Limit Sit 'n' Gos - ein Ansatz?

    • OhKonner
      OhKonner
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 1.321
      Hallo da draußen,

      Ich fürchte ich werde manchmal böse Blicke oder sogar dicke Kritik ernten für das was ich jetzt schreibe.
      Aber ich werde es durchziehen, weil ich hoffe, ich kann manchen helfen, oder sogar, weil es möglicherweise ein ganz guter Ansatz ist, was ich hier liefere

      Schade!

      Wenn man in PS.de-Foren nach "limit sng" oder "fixed sng" sucht, wird man sehr viel Ignoranz,
      Arroganz und Verärgerung erfahren. Die gefundenen Threads sind meist Fragen neuer Ps.de-Member
      nach dem Unterschied, nach Vor- und Nachteilen zwischen NL-SNGs und FL-SNGs.
      Andere Threads zu dem Thema gibt es natürlich nicht. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Die Interessierten werden abgeschreckt durch Anmaßungen à la "LOL, FIXED??? du MUSST bekloppt sein, das ist ja so viel dümmer als NL", Sie fragen nie wieder danach und strategische
      Fragen treten generell nicht auf.
      Die Angesprochenen sind auf das fixiert, was Ps.de vorgibt, nämlich, dass Neuanfänger sich erst einmal an das halten sollten, was in den Strategieartikeln steht: No-Limit-Sngs, was ja auch genau richtig ist.
      Das Problem dabei ist, dass sie den neuen Interessierten keine weitere Chance bieten.
      Das will ich hier mal ändern. Die Zurückgestoßenen sollen Informationen bekommen und die Möglichkeit haben zu diskutieren.

      Wie läuft ein Fixed-Limit-Sng ab?

      Zunächst einmal: das Fixed-Limit Sit-and-Go verläuft wie ein No-Limit Sit-and-Go.
      Man startet bei PartyPoker beispielsweise mit 2000 Chips, für die man 2,40€ +0,60€ bezahlt hat. Der 1. Platz bekommt 50% des Pricepools von 24€ bei 10 Spielern (12 € ) der 2. Platz bekommt 30% (7,20€ )
      und der 3. Platz 20% (4,80€). Die Blinds erhöhen sich bei Speed-Sngs jede 5 Minuten, beginnend auf 20 Chips Smallblind und 40 C Bigblinds. Das 2. Blindlevel wird mit 30C Small- und 60C Bigblind gespielt, das 3. Level allerdings nur mit 50C Small- und 100C Bigblind usw.
      Wie bei Cashgame Fixed-Limit werden die letzten beiden Bettingrounds einer Hand mit doppelten Einsätzen gespielt. Das heißt, im 2. Blindlevel bezahlt man am Turn und am River 120C pro Bet. Angezeigt wird das Blindlevel im Fenster mit Level:2 Stakes: (60/120) was preflop und flop bet/turn und river bet beinhaltet.

      Vor und Nachteile gegenüber NL

      Es gibt viele Dinge die im Forum, manchmal knapp am Flame vorbei, als Vorteil von NL SNGs gegenüber der FL-Variante genannt werden.


      (Die angesprochenen Punkte werden näher erläutert!)

      Bennanter Vorzug NL– Kritik an FL --------- Gegenargument für FL

      Man kann in den ersten Levels nicht----------In den ersten Levels sehen im
      genug aus den Starken Händen an------------Durchschnitt 6 Spieler den Flop.
      Value rausholen.Weil einem die Option-------In raised Pots durchschnittlich 4.
      fehlt um seinen Stack zu spielen. --------------Und es sehen ca. 3 Spieler den
      --------------------------------------------------------Showdown, zusätzlich wird oft
      --------------------------------------------------------geraist

      Man kann die Gegner nicht durch starke----Die spieler werden immer passiver,
      Raises unter Druck setzen, wenn sie---------aber. Raises erzeugen selbst bei
      durch die erhöhten blinds smallstacked------FL großen Druck.
      werden.

      Seine starken Hände kann man in großen---Ein wichtiger Kritikpunkt, der mit
      Multiwaypötten durch die kleinen Bets-------guter Strategie umgangen werden
      schlecht protecten. ------------------------------kann. Außerdem wird oft gedonkt,
      -------------------------------------------------------was man dann leicht raisen kann
      -------------------------------------------------------um gegen andere zu protecten.

      Ein wirklich klares Problem für Fortgeschrittene ist, dass die FL-Sngs auf den meisten Seiten nur sehr wenig zu spielen sind. Man muss also mehrere Seiten gleichzeitig spielen.
      Ansonsten sind sie bei PartyPoker beispielsweise meist nur bei 3$ und 6$ limits vorhanden, was den meisten hier wohl den Anreiz nimmt, sich dafür zu begeistern. Wenn sich allerdings rausstellt, dass meine Überlegungen gar nicht so verkehrt sind, ist es für Anfänger vielleicht eine Richtlinie für eine neue Art des Einsteigens in die Fixed-Limit-Welt.



      Punkt1: Wie schon angesprochen sagen die meisten, bei FL sei man nicht in der Lage aus einer sehr starken Madehand viel Value rauszuholen, weil man immer nur ein paar Bets machen kann. Man spielt also nicht um den ganzen Stack.
      Wie ich auch schon gesagt habe, sind unglaublich viele Spieler in den ersten Lvls am Pot beteiligt, selbst am Showdown, sie schrecken nicht vor Turn3bets zurück und callen ihr Midpair down z.B.
      Im ersten Lvl sind die Bets am Turn und River 80C teuer und wenn man bettet und raised und 3bettet dann wandern so immer 5 mal so viel ( mal mehr mal weniger ) in den Pot pro Bet, pf callen im Durchschnitt ~ 6 Spieler. Das sind im ersten Lvl 240C und wenn geraist wurde 480C, im zweiten Lvl dann schon 360C bzw. 720C im Pot am Flop (!), danach kommen noch Turn-Bets/Raises und River-Bets/Raises, der Pot wird also nicht selten über 1500C groß in den ersten Lvls, wobei man selbst nur 300C oder weniger investiert hat! Ein deutlicher Vorteil gegenüber NL.

      Punkt2: Hier ist es in NL so, dass man als Bigstack nahe der Bubble, wenn die Gegner sehr tight werden und am liebsten in the money folden würden, mit raises und pushes die Gegner unter Druck setzen kann und die Blinds stealen kann. In FL kann man zwar nicht gleich seinen stack riskieren, den Gegner somit auch nicht zwingen seinen eigenen auf Spiel zu setzen, aber die Gegner sind in dieser Phase wie ausgewechselt, sie sehen die Blinds ansteigen und bekommen Angst auch nur eine Hand zu spielen, die nicht sehr stark ist.
      Zwar gibt es hier Ausnahmen, die dann loser callen, aber das gibt es auch bei NL. Hier sehe ich nicht viel Unterschied.

      Punkt3: Es ist, wie gesagt, ein wichtiger Kritikpunkt, dass man in solchen großen Pötten wie 300C im ersten Lvl am flop mit einer bet von 40 überhaupt nicht protecten kann gegen die draws der Gegner. Das stimmt auch vollkommen! Man kann aber oft auch gegnerische bets am flop, wobei man selbst preflop geraist hat, raisen um die hinter einem mit 2 bets zu konfrontieren. Das ist aber auch schon alles!
      Und dieser Punkt führte mich und führt diesen Artikel nun zu strategischen Überlegungen.



      Strategie:

      Wenn also in den ersten Lvls preflop 5-8 Leute callen und den Pot so aufblähen. Ist es uns, wie schon gesagt,
      nicht richtig möglich, unsere starken hände, auch zu verteidigen.
      Szenario: Hero hat AK s und raist preflop nachdem 2 caller vor ihm eingestiegen sind, nach ihm callen noch 3 andere und die beiden Blinds. Der Pot ist nun 16SB groß, ein riesiger Pot. Der Flop kommt KdQd2s, wir haben also eine Hand die wir verteidigen müssen, es wird zu uns gecheckt und wir betten. Die Gegner bekommen so also Potodds von 1:17 und pro caller am Flop 1:1 mehr. Sie können also schon fast any 2 callen und es würde profitabel für die sein. Uns callen hier sowieso flushdraws, straight draws und noch sehr viele schwache draws, allesamt vertretbare calls.

      Dieses Dilemma hat mich dazu geführt eine Überlegung zu machen:
      Wenn also in den ersten Lvls jede Chance, eine starke Hand am Flop zu protecten, vergeblich ist, bzw. wir die Gegner nicht zu Fehlern bringen können, dann sollten wir selber nur starke Draws spielen. Und wie es der Zufall will, sind die Starthände, die solche Situationen herbeirufen, preflop gegen viele Gegner bei guten Potodds wunderbar spielbar, genau die Situation also die vorliegt.

      Fazit: Man spielt in den ersten beiden (bei losen tischen auch das dritte LVL ) Lvls fast ausschließlich spekulative Hände, wie JT s oder T9s, aber auch QT s oder J9s, wenn die Potodds gegeben sind. Selbst sonst so starke Hände wie AK s würde ich nur limpen um draws zu treffen, ein getroffenes A oder K kann natürlich immernoch so gut wie möglich protected werden. Dafür muss Preflop nicht geraist werden. Pocketpairs, niedriger als ~QQ sind auch wunderbar spielbar, allerdings nur um Sets zu floppen. AA-QQ sind natürlich noch spielbar, wenn man eine realistische chance hat, das Feld auf wenige Spieler zu begrenzen.


      So wird man oft draws spielen oder pocketpairs treffen und nahzu verdoppeln.
      Ohne um seinen Stack zu gamblen wie bei NL. Es ist ziemlich sicher gut ausbezahlt zu werden, wobei
      bei NL schon fast so tight gefolded wird von den Gegnern, dass man selten gut ausbezahlt wird.

      In späteren Blindlevels wird man mit einem gesunden Stack gut die Möglichkeit haben preflop gegen die Blinds zu raisen, die sehr tight folden werden. So wird man im 4.-5. Blindlevel die 1500C-2500C oder weniger stacked Blinds mit raises von 400C oder 600C konfrontieren wobei man selbst komfortable ~4000C hat. Callen sie dann mal, werden sie oft den Flop unimproved folden, was noch mehr Gewinn beim Stealen verspricht.


      Natürlich ist es so, dass die Gegneranzahl nicht so schnell runterrast wie bei NL, aber im 5. Blindlevel ist man oft nur noch zu 5, was für die Verbleibenden eine Aussicht auf die Geldplätze bereitet. Sie wollen nicht aufs Spiel setzen, einen Teil ihres noch wertvollen Stacks zu verlieren.

      Einen Chart für die ersten Lvls habe ich auch schon in der Rohform.

      So viel zu meinen Überlegungen einer Strategie!
      Ich würde mich freuen, wenn sie überhaupt gelesen würde! :)

      Neue Anregungen z.B. in Richtung Spiel nach der Bubble oder überhaupt strategischer Art
      sind mehr als willkommen. Kritik nehme ich natürlich auch auf, aber nur, wenn sie auch gut begründet ist.


      Also, So long, und vielen Dank fürs Zuhören.

      OhKonner


      PS: da ich selber den Ansatz ausprobieren möchte, werde ich euch über samplesize + roi und Erfahrungen gern informieren.
  • 25 Antworten
    • OhKonner
      OhKonner
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 1.321
      Neuester Stand: 42 x 3$ Holdem Sngs auf Party
      +16,80$
      13% RoI

      rotzige sessions, tausend draws nich angekommen, merkwürdigste calls +hits ...
    • Holger1986
      Holger1986
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 419
      tl;dr
    • OhKonner
      OhKonner
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 1.321
      Original von Holger1986
      tl;dr
      was heißt das? :/
    • HanniMaus
      HanniMaus
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 546
      wish u best luck und halt uns aufm laufenden!
    • DodgerNo1
      DodgerNo1
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 378
      Original von HanniMaus
      wish u best luck und halt uns aufm laufenden!
      Da schließe ich mich mal an. Hab den Fred zu den Favoriten geadded. Bin schon gespannt auf die Berichte. ;)
    • mohnkugel
      mohnkugel
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2005 Beiträge: 116
      hi, also ich spiel FL SnGs weil mir das einfach am besten gefällt auf partypoker im 3$ bereich .. konnte meine BR auch auf 104 aufstocken, was aber mehr an den beiden FL Turnieren lag, aber ja FL SnGs im 3$ bereich sind auch sehr fischig, bei den niedrigens blind mehr zuschauen und wenns dann mal höher is aggressiv spielen und pushen also bei mir immer ab blinds von ca 100 200 dann sind auch meistens eh nur noch 6-8 spieler da ... also ich find es einen guten weg um seine bankroll mal aufzubauen, aber ich schon gemerkt das eine grenze gibt nachder dann nicht mehr viel rauszuholen ist bei FL SnGs .... also muss man wohl oder über irgendwann umsteigen auf cashgame .. viel glück dir noch ^^
    • agent114
      agent114
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2007 Beiträge: 258
      das ist wirklich mal ine gute Idee dieses Thema zu behandeln !!!!

      obwohl ich nur FL spiele hätte ich nämlich schon Lust auch mal SNGs zu spielen

      werde das hier mit großer Spannung weiterverfolgen
    • osullivan84
      osullivan84
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2006 Beiträge: 246
      sehr schöner beitrag!! da bin ich dann auch mal gespannt was da langfristig bei rum kommt. viel erfolg!
    • OhKonner
      OhKonner
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 1.321
      Original von mohnkugel
      bei den niedrigens blind mehr zuschauen und wenns dann mal höher is aggressiv spielen und pushen
      Ja, mehr zuschauen, sollte man, aber ich finde die wirklich guten situationen wie T9s im Button nach 4 Limpern oder so, sollte man auf keinen Fall verpassen. das muss man einfach callen.
      Was ich auch sagen wollte ist, dass man bei den megafischen so viel implied odds hat. Die bezahlen ein so derb aus. Da sollte man eben keine guten Situationen im early verpassen. ich spiel da nur AA,KK aggressiv im early auch noch QQ um das Feld zu dünnen. Ansonsten nur schöne overcalls mit Suited connectors, pockets, und suited gapconnectors. So bis lvl 3 ungefähr...

      Was meinst du mit Pushen? also klar ich raise hände gegen tighte gegner bzw. die weak folden am flop. aber pf allin gibts bei mir eigentlich erst nach nem harten fold am turn/river der mich mit nem crippled stack am tisch hinterlässt.
    • OhKonner
      OhKonner
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 1.321
      freut mich übrigens sehr, dass es so ein anklang hier gibt :)
      ich bleib dran und berichte.
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Wenn du Interesse hast, dann verschiebe ich das ganze in den Bereich für Tagebücher.
      Dann kannst du den Thread dann einfach als dein Tagebuch weiterführen.
    • OhKonner
      OhKonner
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 1.321
      Hmm, bin mir nicht so sicher... Wenn du meinst es passt besser zu Erlebnissen als zu strategischen Diskussionen, dann kannst dus verschieben.
      Ich weiß nicht so genau... Aber die Antworten der User sind ja eigentlich von Erlebnisinteressierter Art.
      Wie du meinst. :)
    • OhKonner
      OhKonner
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 1.321
      Die letzte Session war ein graus. einige beat-Hände, einige gute Hände...
      aber das schlimmste waren die dauernden Discs: mein Handhistory sah so aus: HandHandHandXXHandXHandHandXX.... Bei mir zuhause ist das Inet grad am rumkacken... Man versucht sein bestes, das wieder hinzukriegen.
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Naja ist dein Thread, dann lassen wir das mal hier und schauen wie es sich entwickelt, wollte es dir nur anbieten, weil eben wirklich mehr Interesse an Berichten als an einer Diskussion ist.
    • OhKonner
      OhKonner
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 1.321
      Ja, danke schön. Ich bin auch noch für warten, aber bin offen dafür wenns sich weiter so entwickelt :)
    • OliTheKing
      OliTheKing
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 964
      hmm wieviele spielst du denn gleichzeitig? und wo?
      auf party laufen atm 2 11er und 1 6er... drüber gar nix. meiner meinung nach lässt sich das nicht wirklich profitabel spielen weil es einfach zu wenig tische gibt... oder?
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      Stelle mir sehr schwer vor fl sngs zu multitablen, spiel da mal 20 gleichzeitig ;)
    • belze
      belze
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 3.800
      Naja, ich sag einfach mal have fun.
      Mehr kann man dir wohl nicht wünschen :)
    • OhKonner
      OhKonner
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 1.321
      Original von OliTheKing
      hmm wieviele spielst du denn gleichzeitig? und wo?
      auf party laufen atm 2 11er und 1 6er... drüber gar nix. meiner meinung nach lässt sich das nicht wirklich profitabel spielen weil es einfach zu wenig tische gibt... oder?
      hab ich oben beim zwischenstand schon geschrieben, ich spiel atm 4
      ich denke 8 sind aber auch locker möglich...vllt auch nochmehr.

      profitabel = %roi

      du meinst ja anscheinend $/h... das mein ich ja erstma nicht.
      abgesehen davon, dass mich dann meine winrate auf den 3ern nicht
      reichmachen wird, ist es für anfänger vllt interessant!
    • 1
    • 2