Wie spielen?-->runner-runner Flush

    • FalstaFF
      FalstaFF
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2007 Beiträge: 850
      Zunächst mal eine Beispielhand die heute so passiert ist:

      Hero (Bigstack) sitzt am Button und bekommt 66 gedealt.

      Raise aus UTG 3BB (Raiser ist Bigstack,)
      Hero call
      Call vom Smallblind (Bigstack)
      Call vom Bigblind (Bigstack)

      Bis auf Villain auf dem Bigblind hab ich auf jeden verlässliche Pokertrackerstats. Mit Villain vom Bigblind hatte ich bis dato weniger als 25 Hände, also wurde nichtmal was auf dem Tisch angezeigt.

      *** FLOP *** [2s Th 6c]
      Smallblidn check
      Bigblind check
      Preflopraiser bettet 2/3 potsize
      Hero call (keine drawgefahr)
      Smallblind fold
      Bigblind call

      *** TURN *** [2s Th 6c] [7h]
      Bigblind check
      Preflopraiser check
      Hero raise 2/3 potsize
      Biglbind call
      Preflopraiser fold

      *** RIVER *** [2s Th 6c 7h] [8h]
      Bigblind allin (ungefähr potsize)
      Hero ??

      Ich habe hier gecallt. Grund dafür war, dass ich mir dachte dass Villain wohl kaum auf diesem Flop mit einem Insidestraightdraw callen würde, genauso wenig mit anytwo hearts. Die einzige Hand die ich für möglich hielt (außer 10 10)und mich geschlagen hätte wäre 10 9. Aber auch hier wäre das Turncall sehr seltsam. Am ehesten setzte ich hier Villain noch auf 22 oder auf ein slowgespieltes Overpair.
      Am Ende zeigte villain 6h4h. Also hatte er von Anfang an mit dem 6erpärchen gecallt.

      Wie interpretiert ihr die hand?

      Und viel allgemeiner und eigentlich auch wichtiger:
      Kann man jemand überhaupt auf einen runnerrunnerflush setzten wenn am flop geraist wurde?
  • 4 Antworten
    • FalstaFF
      FalstaFF
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2007 Beiträge: 850
      Je mehr ich über die Hand nachdenke, kann man wohl auch 88 oder 99 auf dem river für möglich halten. Er callt den flop mit nur einer overcard und hofft noch die beste hand zu halten. Meiner Meinung nach ist das schlecht gespielt, da auf dem turn und/oder river noch die ein oder andere overcard dazukommen kann und er deshalb folden müsste.

      Denkbar wäre jedoch, dass Villain so spielen könnte. Aber im Grunde unwahrscheinlich oder?
    • slurm79
      slurm79
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 1.177
      das ist einfach pech...nice hand!
    • w3cRaY
      w3cRaY
      Silber
      Dabei seit: 12.06.2007 Beiträge: 5.252
      Hmm, ich würds erstmal vom Limit und vom Read auf Vilian abhängig machen.

      Bis zum Turn stimm ich mit der Spielweise überein, allerdings würde ich am Turn mehr raisen, sicher Potsize.
      Am river hätte ich die Hand wohl aufgegeben. Ein set wegzuwerfen ist immer schwer, aber nun ist der Straightdraw (vor dem ich viel mehr angst gehabt hätte als vor dem Flushdraw) richtig angekommen.

      Runner runner flush ist eigentlich überhaupt nicht lesbar (außer du hast reads auf nen sehr tighten Gegner, der nur mit top händen pusht), finde ich.
    • FalstaFF
      FalstaFF
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2007 Beiträge: 850
      Ich hab gestern noch einige Zeit über die Hand nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich den River folden muss.

      Ich habe keine reads auf den Gegner und wie schon bemerkt, sind auf dem river sämtliche Straßen möglich, höhere sets und letztendlich ja auch der flush.

      Ob ich den Turn mehr raisen muss!? Hm. ich denke nicht, dass er mit einem Flush, oder straightdraw die odds hat zu callen. Odds zum callen (raise 2/3 pot) waren hier in etwa 1:2,5. Natürlich ohne die impliedodds (und ausgezahlt hab ich ihn ja)! Er trifft den flush am river jedoch nur in 17-18%, die discounted odds für Fullhouse+flush gleichzeitig noch nicht abgezogen.