Neue Pressemeldung zum Absolute Poker Desaster

    • chrisdeluxe
      chrisdeluxe
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 368
      Neue Pressemeldung zum Absolute Poker Desaster

      Absolute Poker (AP) hat heute im Hinblick auf die laufenden Ermittlungen zur kürzlichen Sicherheitsverletzung in ihrem System eine Presseerklärung abgegeben.

      Wie der frühere Präsident Joe Norton, der 100% der Anteile an AP hält, sagte, wird Absolute Poker regelmäßig zu passenden Zeiten Auskunft über den aktuellen Stand der Untersuchung der Sicherheitsverletzung geben. Da die Untersuchung der Kahnawake Gaming Commission (KGC) im Gange ist, sind die hier veröffentlichten Informationen vorläufig. Gaming Associates (GA) prüft im Zuge der Ermittlungen das System von AP. AP wird auch weiterhin voll und ganz bei diesen Untersuchungen kooperieren.



      Zuerst einmal möchten wir unseren Spielern erneut versichern, dass die Sicherheitslücke, die unfaires Spiel ermöglichte, sofort, nachdem sie entdeckt und bestätigt wurde, geschlossen wurde, und APs Seiten absolut sicher sind.

      Alle Spieler, von denen wir wissen, dass sie durch die Sicherheitsverletzung negativ betroffen waren, sind vollständig und mit Zinsen entschädigt worden. Der durch illegitime Konten illegal "gewonnene“ Betrag belief sich auf ungefähr US $800.000. Spieler wurden aufgrund der Sicherheitsverletzung von AP mit ungefähr US $1.600.000 entschädigt.

      Unsere interne Untersuchung hat soweit die folgenden weiteren Dinge aufgedeckt:

      • Der Zeitraum des unfairen Spiels betrug ungefähr 40 Tage und begann am 14.August 2007.

      • Einem bekannten Täter wurde sofort nach Entdeckung des Schemas gekündigt. Er hat keinen Zugang mehr zu AP. Die interne Untersuchung bei AP wird fortgesetzt.

      • Die Sicherheitsverletzung war durch eine neue interne Softwareversion möglich geworden, die die interne Dokumentierung betraf. Die Sicherheitsverletzung war nur durch eine autorisierte Person bei AP möglich, die die Software manipulierte. Die Sicherheitsverletzung war also nicht das Resultat einer externen Aktion. Niemand außerhalb von AP konnte die Sicherheitslücke ausnutzen.

      • Es gibt keinen Hinweis auf eine frühere oder augenblickliche Existenz eines "Superuser“-Kontos. Im AP-System gibt es kein Spielerkonto mit der Möglichkeit, die Holecards der anderen Spieler zu sehen.

      • Die Namen der Konten, von denen bekannt ist, dass sie betrogen haben, sind: potripper, graycat, steamroller, doubledrag, payup, supercard555 und romnaldo. Diese Konten wurden geschlossen. Allen Spielern, die im fraglichen Zeitraum Hände gegen diese Konten spielten und Geld verloren, wurden die Nettoverluste plus Zinsen ersetzt.

      • Alle mit den Betrüger-Konten assoziierten Konten werden überprüft. Falls sich herausstellt, dass weitere Konten in illegale Aktivitäten involviert waren, wird AP alle betroffenen Spieler auf die gleiche Weise entschädigen.

      • AP kann versichern, dass nicht jede im besagten Zeitraum von einem der Betrüger-Konten gespielte Hand durch das Tool, das den unfairen Vorteil ermöglichte, kompromittiert wurde. Nichtsdestotrotz hat AP die Spieler für die Nettoverluste aus allen im betroffenen Zeiraum gegen die Betrüger-Konten gespielten Hände entschädigt.

      • Alle Hand Histories des betroffenen Zeitraums wurden von AP gespeichert und stehen sowohl der Kahnawake Gaming Commission, als auch zur internen Überprüfung zur Verfügung.

      • Alle in der AP-Datenbank registrierten Konten werden überprüft, um sicherzustellen, dass es keine weiteren kompromittierten Konten mit Links oder Assoziationen zu den geschlossenen Konten gibt. Wenn bei der laufenden Untersuchung festgestellt wird, dass es weitere Konten gibt, die in Verbindung mit unfairem Spiel genutzt wurden, dann werden alle betroffenen Spieler voll und ganz und mit Zinsen entschädigt.

      AP bedauert den Schaden, den seine Spieler und die eigenen Reputation durch diesen Vorfall genommen haben. Wir sind absolut darauf konzentriert, das richtige für unsere loyalen Kunden, Angestellten, Berater und Geschäftspartner zu tun, und wir werden die Zusammenarbeit mit der KGC und Gaming Associates fortsetzen, um den gesamten Vorfall ans Tageslicht zu bringen und alles Unrecht, das den unschuldigen Opfern dieses unfairen Spiels zugefügt wurde, zu korrigieren.

      Augenblicklich spielen Tausende bei AP. AP ist ein sicherer Ort, an dem es Spaß macht, Poker zu spielen.


      http://www.pokerolymp.de/articles/show/news/3301/Neue+Pressemeldung+zum+Absolute+Poker+Desaster
  • 3 Antworten
    • Ajezz
      Ajezz
      Black
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 10.245
      Original von chrisdeluxe

      • Es gibt keinen Hinweis auf eine frühere oder augenblickliche Existenz eines "Superuser“-Kontos. Im AP-System gibt es kein Spielerkonto mit der Möglichkeit, die Holecards der anderen Spieler zu sehen.
      Verdammte Lügner!
      Man muß direkt die Dreistigkeit bewundern, mit der sie weiterlügen.

      Ich glaube aber, daß diese Pressemitteilung schon etwas älter ist.
    • alterego
      alterego
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 4.149
      Original von Ajezz
      Original von chrisdeluxe

      • Es gibt keinen Hinweis auf eine frühere oder augenblickliche Existenz eines "Superuser“-Kontos. Im AP-System gibt es kein Spielerkonto mit der Möglichkeit, die Holecards der anderen Spieler zu sehen.
      Verdammte Lügner!
      Man muß direkt die Dreistigkeit bewundern, mit der sie weiterlügen.

      Ich glaube aber, daß diese Pressemitteilung schon etwas älter ist.
      nee, die ist von gestern.
      ab macht sich weiterhin absolut lächerlich. wer soll denen jetzt noch ein wort glauben, geschweige denn denen sein geld anvertrauen?
    • Aggro
      Aggro
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 446
      geil, die haben mir meine gegen steamroller verlorenen $15K zurückgezahlt. und das schon vor mehr als 14 tagen. und ich merks erst jetzt durch den bericht auf i******poker. die email ist anscheinend im spamordner gelandet.

      ist zwar scheisse betrogen worden zu sein, aber über unverhoffte $15k freut man sich natürlich trotzdem.


      gehe gerade die handhistories durch...mal sehen was dabei rauskommt...