Absteigen nach 4 stacks down?

  • 9 Antworten
    • fuzz1983
      fuzz1983
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 2.520
      Hä?? Wir wissen doch nicht wie groß Deine BR vorher war?! Dann können wir also auch nicht beurteilen, ob 4 Stacks viel sind (relativ gesehen) oder nicht...

      Ansonsten? SSS? BSS? Und naja 5,5K Hands, wie war es denn vorher? Ist doch oft so, dass es bei nem neuen Limit erstmal nicht so klappt :)

      Also wenn Du denkst Du bist da richtig aufgehoben spiel weiter, ansonsten geh wiedern Limit runter und versuch immer mal 1 oder 2 Tische NL50...
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      das hier schon mal gesehen? KLICK!
    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      solltest absteigen wenn du nurnoch 20-25 stacks fürs untere limit hast
      ansonsten halte ich für SH 30 stacks BRM für okay
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Ja, du musst absteigen.
    • Fireblade187
      Fireblade187
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2006 Beiträge: 1.118
      4 stacks?
      das verliert ich in einer session ^^
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      4 Stacks sind gar nichts! Das sind die ganz normalen Swings, die ständig vorkommen. Wenn du vorher noch nie 4 Stacks runter gegangen bist, dann hattest ziemlich Upswing bisher.

      Bei meinem ersten Aufstieg auf NL50 (mit 28 Stacks) ist's erstmals so 16 - 17 Stacks runter gegangen. Da hab ich dann auf NL25 gewechselt und mich wieder hochgegrindet.

      Also bevor nicht mindestens 10 Stacks weg sind, solltest definitiv nicht an Abstieg denken, sondern lieber einfach mal das eigene Spiel genauer analysieren. Spielst du wegen der doppelt so hohen Beträge anders? Hast du dich an die "etwas anderen" (wobei eh kaum Unterschied zu NL25 ist) Gegner nicht gut angepasst?

      Das BRM ist genau dafür da, dass Swings abgefedert werden und man nicht sofort absteigen muss. Auf jeden Fall viel Glück, damit's in den nächsten Händen wieder bergauf geht =)
    • Gh0s7rid3r
      Gh0s7rid3r
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 2.996
      Wenn ich ein Limit hochsteige mit (25Stacks) , dann gib ich mir immer 10 Stacks, bis ich wieder runter muss.

      Wenn ich sehe, dass ich auf dem Limit auseinander genommen werde, dann steig ich schon früher ab. Das gilt auch, wenn ich mich nicht wohlfühle mit den grösseren Beträgen zu spielen.
    • Suiteng
      Suiteng
      Platin
      Dabei seit: 15.04.2007 Beiträge: 5.388
      bin mit 25 stacks aufgestiegen
      ok inzwischen bin ich 8 stacks down lol, musste viele suckouts ertragen und natürlich hab ich teilweise auch bisschen getiltet. werde jetzt wahrscheinlich wieder nl25 spielen um BR wieder aufzubauen
    • barthelli
      barthelli
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 3.879
      Tilt in schlechten Phasen macht schnell die Winrate kaputt (logisch :-))
      Bei jedem geht es öfters mal runter. Die Kunst ist es, in diesen Phasen möglichst wenig zu verlieren. Nachdem es mal wieder up ging, kannst ja mal abschätzen, wo du ohne Tilt stehen würdest. Ich wäre ohne Tilt schon lange auf NL200 behaupte ich. So krebse ich immer noch zwischen NL50 und NL100 rum.