Warum nicht sofort nachkaufen???

    • danoo
      danoo
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 402
      Also laut SSS soll man ja nackkaufen wenn man nur noch 15 BB hat....

      Aber wieso kauft man nicht eifnach sofort nach??

      Weil je größer der Stack desto besser (solang er der SSS enspricht), weil man ja fast immer um den kompletten Stack spielt.

      ALso ich selber kaufe immer sofort nach wenn ich den BB und SB bezahlt habe!
      Ist das nun ein grober Fehler?

      Vielen dank schonmal für ANtworten!
  • 3 Antworten
    • Yavalana
      Yavalana
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 497
      Original von danoo
      Also laut SSS soll man ja nackkaufen wenn man nur noch 15 BB hat....

      Aber wieso kauft man nicht eifnach sofort nach??

      Weil je größer der Stack desto besser (solang er der SSS enspricht), weil man ja fast immer um den kompletten Stack spielt.

      ALso ich selber kaufe immer sofort nach wenn ich den BB und SB bezahlt habe!
      Ist das nun ein grober Fehler?

      Vielen dank schonmal für ANtworten!

      Ja, weil der markierte Satz falsch ist, 15-17bb sind ideal.
    • Publius
      Publius
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 1.339
      Wenn man mit 20 bb am Tisch sitzt, hat man imo am Flop häufiger das Problem ,ob man noch raisen oder schon pushen sollte.

      Folgendes Beispiel:
      Vor dem Flop: ein Limper, Hero erhöht auf 5 bb, Limper callt, Rest foldet.
      Flop: Pot ist 11,5 bb groß, zu uns wird gecheckt, guter Spot für eine Bet. (Egal ob Conti oder Value-Bet)

      a) Hero hat noch 10 bb also knapp unter Potsize. Push mit einem guten Betrag für eine Bet und wir sind nur noch Zuschauer.

      b) Hero hat noch 15 bb also 1,5-fache Potsize. Was tun?
      Bei einem Push werden 5 bb = 50% mehr investiert. Die Fold-Equity wird aber nicht in gleichem Maße ansteigen. Wenn doch der Call kommt, sind wir mit etwas größerer Wahrscheinlichkeit hinten.
      Bei einem Raise sind wir fast Pot-committet. Auf ein ReRaise ist es eine schwere Entscheidung ob Call oder Fold, wenn man nicht komplett am Flop vorbei gelaufen ist. Wenn der Gegner callt, ist die Lage am Turn häufig auch wieder bescheiden.

      Im Ergebnis musst du postflop in Variante a) eine einfache Entscheidung treffen und in Variante b) zwei schwierige Entscheidungen treffen. Ich vermute, selbst bei optimalem Spiel von Variante b) hat Variante a) den höheren Erwartungswert.

      Das ist jedenfalls meine Meinung zu der Angelegenheit. Ich bin für Feedback immer dankbar.
    • mosl3m
      mosl3m
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 6.491
      Original von Publius
      Im Ergebnis musst du postflop in Variante a) eine einfache Entscheidung treffen und in Variante b) zwei schwierige Entscheidungen treffen. Ich vermute, selbst bei optimalem Spiel von Variante b) hat Variante a) den höheren Erwartungswert.

      Das ist jedenfalls meine Meinung zu der Angelegenheit. Ich bin für Feedback immer dankbar.
      Variante b) hat den höheren Erwartungswert, aber gleichzeitig die höhere Varianz.