Raise/Call Pockets

    • tt81
      tt81
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2006 Beiträge: 1.143
      Beispiel:
      Party Poker No-Limit Hold'em, $0.25 BB (6 handed) Party-Poker Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      UTG ($18.34)
      MP ($58.41) 55
      CO ($25.15)
      Button ($23.42)
      Hero ($34.41) AKs
      BB ($9.90)

      Preflop: Hero is SB with A, K.
      UTG calls $0.25, MP raises to $1.25, 2 folds, Hero raises to $4.25, 1 fold, UTG folds, MP calls $3.

      Flop: ($9) 5, K, J (2 players)
      Hero bets $6, MP raises to $15, Hero calls $34.31 (All-In), MP calls $15.16.


      Villain ist ein LAG (VPIP 30, PFR 20, AF 5) und hält hier 55. Warum callt Villain hier Preflop mit seinem Pocket und lässt sich auf den Coinflip ein. Ist das langfrisitig profitabel, wenn er foldet falls er sein Set nicht trifft und andererseits meinen ganzen Stack gewinnt, falls ich am Flop TPTK oder ein Overpair halte, mit dem ich im Reraised Pot broke gehe?

      Zudem raist Villain meine Contibet auf günstigen LowCardBoards, in der Hoffnung das ich Overcards(AK, AQ) halte und diese dann aufgeben muss. Check/Fold halte ich für zu weak, aber kann man in solchen Fällen auf eine Conti (vor allem OOP) verzichten, wenn man sich sicher ist geraist zu werden?


      Wie spielt man gegen solche Gegner am besten???
  • 3 Antworten
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      Villain ist ein LAG (VPIP 30, PFR 20, AF 5) und hält hier 55. Warum callt Villain hier Preflop mit seinem Pocket und lässt sich auf den Coinflip ein. Ist das langfrisitig profitabel, wenn er foldet falls er sein Set nicht trifft und andererseits meinen ganzen Stack gewinnt, falls ich am Flop TPTK oder ein Overpair halte, mit dem ich im Reraised Pot broke gehe?


      Langfristig ist das profitabel für dich, weil er seine Hand im Verhältnis zu den implied Odds zu selten trifft. Mit TPTK oder Overpair musst du im reraised Pots meistens broke gehen.

      Zudem raist Villain meine Contibet auf günstigen LowCardBoards, in der Hoffnung das ich Overcards(AK, AQ) halte und diese dann aufgeben muss. Check/Fold halte ich für zu weak, aber kann man in solchen Fällen auf eine Conti (vor allem OOP) verzichten, wenn man sich sicher ist geraist zu werden?

      Auf solchen Boards musst du dann öfters mal die Contibet weglassen!
    • Faldos
      Faldos
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2007 Beiträge: 5.466
      höher 3-betten um einen fehler größer zu machen, da ihr relativ deep seid und er so wohl noch profitabel callen kann.

      gegen solche gegner sollte man halt versuchen möglichst wenig oop zu sein.
      Und wenn kannst du wenig machen, wenn er es immer macht, kannst ihn auch mal 3 betten oder dann mit nem OP den Flop callen und am Turn checkraisen.

      wenn ers zu oft macht muss man halt versuchen entgegenzuhalten.

      Ich spiel gegen solche Leute aber auch nicht gern und wechsel dann auch mal einfach den Tisch
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      Oh sry hab das für NL50 gehalten. Dann volle Zustimmung an Faldos :)