Anpassungen im Spiel gegen Fische

    • PokerUwe
      PokerUwe
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 227
      Welche Anpassungen sollte man im Spiel gegen Fische vornehmen, die besonders viel callen?

      Ich raise mit AJ (shorthanded) und Flop kommt KQx, ein bis zwei Fische dabei. Jetzt mache ich meine Contibet und werde gecallt. Ich werde fast jedes mal gecallt :-(

      Second Barrel reitet mich nur tiefer in die Sch... und immer check/fold spielen kostet auch Geld. Laßt Ihr da öfters die Contibet weg? Spielt Ihr da auch preflop anders? Evtl. mehr limpen und nur noch die Premiumhände raisen (QQ+/AK)?
  • 5 Antworten
    • KingDingelling23
      KingDingelling23
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2006 Beiträge: 678
      wenn du die gegner kennst, die deine cbet oft callen, dann lass die cbet bei denen weg. gegen fische die viel callen am besten straightforward spielen. keine moves/bluffs, dafür aber ordentlich valuebetten, wenn du was hast
    • PokerUwe
      PokerUwe
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 227
      Original von KingDingelling23
      keine moves/bluffs, dafür aber ordentlich valuebetten, wenn du was hast
      Und würdest Du da preflop looser spielen, also z. B. mehr Connectors, auch gapped?

      Ich könnte wahrscheinlich ziemlich oft mit limpen den Flop sehen. Selber erhöhen ist nicht so beliebt :-)

      Aber mit welchen Händen spielt man dann weiter? Two Pair, Trips, FD, SD? Mein Problem ist, das ich zu oft schwache Hände gegen Fische spiele (z. B. second pair), was dann teuer wird. Da muß ich disziplinierter werden.
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Generell: was meinst Du mit Fisch?

      Wenn man von einer Calling Station ausgeht: nur starke Hände spielen bzw. mit Händen wo man den Flop gut treffen kann billig den Flop sehen, nicht bluffen, stark Value betten.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von PokerUwe
      Original von KingDingelling23
      keine moves/bluffs, dafür aber ordentlich valuebetten, wenn du was hast
      Und würdest Du da preflop looser spielen, also z. B. mehr Connectors, auch gapped?

      Ich könnte wahrscheinlich ziemlich oft mit limpen den Flop sehen. Selber erhöhen ist nicht so beliebt :-)

      Aber mit welchen Händen spielt man dann weiter? Two Pair, Trips, FD, SD? Mein Problem ist, das ich zu oft schwache Hände gegen Fische spiele (z. B. second pair), was dann teuer wird. Da muß ich disziplinierter werden.
      Setz dich in Position auf die Fische. Spiel auch Hände wie KQ, KJ, JT, Axs gegen die Fische, WENN du garantiert Position auf den Fisch hast.
      Bluffe den Fisch nicht. (Auch die Cbet ist ein Bluff und Cbette gegen Callingstations nur wenn du irgendeinen Draw hast -> Overcard Draw auf 6 Outs reicht meistens schon aus).
      Das wichtigste ist sich in möglichst viele Pötte mit den Fischen zu begeben und diese dann systematisch anhand ihrer Schwächen auszunehmen. Manchmal reicht schon TPGK aus um jemandem den Stack abzunehmen, abe das geht nur mit Reads.

      Grundsätzlich reicht der SHC erstmal aus um in genügend profitable Situationen zu kommen und man muss auch Postflop erstmal sicher sein bevor man anfängt die Fische mit mittelstarken Händen zu isolieren.
    • PokerUwe
      PokerUwe
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 227
      Original von Thorsten77
      Generell: was meinst Du mit Fisch?
      Viel zu hoher VPIP (40-70) und Went-to-Showdown (30-50).