SSS auch als Silber-Member

    • Nathanael
      Nathanael
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 723
      Hallo Leute,
      hab mal eine Frage an die Fortgeschrittenen Spieler der SSS.

      Habe zwar schon ein paar Tage Silber, aber dennoch erstmal alle Bronze-Artikel
      durchgearbeitet. In den Silber-Strategie-Artikeln stoße ich nun auf viele Sachen,
      die sich anscheinend nicht mit der SSS vereinbaren lassen. Es gibt keine klare Abgrenzung zur BSS (oder ist das nicht möglich?).
      Da wäre ein neuer SHC nur als Beispiel zu nennen.
      Da ich in den Limits noch nicht weiter aufgestiegen bin, möchte ich die SSS beibehalten und deshalb jetzt endlich meine Frage:
      Welche Artikel sind wichtig für die SSS und welche sollte ich lieber erst
      später lesen, um mich nicht unnötig zu verwirren und SSS und BSS zu vermischen?
  • 21 Antworten
    • sleeper1979
      sleeper1979
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 08.06.2007 Beiträge: 6.505
      Original von karlo123
      Warum ist dies meiner Meinung nach ein GRO?ER IRRGLAUBE (man will ja auch was produktives schreiben =) ):

      Welche Artikel kommen hinzu, die sehr wertvoll sind und vor allem das Verständnis fördern? (ich werde auch die bisher genannten wiederholen)

      Silber:

      - Artikel zu Odds und Outs
      - Pockertracker Stas und deren Anwendung
      - Die Berechnung eines Potsize-Raises (sicher nicht unbedingt zu vernachlässigen für Freeplays)
      - Reads
      - Spiel gegen andere Shortys


      Gold:

      - Big draws (man kann durchaus von der SSS Spielweise manchmal abweichen)
      - Steals/ Resteals
      - table Selection

      Platin:

      - Floaten/ Squeezen (wobei der Artikel auf SSS angepasst werden muss)


      Dazu kommen wichtige Artikel aus anderen Bereichen:

      - Semibluff (Freeplays mit Draws)
      - Blindposting BU oder BB (zusammen mit Steals ;) )
      - Starting Hands - Expert Theory (ist zwar Fixed Limit aber wenn man den Chart gegen den SSS Chart tauscht meines Erachtens DER Artikel zum Preflopspiel für einen SSS'ler
      - Einsatz von pokerstove (oder Equilator) ==> Für Advanced Play EINER DER WICHTIGSTEN ARTIKEL ÜBERHAUPT


      Und weitere ...


      Diese Artikel denke ich sind jetzt etwa 75 % aus denen man Wissen generieren bzw. Ideen für eigene weitere Entwicklungen nehmen kann. Im SSS SH Forum ist sicher auch das ein oder andere dabei.


      Wie man sieht gibt es noch viel zu entdecken und das, was als Einsteiger für SSS da ist ist wirklich nur ein Einstieg. Man sollte sich immer Fragen: Was kann ich noch besser machen. Da entstehen manchmal lange Diskussionen die man garnicht für möglich hält . ;)
    • RoyalGreg
      RoyalGreg
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 644
      Odds und Outs und Wie spiele ich gegen eine Short-Stack-Strategie-Spieler würde ich aufjeden Fall lesen. Mann kann mit SSS auf Draws und muss wissen ob es sich lont die zu spielen. UNd der Wie spiele ich gegen Short-Stack-Strategie-Spieler ist sehr sehr wichtig, weil sehr viele diese spielen.
      Generell ist es aber interessant auch die anderen Artikel zu lesen, weil man dann nachvollziehen kann was der andere Spieler denkt und somit sich ein Vorteil verschafft.
    • Yavalana
      Yavalana
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 497
      SSS ist wo SSS dran steht.

      Nützlich sind die anderen trotzdem - natürlich SHC usw NICHT übernehmen ,)
    • Shore
      Shore
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 4.086
      Ich finde keinen Outs und Odds Artikel der sich auf die SSS-Strategie bezieht. Lediglich für BSS ist ein Outs und Odds Artikel vorhanden. Auch unter Silber, Gold oder Platin finde ich da nichts. :(
    • Kaelas
      Kaelas
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2007 Beiträge: 1.673
      Odds and Outs und Implied Odds sind zwar BSS-Artikel, aber auch als SSS-Spieler wichtig
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Die Outs und Odds sind ja als SSSler gleich, nur die Implied Odds sind sehr viel kleiner. Afaik wird es da was für die SSS Einsteigersektion geben.
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Als guter Spieler solltest du alle Artikel kennen, auch wenn du nur SSS spielst.
    • Flothetier
      Flothetier
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 43
      Ich denke nicht das man mehr als die einsteiger und nen paar silber artikel lesen sollte

      odds und outs sind meiner meinung nach unwichtig.
      kam selten in situationen in denen ich das gebraucht habe. sss spielen wir ja deswegen weil wir multitable spielen können und wenig denken müssen
    • elan78
      elan78
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 212
      Original von Flothetier
      Ich denke nicht das man mehr als die einsteiger und nen paar silber artikel lesen sollte

      odds und outs sind meiner meinung nach unwichtig.
      kam selten in situationen in denen ich das gebraucht habe. sss spielen wir ja deswegen weil wir multitable spielen können und wenig denken müssen
      huuuiiiiii, no comment
    • dudidudi
      dudidudi
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 815
      Original von Flothetier
      Ich denke nicht das man mehr als die einsteiger und nen paar silber artikel lesen sollte

      odds und outs sind meiner meinung nach unwichtig.
      kam selten in situationen in denen ich das gebraucht habe. sss spielen wir ja deswegen weil wir multitable spielen können und wenig denken müssen
      lol

      Also: Alles lesen was man bekommen kann. AUCH die Artikel odds und outs. Das kannst du dann auch schon auf deinem Limit umsetzen bzw beobachten "was währe wenn ich jetzt mit vollem Stack diese Hand gespielt hätte". Der Sinn der SSS sollte ja der sein, das man irgendwann sein Spiel so gut verbessert hat, damit man dann in die Fullstack Spiele einsteigen kann. Denn SSS bis zu den 5K Tischen wird sehr schwer.
      Kenne nur einen, der da profitabel SSS spielt.
      Habe selber sehr lange SSS bis NL100 gespielt und komme da an meine Grenzen, weil die Spieler dort doch schon alle sehr gut sind. Du solltest bedenken, das die SSSler von den Fehlern anderer leben. Auf den Limits ab NL100/NL200 spilen die schon wesendlich tighter. Spielen viele auf NL10-NL50 ca. 20-40% ihrer Hände, sind es ab NL100/NL200 nur noch 9-20%.
      Gib die Ranges mal in Pokerstove/Equilator ein, dann siehst du, mit welchen Karten die nur noch spielen.
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      Original von Flothetier
      Ich denke nicht das man mehr als die einsteiger und nen paar silber artikel lesen sollte

      odds und outs sind meiner meinung nach unwichtig.
      kam selten in situationen in denen ich das gebraucht habe. sss spielen wir ja deswegen weil wir multitable spielen können und wenig denken müssen
      also den Odds und Outs Aritkel sollte man definitiv kennen. NL$10 oder NL$25 schlägt man wahrscheinlich auch ohne, aber auch dort kann er nicht schaden. Ich kam schon oft in Situationen, wo ich den Artikel gebraucht habe. Und auf den höheren Limits musst du durchaus auch mal etwas mehr denken, da du da nicht mehr einfach die Standartstrategie runterrasseln kannst.

      @dudidudi:
      Also auf Party ist NL$100 zur Zeit ein Fischparadies meiner Meinung nach. Mein All-In wurde heute 2x mit Lowpair und 1x mit Midpair gecallt.
    • dudidudi
      dudidudi
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 815
      Original von klausschreiber

      also den Odds und Outs Aritkel sollte man definitiv kennen. NL$10 oder NL$25 schlägt man wahrscheinlich auch ohne, aber auch dort kann er nicht schaden. Ich kam schon oft in Situationen, wo ich den Artikel gebraucht habe. Und auf den höheren Limits musst du durchaus auch mal etwas mehr denken, da du da nicht mehr einfach die Standartstrategie runterrasseln kannst.

      @dudidudi:
      Also auf Party ist NL$100 zur Zeit ein Fischparadies meiner Meinung nach. Mein All-In wurde heute 2x mit Lowpair und 1x mit Midpair gecallt.
      dann geh ich mal schnell rüber
    • Flothetier
      Flothetier
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 43
      was sollen das für situationen sein bei denen man die odds und out tabelle braucht
      kann eigentlich nur im freeplay sein
    • Kaelas
      Kaelas
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2007 Beiträge: 1.673
      Freeplay gibts auf den Low-Limits auch oft genug ^^

      Mal ne andere Frage - wenn ihr in der Situation wie ich wärt - spiele Online-Poker (eig. generell ernsthaft Poker) erst seit Reg-Datum (genauer ab 29.10.) also etwa 3 Wochen - welche Prioritäten würdet ihr setzen?

      Silber-Taktiken lernen?

      Spielen, Spielen, Spielen zum Bonus-Clear? (und nebenbei viele hände bewerten lassen)


      Also..das man das auch paralell kann ist mir klar...nur was würdet ihr machen? was haltet ihr für "sinnvoller"?
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      Original von Flothetier
      was sollen das für situationen sein bei denen man die odds und out tabelle braucht
      kann eigentlich nur im freeplay sein
      jo, zum Beispiel. Und das ist ja durchaus öfters der Fall. Aber auch, wenn du preflop geraist hast, noch nicht potcomitted bist, nix getroffen hast und der Gegner bettet. Kommt so schonmal vor und vor allem, wenn du einen größeren Stack hast und den Tisch noch nicht verlassen hast, weil du noch bis zum BB wartest.

      Oder, wenn preflp soviele Limper waren, dass du gecallt hast.
    • madball
      madball
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2006 Beiträge: 636
      Original von Kaelas
      Mal ne andere Frage - wenn ihr in der Situation wie ich wärt - spiele Online-Poker (eig. generell ernsthaft Poker) erst seit Reg-Datum (genauer ab 29.10.) also etwa 3 Wochen - welche Prioritäten würdet ihr setzen?
      mindestens 1.5:1 Theorie : Praxis.
      Die Einsteigerartikel bis zum Brechen durchlesen und rezitieren.
      Damit spielst NL10 Minimum breakeven.

      Jeden Tag alle bewerteten Beispielhände durchlesen und nachvollziehen.
      und eigene Hände bei denen Du unsicher warst posten (Du wirst schnell merken das es schnell weniger werden). Dazu ein Textfile öffnen und schon während der Session Hände reinkopieren und nach der Session drüber nachdenken.

      Gespielte Hände mit Equilator durchspielen, um Gefühl für Ranges und Wahrscheinlichkeiten zu bekommen.

      Nicht zu viele Tische spielen, finde 6 ne gute Zahl.

      Setz dir eine Wohlfühlgrenze an Stacks die du verkraftest zu verlieren an einem Tag. Fällst Du drunter hör direkt auf für den Tag.

      Wichtige Artikel nach Einsteiger ist Steal/Resteal und Odds and Outs vor allem für die Shortstacksüberfüllten NL10 Tische der Stealartikel
    • karlo123
      karlo123
      Black
      Dabei seit: 25.06.2005 Beiträge: 10.193
      Für alle die Artikel in der Bronze Sektion vermissen: Bald ist Weihnachten :D
    • madball
      madball
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2006 Beiträge: 636
      ohha. Da bin ich aber mal gespannt :)
      *Geschenk schüttel und hören was drin sein könnte* ;-)
    • niknik88
      niknik88
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 4.017
      Noch einmal an Nathanael:

      ich spiele mittlerweile NL25 SSS lukrativ und ich finde eins ganz wichtig:

      Bevor man einen weiteren Artikel liest muss der erste erst einmal verstanden worden sein!

      Also würd ich erst einmal die einsteiger-artikel rauf und runter lesen.
      Als nächstes den Odds und Outs- Artikel.
      Wenn du diese Artikel verstanden hast und ohne nachzuschauen sagen kannst was drin steht dann kannst du die oben genannten weiteren Artikel lesen, welche auch alle sehr nützlich sind, aber nicht absolut notwendig um NL10 zu schlagen.

      Dabei find ich auch den Rat mit dem Verhältnis:

      1,5 Lernen : 1 Spielen

      Dazu auch (gerade für den Anfang sehr gut und auch nicht verwirrend) der Artikel zu "Lernmethoden"
      Sehr guter Artikel!

      Viel Spaß und viel Glück,

      niknik
    • 1
    • 2