Wie spielt man gegen draws, die ...

    • Kongotto
      Kongotto
      Global
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 5.194
      Wie spielt man gegen draws, die sich am Flop entweder implied Odds geben (oder fisch sind, also nen schlechten call machen)

      Kleines Beispiel:
      NL5
      Board KJx rainbow
      Ich JJ (natürlich pfr)
      Villian QTo

      Er hat also OESD, aber bisher nix. 8 Outs, die Q darf er nämlich auch nich rechnen.

      Sagen wir Pot ist 0,50$ er checkt zu mir, ich setzt Potsize.
      Turn: A

      Klar A ist angekommen, aber muss man jetzt jedesmal vom schlimmsten (worse case) ausgehen? Ich würde nun vielleicht testen, ob er ihn wirklich hat. Tot bin ich ja auch nicht ganz, ich habe ja noch 10 Outs.

      Wieviel muss der Villian von mir noch bekommen, dammit der "drecks" (sry) Call am Flop seine Berechtigung bekommt? Also andersrum, mit wieviel Kapital darf ich "testen".
  • 12 Antworten
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.233
      Selbstverständlich bette ich hier auch den Turn. Etwa 2/3 - 3/4 PS sollten reichen.

      Der kann hier genauso gut TP oder Twopair halten. Wenn man immer sofort vom worst case ausgeht, verliert man langfristig ne Menge an Value.

      Und die implied Odds für den Gegner rechnest Du genauso aus wie für Dich.

      Ich würde hier nicht zu schwach betten, da Villain durch die Turncard selbst auf nem Draw sitzen könnte, gegen den ich protecten will.
    • Forstning
      Forstning
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 1.727
      IP: 2/3 PS bet/fold
      OOP: bet bis 2/3 PS callen und auf FH hoffen. Bei FH am River natürlich soviel rein wie möglich, falls kein FH nur winzige bets callen aber eher fold.
    • Kongotto
      Kongotto
      Global
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 5.194
      Original von lionix2006
      Und die implied Odds für den Gegner rechnest Du genauso aus wie für Dich.
      Erstmal: deine Sig gefällt mir: WERDÄ!

      2. Was meinste damit (s.o.)? dass ich implied für FH rechnen soll? Das kann ich janur wenn er bettet oder re-raised. Oder wie meinste das?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Also Villian brauch für seinen OESD 4.9:1 , wenn ich das grade richtig im Kopf habe.

      Am Flop bekommt er 2:1 brauch also noch die restlichen 2.9:1 auf den restlichen Straßen, wenn sein Draw auf dem Turn kommt. D.h. er braucht noch 1.40 um den Dreh.
    • Kongotto
      Kongotto
      Global
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 5.194
      ah ok danke, endlich habs ichs auch kapiert :-) :rolleyes:
    • sloFrodo
      sloFrodo
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 4.110
      Ich würd mal auf gar keinen Fall vom worst case ausgehen: QT ist (neben den sehr unwahrscheinlichen AA und KK) die einzige hand die dich am turn schlägt. Gerade auf NL5 wird oft mit Ax, Kx, kleineren Paaren und schwachen draws wie gutshots oder sogar backdoors gecallt.
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.233
      Original von Tittenkalle
      ah ok danke, endlich habs ichs auch kapiert :-) :rolleyes:
      Du kannst die implied Odds übrigens auch als absoluten Betrag in Dollar ausrechnen, gab es mal nen Artikel zu unter "lehrreichste Beispielhände der Woche".

      Sagen wir mal Du hast am Flop nen Flushdraw und 9 Outs, dann bekommst Du Odds von ca. 4:1. Nehmen wir weiterhin an Villain bettet nun am Flop in einen 1$ Pot 0,5 $. Dann beträgt der aktuelle Pot 1,5 $.

      Du nimmst nun die 4 von den 4:1 Odds und multiplizierst sie mit dem zu callenden Betrag. Also 4 x 0.5 $ und siehst, daß der Pot für einen profitablen Call ohne implied Odds bei 2 $ liegen müßte. Der Pot ist aber nur 1,5 $ groß. Das heißt, Du kannst nur callen, wenn Du meinst, das Du (sollte der Flush am Turn kommen) von Villain mind. noch 0,5 $ bekommst.

      Hoffe konnte Dir ein wenig weiterhelfen.
    • ASSO79
      ASSO79
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 351
      Original von lionix2006
      Original von Tittenkalle
      ah ok danke, endlich habs ichs auch kapiert :-) :rolleyes:
      Du kannst die implied Odds übrigens auch als absoluten Betrag in Dollar ausrechnen, gab es mal nen Artikel zu unter "lehrreichste Beispielhände der Woche".

      Sagen wir mal Du hast am Flop nen Flushdraw und 9 Outs, dann bekommst Du Odds von ca. 4:1. Nehmen wir weiterhin an Villain bettet nun am Flop in einen 1$ Pot 0,5 $. Dann beträgt der aktuelle Pot 1,5 $.

      Du nimmst nun die 4 von den 4:1 Odds und multiplizierst sie mit dem zu callenden Betrag. Also 4 x 0.5 $ und siehst, daß der Pot für einen profitablen Call ohne implied Odds bei 2 $ liegen müßte. Der Pot ist aber nur 1,5 $ groß. Das heißt, Du kannst nur callen, wenn Du meinst, das Du (sollte der Flush am Turn kommen) von Villain mind. noch 0,5 $ bekommst.

      Hoffe konnte Dir ein wenig weiterhelfen.



      Jetzt ist bei mir auch der Groschen gefallen.
      Habe mich bis jetzt nur sehr wenig mit IO beschäftigt. Werde mal drauf achten.

      Danke
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.233
      Dafür nicht. Ging mir anfangs genauso. Dabei ist es so einfach implied Odds mit einzubeziehen. Und gerade das Berechnen in Dollarbeträgen macht es für die Anfänger leichter sich mit der Thematik auseinanderzusetzen.
    • Kongotto
      Kongotto
      Global
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 5.194
      Hi nochmal,

      ist ja alles schön und gut. Bloss wann darf man sich wirklich implied zurechnen?
      Doch nur wenn man nen Read auf den Gegner hat oder?



      ps DIIIIIEGO !! :-)
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Du überlegst Dir einfach Hände die der Gegner i.d.R. hält. Nehmen wir an Du setzt ihn auf eine Hand die mindestens ein Top Pair mit gutem Kicker ist. Sagen wir der Pot ist 3$ groß. Wenn wir treffen und eine 1/2 PS machen wird uns das Top Pair sicherlich callen.
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.233
      Wenn ich mir wegen der Range des Gegners unsicher bin, schaue ich auf seine BS - bettet er stark, wird er das evtl. auch auf späteren Straßen tun.

      Calle ich des weiteren am Turn mit implied Odds, dann gehe ich oft davon aus, daß ich am River improved nicht mehr als 1/2 PS von Villain noch bekomme.