Der Leichtsinn-Fehlverhalten bei Up-und Downswings

    • Ole1
      Ole1
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 21
      Meine Frage richtet sich in das Gebiet der Pysochologie beim Pokern.
      Im Einsteiger Basiswissen wird ja von jjacky anschaulich der Glücksfaktor beim Pokern thematisiert. Das Verhalten bei Swings ist natürlich ein wichtiges Thema, sodass ich meine Frage als wichtig empfinde.
      Da der Leichtsinn mich z.B. bei einem Upswing zu spielerischem Fehlverhalten führt gewinne ich große Pötte.
      Bsp: Ich raise einen Flushdraw immer, egal wieviele Gegner sich im Pott befinden oder ich spiele Gutshots, die mir es eigentlich wegen zu schlechter Pot Odds nicht erlauben.
      Meine Frage: Welcher Aspekt ist bei einem Swing wichtiger?
      Spielerisches Verhalten oder mögliche Gewinne/ Verluste?
  • 10 Antworten
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      ???

      peil deinen frage ehrlich gesagt nicht richtig!
      du musst immer spielerisch korrekt entscheiden, egal ob du im plus oder minus bereich bist!
    • Ole1
      Ole1
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 21
      Na klar ist das so!
      Aber nun mal angenommen ich befinde mich in einem Upswing, ist es in dem Moment nicht egal ob du korrekte Moves machst?
      Wenn du korrekt spielst geht doch unnötigerweise Geld verloren!
      Die Fehler weiß man ja. Das spielerische Verhalten wär im normalen Zustand doch anders.
      Mfg
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 15.792
      Ein Upswing kann aber von einem Moment auf den anderen vorbei sein (denk ich mir zumindest), außerdem sollte man das Glück ja wohl nicht überstrapazieren.
    • Schmette
      Schmette
      Gold
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 5.252
      Jede Hand ist eine neue Hand!!!!!!! Nur weil du deine letzten Hände Glück hattest musst es in deiner nächsten Hand nicht haben. Wenn du so spielst ist dein up gleich wieder hin und du hast nen down. Suche bei einen Up lieber nach Fehlern die du machst. Bei einen Down wird dir das wieder zu gute kommen, weil du dein Spiel verbessert hast.
      Greets
      Ps Habe gerade einen Down, aber nach down kommt up ;)
    • Ole1
      Ole1
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 21
      Ich wollte das nur mal wissen, da ich morgen anfangen werde mit den 50$ zu spielen.
      Danke für die Posts, ich werde mich also auf jeden Fall dem Beitrag von jjacky anpassen!
      Mfg
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.665
      Original von Ole1
      Na klar ist das so!
      Aber nun mal angenommen ich befinde mich in einem Upswing, ist es in dem Moment nicht egal ob du korrekte Moves machst?
      Wenn du korrekt spielst geht doch unnötigerweise Geld verloren!
      Die Fehler weiß man ja. Das spielerische Verhalten wär im normalen Zustand doch anders.
      Mfg
      lol, tut mir leid, aber was für ein schwachsinn...
      der "upswing" ist vielleicht nur ein resultat aus korrektem spiel?
      wenn man im upswing nur glück hat, wieso spielt man dann nicht gleich any 2 cards?
      karten haben kein gedächtnis, und deswegen triffst auch in nem upswing nicht jeden gutshot oder jede miracle card...

      aber welchen beitrag von jjacky meinst du?
    • cusith
      cusith
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 1.272
      Ich denke mal den hier
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.665
      ah ok... ist bei mir nen bisschen her...
      kann mich nur an beiträge von jjacky im NL bereich erinnern, wenn ich mich nicht irre... und da wollte ich vorsichtshalber mal nachfragen... :)
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      Original von Ole1
      Na klar ist das so!
      Aber nun mal angenommen ich befinde mich in einem Upswing, ist es in dem Moment nicht egal ob du korrekte Moves machst?
      Wenn du korrekt spielst geht doch unnötigerweise Geld verloren!
      Die Fehler weiß man ja. Das spielerische Verhalten wär im normalen Zustand doch anders.
      Mfg
      Ich denke du missverstehst da etwas grundlegendes.

      Du kannst dich nicht IN einem upswing befinden, da sich die vergangenheit NULL auf die zukünftigen hände auswirkt!
      Nur weil du seit 100händen glück gehabt hast, kannst du nicht davon ausgehen, das du in der 101 hand wieder glück hast.
      Karten haben kein Gedächtnis.
      Wenn du 50münzen wirfst, immer kopf hast, hast du nen riesen swing.Trotzdem besteht für den nächsten wurf wieder eine 50% chance für kopf
    • Snorbey
      Snorbey
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.243
      sorry falls es nun offtopic wird...aber ne frae hät ich doch...isses schonmal auf der welt passiert, dass die münze auf der seite stehen geblieben ist?
      würd mich echt mal interessieren!