Unterschied zw. Stove und Equilator

    • TrentFM
      TrentFM
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 227
      Mein Problem ist, dass bei Stove und beim Equlator die Hände bei gleicher Range nicht identisch sind und somit unterschiedliche Ergebnisse bei der Equity herauskommen.

      In einem Private Coaching haben wir den Fall gehabt, dass die Equity bei Stove und beim Equilator um 5% abgewichen ist.

      Hier mal ein Beispiel: Ich habe einfach mal den Wert 40% bei der Handrange eingegeben und musste dann auf 39,82% korrigieren, damit bei beiden Programmen der exakt gleiche Wert herauskommt.



      Wie ihr seht werden bei Stove und beim Equilator verschiedene Hände angenommen (Q4s, T9o, J8o, A2o, T7s, 97s, 87s usw.).
      Lässt man diese Range nun gegen 22 laufen mit As Kh Qd im Board kommt heraus:

      Stove:
      TText results appended to pokerstove.txt

      2,376,000 games 0.015 secs 158,400,000 games/sec

      Board: As Kh Qd
      Dead:

      equity win tie pots won pots tied
      Hand 0: 83.219% 82.07% 01.14% 1950096 27186.00 { 44+, A2s+, K2s+, Q5s+, J7s+, T7s+, 97s+, 87s, A3o+, K7o+, Q8o+, J9o+, T9o }
      Hand 1: 16.781% 15.64% 01.14% 371532 27186.00 { 22 }


      Equilator:
      http://www.PokerStrategy.com
      Operation beendet... 2,378,970 Spiele in 3 Sekunden berechnet.

      Board: As Kh Qd
      Dead:

      Equity Gewonnen UnentschiedenVerloren Hand
      Spieler 1: 87.116 % 86.037 % 2.159 % 11.804 % 33+, A2s+, K2s+, Q5s+, J7s+, T8s+, A2o+, K5o+, Q8o+, J9o+
      Spieler 2: 12.884 % 11.804 % 2.159 % 86.037 % 22

      Hat jemand eine Idee welche Range nun wirklich 39,82% entspricht, bzw welche Range man nehmen sollte?
  • 5 Antworten
    • galam
      galam
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 11.136
      Stell mal unten auf Pokerstove, bei StartingHands
    • TrentFM
      TrentFM
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 227
      besten Dank, jetzt sind die Ergebnisse identisch
    • galam
      galam
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 11.136
      Kein Problem, sind halt unterschiedliche Vorgaben =)
    • onkelmeik
      onkelmeik
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 651
      Original von TrentFM
      besten Dank, jetzt sind die Ergebnisse identisch
      Ich wärme diesen alten Thread nochmal auf. Zwar ist es beruhigend für die Nerven, wenn sich die Handranges gleichschalten lassen, aber vielleicht ist ein Hinweis auf die dahinterstehende Logik hilfreich.

      Equilator berechnet die Equity gegen einen Gegner, Pokerstove geht von drei Gegnern aus. Beim konkreten Vergleich von einzelnen Handranges zeigt sich daher, dass Equilator

      - Pockets Pairs höher bewertet als Pokerstove,
      - Highcards höher bewertet, vor allem suited Aces
      - Kxs/Kxo, Qxs/Qxo und Broadways (straight Potential) geringer bewertet und
      - (Suited) Connectors/mittlere suited cards geringer bewertet.

      Praktisch sollte man daher Equity-Berechnungen für Heads-Up oder bis zwei Gegner mit den Voreinstellungen von Equilator durchführen, bei Equity-Berechnungen für Multiway-Pots auf das Pokerstove-Ranking umstellen.

      Gruß
    • TrentFM
      TrentFM
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 227
      danke fürs erklären