Wie gehe ich mit min raises meiner conti um

  • 3 Antworten
    • cybergnom
      cybergnom
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 2.365
      Allgemein kann man das - wie so oft - nicht beantworten.

      Gegen unknown tendiere ich meist zu nem fold. Wenn Du den Turn nicht triffst musst Du fast immer c/f spielen und vor allem wenn Du OOP bist wird Dein check als schwäche gesehen und villain bettet in Dich rein.

      Wenn Du reads auf den Gegner hast gibt's mehrere Optionen. Wenn Du weißt, dass villain solche moves öfter macht und das ganze dann auch mal als busted bluff endet kannst Du direkt reraisen (pushen).
      Weißt Du, dass der Gegner seine draws so spielt, second barrel ich gerne den turn, da die meisten Gegner ihre draws dann aufgeben (natürlich nur, wenn der draw nicht angekommen ist).
      Bei tighten Gegnern und slowplay-maniacs würde ich aber auch folden.

      Das ganze gilt natürlich nur für ne reine Contibet, bei der Du maximal 6 Overcard-Outs hast. Wenn dann noch Draws dazukommen sieht die Sache natürlich wieder anders aus.
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      Ohne Hit folde ich meistens einfach. Wenn ich weiß, dass jemand Contis fast immer callt oder raist, lass ich sie ohne Treffer weg.
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Du solltest speziell auf niedrigen Limits, in denen die Gegner selten auf die Idee kommen dich zu exploiten, darüber nachdenken, wie schnell so ein Pot explodiert, wenn du einen Bluffreraise machst und er einfach nur callt und dir womöglich die Chance gibt den Turn erneut zu betten.

      Ich lasse Moves meistens weg, außer bei den komischen Typen, mit 90Vpip die any 2 contibet check minraisen, aber auf Action folden.