Conti Bet auf Flop und Turn bei Ragboard?

    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      ich hatte heute eine situation, bei der ich mir etwas unsicher war, hatte aber leider keinen converter nebenher laufen, deswegen erzähl ich mal aus dem gedächtnis.

      ich bekomme AK (kreuz) in late position.

      preflop:

      3 limper, ich raise 8 BBs (5 standard + einen pro limper), hinter mir wird gefoldet, der letzte limper callt.


      flop:

      7 2 4, 2 herz 1 karo

      flop hab ich verpasst, gegner checkt und ich mach nen potsize conti bet, um den flushdraw zu killen und ein overpair zu präsentieren.

      gegner callt. da beschleicht mich schon der verdacht, dass er sein geflopptes set slow spielt.


      turn:

      8 (kreuz)


      gegner checkt wieder, ich bette vorsichtshalber nochmal 2/3 potsize, um die draw odds komplett kaputtzumachen und ihm keine freie karte zu geben.

      gegner callt. mir schwant nichts gutes.


      river:

      J (herz)


      gegner checkt wieder, ich denke, er will check raisen und checke ebenfalls. er zeigt mir K9 in herz.



      hätte ich das vorher unterbinden bzw. den turn einfach checken sollen, weil ich ihn auf ein slow gespieltes set hätte setzen sollen?
  • 2 Antworten