lag or tag im mtt?

    • puckl
      puckl
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2005 Beiträge: 427
      ich bin verwirrt. in HoH 3 steht, dass lag-spiel in online mtts nicht belohnt wird, da die gegner sich nicht so sehr unter druck setzen lassen wie in live turnieren. in einem interview mit gus hansen steht hingegen, dass der neumodischere lag-stil gerade durch die onlinegeneration mitgeprägt wurde, da man nicht viel zeit hätte auf gute hände zu warten, da die blinds zu schnell steigen würden.

      auf was sollte man sich eurer meinung konzentrieren?
  • 3 Antworten
    • SeriousF
      SeriousF
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2007 Beiträge: 1.775
      Kann man meiner Meinung nach nicht pauschalisieren. Man muss sein Spiel immer an die Gegner anpassen, das gilt vor allem für SnG's und MTT's. Ausserdem muss auch noch der eigene Stack in den "Spielstil" eingebunden werden. Wirst hier wohl auch keine "richtige" Antwort bekommen.


      lg Flo
    • Nazgul
      Nazgul
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 1.593
      Was bist Du für eine Art Spieler ist die Frage, die Du dir stellen solltest.

      Kommst Du besser mit TAG Stil klar als mit LAG, einfach weil es Dich meist
      vor weniger schwierigere Entscheidungen stellt?

      Als TAG hast Du grundsätzlich leichtere Entscheidungen und es ist durchaus sehr profitabel zu spielen. Schau Dir zum Beispiel Shaqq
      an der ja fast schon Rock style spielt aber sehr erfolgreich ist. Jeder
      muss eben seine Art herausfinden mit der er am besten "kann" .

      Gus Hansen spielt am Anfang auch wie nen Tag und wird nur zumeist
      mit zunehmenden Chips sehr viel looser bzw passt er sich seinem Gegner
      an, dass heißt wenn er nen Rock ist raist Hansen halt fast any 2.

      Allerdings würde ich Dir am Anfang abraten, dass so immitieren zu wollen
      da meist jahrelange Erfahrung hinter einer so bestimmten Spielweise ist.

      Bei großen Turnieren mit vielen Fischen ( ja also meist bei Partypoker ),
      würde ich Dir am Anfang raten sogar nen tight weak zu spielen einfach weil
      es keinen Sinn macht Donks mit Contibets auf no hits boards zu belästigen.
      Die callen da fröhlich 22 runter, also heb Dir deine Starken Hände für sie
      auf.

      Wenn Du sowas wie nen Highroller Buy Inn spielst kann LAG natürlich
      extrem stark sein, weil deiner Gegner halt meist "thinking" sind, und
      meist keine herocalls oder sonstigen Mist machen ( oder zumindest mal
      weniger als standard ).
      ( Das 300K auf PP ist übrigens kein Highroller Buy Inn, dass war eher so
      meiner Meinung nach wo man weak tight spielen sollte ).

      Resume man kann mit beiden Spielarten sehr viel Erfolg haben, mit
      welcher Du dich wohler fühlst musst Du selbst wissen. Wenn Du ein
      so gutes Spiel beseitzt, dass Du anhand deiner vorhanden Chips und
      Spielart deiner Gegner, dein Spiel varieren kannst, bzw anpassen, dann
      hast Du natürlich eine extrem starke Waffe und edge .
    • vizilo
      vizilo
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 1.449
      Ein Aspekt ist noch, daß viele SnGs Speed Tourneys sind mit blind increase alle 5 Minuten (= ca. 1 Orbit). Wenn Du da zu tight bist fressen Dich einfach die blinds. Bei einem normalen Tourney mit increase alle 15 Minuten kann man halt länger auf gute Hände warten.