BRM mit 10 STACKS

  • 34 Antworten
    • moritzmo
      moritzmo
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2006 Beiträge: 318
      Wieviel Tische spielst Du? FR oder SH? Aber eigentlich ist das uninteressant, da es nicht wirklich empfehlenswert ist mit "nur" 10 Stacks NL25 zu spielen.
    • moritzmo
      moritzmo
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2006 Beiträge: 318
      löschen bitte :D :rolleyes:
    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      Musst halt schnell wieder absteigen. Solang du dir des Risikos bewusst bist, sollte es kein Problem sein.
    • recointer
      recointer
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2007 Beiträge: 1.438
      ach komm, natürlich is das machbar, nl25 gehört auch noch zu den micros, wenn du da dein a game spielst solltest du das eigentlich schon schaffen;)
      vlt bissl konervativer aufsteigen:p und wenn du merkst es klappt net dir das auch eingestehen^^
    • blacksheep89
      blacksheep89
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 336
      vom spiel her müsste es schon gehen
      habe NL50 über einige k hände geschlagen
      bin durch tilt und shots aber fast broke gegangen
    • Crouch123
      Crouch123
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 751
      ...über einige k Hände....lol
      Mein Rat: Halt dich an BRM oder cash aus. Ist manchaml echt besser...
    • moritzmo
      moritzmo
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2006 Beiträge: 318
      Original von blacksheep89
      vom spiel her müsste es schon gehen
      habe NL50 über einige k hände geschlagen
      bin durch tilt und shots aber fast broke gegangen
      Das ist jetzt aber nicht dein Ernst oder? Von einem CashOut hast du am meisten...
    • haweka
      haweka
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 252
      Wenn du auch nur einigermaßen "gut" spielst, reichen 10 Stacks. Natürlich nur sofern du rechtzeitig bereit bist, auch wieder abzusteigen.

      Ich spiele derzeit nach einem 95%igen Cashout meiner Bankroll mit grade mal 8 Stacks NL10, angefangen habe ich mit 5 Stacks. Und TAG für TAG wird es mehr ;)

      MfG,
      haweka
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Gut spielen + totale Tiltresistenz + kein psychologisches Problem schnell abzusteigen + hohes Risiko akzeptieren bei einem 10 BI BRM broke zu gehen = ok ;)
    • cybergnom
      cybergnom
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 2.365
      Also ich würds nicht machen. Du hast auf den Micros einfach ne richtig eklig-große Varianz. Wenn Du mal das untere Ende selbiger erwischst, bist Du nach nichtmal 1k Händen wieder auf NL10. Und wenn Du schon sagst, dass Du Dich auf NL10 nicht motivieren kannst, befürchte ich mal, dass du noch weniger motiviviert bist, nachdem Du absteigen musstest.

      Machbar ist es, aber nur wenn Du Dein absolutes A-Game abrufen kannst und nicht böse von Gevatterin Varianz erwischt wirst.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Was ich noch fragen wollte. Bist du überhaupt NL25 WinningPlayer oder soll das jetzt ein Shot werden?
    • liafu
      liafu
      Black
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 3.439
      Original von cybergnom
      Also ich würds nicht machen. Du hast auf den Micros einfach ne richtig eklig-große Varianz.
      Wieso sollte die Varianz auf kleinen Limits höher sein als oben?
    • Casper23
      Casper23
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2006 Beiträge: 695
      ich habe nach dem Cashout fast der kompletten BR auch mit 15 BI auf NL10 wieder angefangen, das ist nicht das Problem, was ich mich nur frage ist, wie du sagen kannst, du hast NL50 geschlagen, wenn du dort fast broke gegangen bist?
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Beim BRM sollte man sich folgende Punke überlegen:
      • Weiss ich dass ich das Limit nachhaltig schlage? Damit ist nicht gemeint, dass man 10k Hände gewonnen hat - das sagt nichts aus. Wer aber über eine lange Zeit weit höhere Limits profitabel spielt sollte die Micros sehr klar schlagen.
      • Ist es tragisch wenn ich broke gehe? Wenn es kein Problem ist x$ nachzucashen wenn man broke geht kann man auch ein sehr aggressives BRM fahren. Falls das nicht der Fall ist sollte Kapitalerhaltung im Fokus stehen
      • Bin ich generell fähig, das höhere Limit zu spielen? Da spielen nicht nur Skill, sondern auch die psychologischen Faktoren eine Rolle. Aussagen wie "auf den Micros kann ich nicht mein A-Game spielen" zeigen eher, dass man definitiv "psychologische Leaks" hat.
      • Wie ist meine generelle Spielweise? Man kann z.B. mit sehr kleinen Einbussen bei der Winrate durch das Verzichten auf kleine Edges relativ varianzarm spielen, oder aber jede kleine Edge ausnutzen - das führt allerdings zu höherer Varianz und benötigt eine größere BR.


      Generell würde ich jedem Anfänger raten, die Chance sich mit dem PS.de Startkapital auf höhere Limits hochzuspielen zu Nutzen und ein entsprechend konservatives BRM zu fahren.
    • cybergnom
      cybergnom
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 2.365
      Original von liafu
      Original von cybergnom
      Also ich würds nicht machen. Du hast auf den Micros einfach ne richtig eklig-große Varianz.
      Wieso sollte die Varianz auf kleinen Limits höher sein als oben?
      Weil Du öfter mit starken Händen gegen (TPTK, SET, o.ä.) vor allem gegen geriverte draws verlierst. Ich kann mir nicht vorstellen, dass auf NL200+ jemand am Flop seinen ganzen Stack für nen draw riskiert.
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Original von cybergnom
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass auf NL200+ jemand am Flop seinen ganzen Stack für nen draw riskiert.
      Das würde ich nicht unterschreiben...
    • JSFan
      JSFan
      Black
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 1.438
      10 Stacks ist sehr wenig Polster, es gibt doch öfters größere Downswings,

      15 Stacks BRM könnte man wohl versuchen, wenn man aggressiv aufsteigen möchte, ist natürlich auch noch ziemlich mit Risiko
    • Bigne0
      Bigne0
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 1.040
      Dann sollteste auf Full Tilt zocken





      :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D
    • michi11
      michi11
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2007 Beiträge: 862
      Original von Thorsten77
      Original von cybergnom
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass auf NL200+ jemand am Flop seinen ganzen Stack für nen draw riskiert.
      Das würde ich nicht unterschreiben...
      #2
      gerade auf nl200+
      auf den micros werden draws dagegen meistens passiv gespielt, unter anderem auch wegen der kaum vorhandenen FEQ...
    • 1
    • 2