sportler alle auf einer wellenlänge liegen!

      wenn du konkrete tipps ham willst bzw stellen dann solltest wohl ertsma wohnraum und ähnliches angeben, sonst wirds schwer.
      falls du weitere fragen oder ähnliches hast, dann steh ich gern zur verfügung!

      MfG 3000er
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 15.645
      Darf es auch eine Favela in Belo Horizonte/Brasilien sein? Da kann ich was vermitteln (Kindertagesstätte) ;)

      Verpflegung und Wohnen im Einzelzimmer im Projekt, d.h in der Favela. Also einen tiefen Schlaf bzgl Hundebellen und Schüssen solltest schon haben :D

      Flug musst du natürlich selber bezahlen, aber kann man ja immer noch am Ende mit Urlaub/Backpacking verbinden.

      Auf jedenfall eine Erfahrung für's Leben, haben alle vorherigen Praktikanten/FSJ'ler bestätigt.
    • aven
      aven
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 547
      Original von 3000er

      wenn du konkrete tipps ham willst bzw stellen dann solltest wohl ertsma wohnraum und ähnliches angeben, sonst wirds schwer.
      falls du weitere fragen oder ähnliches hast, dann steh ich gern zur verfügung!

      MfG 3000er
      Also ein paar Fragen hätte ich schon.
      Wie sieht es denn mit dem Finanzen aus? Wieviel Geld erhälst du ? Irgendwie doch 5% durschnittliches Jahresgeld der BRD oder so? Also nicht das das Geld mir so wichtig ist, wollte aber schon davon mir was zu beißem kaufen können.

      Danke erstmal für deine Antwort :)



      Darf es auch eine Favela in Belo Horizonte/Brasilien sein? Da kann ich was vermitteln (Kindertagesstätte) ;)
      Verpflegung und Wohnen im Einzelzimmer im Projekt, d.h in der Favela. Also einen tiefen Schlaf bzgl Hundebellen und Schüssen solltest schon haben :D

      Flug musst du natürlich selber bezahlen, aber kann man ja immer noch am Ende mit Urlaub/Backpacking verbinden.

      Auf jedenfall eine Erfahrung für's Leben, haben alle vorherigen Praktikanten/FSJ'ler bestätigt.
      Hmn das wären dann auch 9/12 Monate oder? Ich finde Leute echt cool die sowas durchziehen und liebäugele auch mit sowas, bin aber doch wohl zu Pussy das 1 Jahr in so einer Einrichtung zu arbeiten. Soll nicht abfällig klingen, glaube nur, dass das sicher kein Zuckerschlecken ist?

      Kann man auch einen Abschnitt, also 3 Monate dort leisten? Sind dort auch andere FSJ'ler? Kann man dort als Westeuropäer sicher abends weggehen in die Stadt( also Clubs?)

      Aber danke erstmal für den Vorschlag
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 15.645
      Portugiesisch-Kenntnisse (zumindestens Basis) solltest du schon mitbringen. 3 Monate sind schon Minimum und natürlich schlaucht es und man braucht ein dickes Fell. Die Arbeit mit den Kindern (6-13 Jahren) schlaucht und man sieht in der Favela auch einiges an unschönen Dingen.

      In der Favela dürftest du sicherer sein als im Rest der Stadt. Das Projekt bzw wir deutschen Weissbrote sind mittlerweile recht bekannt und geschätzt dort. Ich selber latsch da auch tagsüber rein und raus.

      Ausgehen kann man in Belo auch sehr gut, das Ausgehviertel ist von der Favela 10min mit dem Bus/Taxi entfernt. Und "sicher" ist in Brasilien halt nix, also gross rumlatschen tut man da nachts sowieso nicht ;)

      Kontakte wirst du relativ schnell finden, das geht da ruckzuck ;)

      Achja, kannst dir unser Projekt ja mal anschauen: http://www.kinderhorizonte.org

      Wegen Auslandsaufenthalten kannst dich ja auch mal beim Internationalen Bund etc informieren.
    • 3000er
      3000er
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2006 Beiträge: 1.957
      also ich und auch andere FSJ`ler (zumindest im sport) bekommen 250 € gehalt und 50 € Verpflegung, also sprich 300€! ist nicht berauschend viel, aber wenn man zuhause wohnt und keine festen ausgaben hat dann geht schon. desweiteren hat man natürlich auch noch genug zeit nen nebenjob zu machen, sprich auf 400€ basis. zeitmäßig ist das locker drin!!!
      wie des jetzt mit wohnung und soweiter ist weiß ich ledier nicht genau, gibts aber logischerweise auch!!!!in welcher sportart würdest du des denn machen wollen???
    • xlrte
      xlrte
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 1.415
      ich mach mein fsj bei den johannitern in der jugend, mach da schulsanitätsdienstbetreuung, so einmal am tag. Bekomm 500/monat und hab fast nix zu tun. Nur muss ich halt meine stunden da bleiben, was nervt, aber auch mein pokerspiel improved ;) VIel zeit zum lernen !
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Original von Sefant77
      Darf es auch eine Favela in Belo Horizonte/Brasilien sein? Da kann ich was vermitteln (Kindertagesstätte) ;)

      Verpflegung und Wohnen im Einzelzimmer im Projekt, d.h in der Favela. Also einen tiefen Schlaf bzgl Hundebellen und Schüssen solltest schon haben :D

      Flug musst du natürlich selber bezahlen, aber kann man ja immer noch am Ende mit Urlaub/Backpacking verbinden.

      Auf jedenfall eine Erfahrung für's Leben, haben alle vorherigen Praktikanten/FSJ'ler bestätigt.
      Musste daran denken: http://www.myvideo.de/watch/2428552

      8[
    • aven
      aven
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 547
      Original von 3000er
      also ich und auch andere FSJ`ler (zumindest im sport) bekommen 250 € gehalt und 50 € Verpflegung, also sprich 300€! ist nicht berauschend viel, aber wenn man zuhause wohnt und keine festen ausgaben hat dann geht schon. desweiteren hat man natürlich auch noch genug zeit nen nebenjob zu machen, sprich auf 400€ basis. zeitmäßig ist das locker drin!!!
      wie des jetzt mit wohnung und soweiter ist weiß ich ledier nicht genau, gibts aber logischerweise auch!!!!in welcher sportart würdest du des denn machen wollen???
      also bin da relativ flexibel, meine Sportarten die ich mal auf höheren Niveau gemacht habe sind halt rudern und judo. (nerdsport ftw-.-)