SHC Frage

    • mcfleig
      mcfleig
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2007 Beiträge: 38
      Ich hoffe in meiner ersten Woche darf ich noch Anfängerfragen stellen ...

      Ich habe Mühe die SHC FL zu verstehen:

      z.B. Tabelle starke Hände (JJ,TT,99 etc.)
      da steht aussteigen unter früher Position bei genau einer erhöht und niemand geht mit ...

      Wie weiss ich in früher Position ob einer erhöht und niemand mitgeht? - Das weiss ich nur in der zweiten Runde Pre-Flop - oder was verstehe ich da falsch? - Muss ich da gar immer zuerst mal mitgehen ???

      Ähnliche Konstelationen hat es natürlich auch in den anderen schwächeren Händen.

      Danke für eine Anfängergerechte Erklärung :-)
  • 17 Antworten
    • RedMoon
      RedMoon
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 1.675
      Es geht um die Aktionen vor dir. Was die Spieler nach dir machen, ist da erstmal egal.

      Z.B. du bist in early als 3.-ter an der Reihe (voller Tisch). Du beachtest also nur die Aktionen der beiden Spieler, die vor dir handeln müssen und entscheidest nach dem Eintrag.

      Wie du auf raises oder 3-bets nach dir zu reagieren hast, steht ja unter dem SHC.
    • mcfleig
      mcfleig
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2007 Beiträge: 38
      ahh, ok ich beurteile also nur noch eine oder zwei frühe Positionen ...

      Danke
    • RedMoon
      RedMoon
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 1.675
      Nein.

      Sagen wir, du bist (lt. SHC) in einer der "early" Pos. Also Platz 3 (UTG+2) nach den Blinds. Somit bist du der 3.-te, der eine Entscheidung treffen muß.

      Hälst du z.B. JJ und die beiden vor dir limpen (zahlen also nur den BB), raist du lt. SHC.

      Nach dir sind noch 3 Leute in mittlerer Pos. dran, 2 Leute in später Pos. und die beiden Blinds.

      Je nachdem, was diese 7 Leute nach dir machen, kannst du callen, folden, oder (je nach Hand) nochmal raisen.

      Steht doch alles ganz klar und deutlich im SHC und in den Einsteiger-Artikeln. =)
    • av3cbo0m
      av3cbo0m
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 1.770
      naja wenn manns verstanden hat ist alles klar und deutlich nachzulesen.
      vorher ergeben sich genau solche fragen halt.
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Du foldest 99, TT, JJ, AQs, AQo und AJs nur in folgenden Situationen:

      Du sitzt in UTG+1 (du bist damit als zweiter dran) und vor dir kommt gleich ein raise aus UTG. Oder aber (wie oben) du sitzt in UTG+2 (womit du der dritte Spieler bist der um seine Aktion gebeten wird) und einer auf den beiden Positionen vor dir raised.
      Sitzt du in anderer Position am Tisch und es gibt bereits 2 raises vor dir, dann foldest du ebenfalls. Ansonten gilt: Hat noch niemand geraised, raised du diese Hände. Hat einer vor dir geraised, dann 3bettest du diese Hände.
    • SwissDave
      SwissDave
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 637
      lies die Artikel genauer, wann welche Positionen dran sind wird genau beschrieben (z.b. SB und BB sind preflop am Schluss dran)! (wie hast du bloss das Quiz bestanden?) :rolleyes:
    • mcfleig
      mcfleig
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2007 Beiträge: 38
      @SwissDave

      Een, das war ja genau mein Problem - ich kann in früher Position auch als erster oder zweiter dran sein - wie soll ich da vorher beurteilen


      aber ich habe es jetzt schon gerafft - ich beurteile was da ist nicht mehr und nicht weniger
    • Pulsi247
      Pulsi247
      Black
      Dabei seit: 24.10.2007 Beiträge: 1.833
      naja, also als ebenfalls anfänger muss ich schon sagen, das mit den early position dingern im SHC is ja noch verständlich, die positions werden ja in den strategieteilen ausführlich besprochen, aber so begriffe wie UTG+2 sind doch extrem schwer verständlich, wenn mans noch nie gehört/gelesen hat
      die hab ich zB auch nur verstanden, nachdem ich danach im glossar gesucht hab (wie kommt man da eigentlich hin, ohne auf rot unterstrichene wörter zu klicken?)
      aber manche dinge sind auch im glossar nich erklärt... zB hab ich ewig gebraucht, um rauszufinden, was "BRB Hasenbraten" heisst. dachte erst, das wär ne spezielle spielform von poker, weils im coaching genauso geschrieben stand, wie NL SSS Beginner O_o
      aber naja, gibt ja immer noch n forum, wo man alle möglichen sachen ins suchfeld tippen kann, hm? ;)
    • kauai
      kauai
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 2.059
      zum glossar gehts hier lang http://www.pokerstrategy.com/de/glossary/
    • av3cbo0m
      av3cbo0m
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 1.770
      bzw. zu jeder zeit über die menu leiste oben ;)

      ja ich kenn das. mann sollte echt ALLES was man nicht versteht sofort da nach schauen. kleiner tip am rande: wenn man da was nicht findet mal unter dem punkt "abkürzungen" schauen.
    • Dealking
      Dealking
      Global
      Dabei seit: 20.06.2007 Beiträge: 109
      Allgemeine Frage: wenn jetzt z.B. utg erhöht,ihr 99 in mp2 haltet, dann ist das ja eine klare 3bet nach Shc.
      liegt man hier nicht viel zu oft hinten? ich setzte hier Villian auf eine range von TT+,AQ+
      also ich folde sowas gerne!
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      es gibt viel mehr mögliche kartenkombinationen für AJ+ und KQ+ sind als die für große pocketpairs. somit muss man auch nicht immer vom schlimmsten ausgehen.
      außerdem tappt dein gegner genau so im dunkeln wie du. wenn der flop AQx kommt und er JJ oder TT hält, wirst du ihn mit einer contibet sehr oft vetreiben können. du hast position und die initiative: das reicht schon oft um mit zwei beliebigen karten den pot ohne showdown zu gewinnen :D
    • OIM3L
      OIM3L
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2005 Beiträge: 253
      generell sollte man aber wenn man etwas sicherer ist seine 3bettingstandards an die position des raisers anpassen. und dann ist 99 gegen einen utg-raiser keine 3bet mehr! aber der chart ist halt für anfänger ausgelegt.
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      ich finds ok gegen ne UTG-raiser zu 3betten. man hat position, initiative und die hand ist dann sehr easy zu spielen.

      fängt man sich einen cap ein, weiß man direkt, dass man gegen AK oder größere pockets spielt und wenn man auf einen a-high-board am flop gecallt oder geraist wird ist im prinzip auch alles klar.
    • piscis
      piscis
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2007 Beiträge: 4
      Hab auch noch eine Frage zum SHC:

      Es hat ja die Spalte "einer erhöht und mind. einer geht mit" oder so ähnlich. Wenn nun UTG+2 callt, MP+2 raised und ich sitze im Cutoff oder MP+3, zählt dann der Call des UTG+2? Oder werden nur die calls nach dem raise gezählt?
      Auf dem alten SHC machte das keinen Unterschied, sollte jetzt wohl auch so sein, aber wollte trotzdem mal fragen...
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      ja ist genau so zu behandeln wie "einer erhöht und mind. einer geht mit". der limper wird hier in 99% aller fälle nicht für eine extrabet aufgeben.
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Aber die 3bet bleibt sich gleich. Nicht, dass du anfängst da starke Hände nicht mehr zu 3betten. ;)