AJ 3bet preflop IP

    • Powaaah
      Powaaah
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 1.508
      Gestern beim coaching kam eine interessante diskussion auf wie ich fand.

      Es ging um 3bet mit AJ IP. Gedankenspiel war glaube ich das vor uns ein unbekannter raist. Wir könnten in dem falle mit AJ reraisen.

      Ich bin der meinung das wenn ich reraise ich entweder bluffe oder ne starke hand habe um den pott voll zu kriegen. Bluffen kann ich mit jeder anderen hand genauso. Aber um um einen dicken pott zu spielen finde ich AJ einfach zu schwach. Wenn ich 3bete dann will ich doch bereit sein mit der hand all in zu gehen wenn das kommt was ich gerne als flop sehen würde.

      Angebracht wurde in dem fall als flop AT7 wenn ich mich recht entsinne ( rainbow ).

      Ich weiß nicht aber das zumindest für mich nach einem 3betet preflop keine beruhigende situation zu oft werde ich hier von AK, AQ oder manchmal auch AT in dem fall dominated. Gleiches gilt für AA und TT das einzige was ich hier schlage ist KK, QQ oder JJ. Und auf nen 2/3 bet würde ich ich dann trotzdem folden am flop.

      Meine meinung war/ist das ich preflop nur calle und versuchen würde mit AJ günstig zum SD zu kommen. Im falle eines checks am flop selber !/2-2/3 pott reinzubieten und zu schauen was er macht um bei reraise zu folden.

      Ich meine was für einen flop will ich denn mit AJ wirklich sehen wo ich mir nach einem 3bet preflop irgendwo sicher sein kann zu gewinnen? Es gibt keinen außer halt unwahrscheinliche. Gleiches verhält sich in meinen augen auch für AQ.

      Wenn ich den gegner kenne dann folde ich meist sogar AJ gegen einen normalen raise preflop. Oft trifft man spieler an mit 40%+ v$ip und max. 5%- pfr gegen solche gegner bin ich bei solchen hände eher am folden.

      Mich würden mal weitere meinungen interessieren.
  • 2 Antworten
    • teekay22
      teekay22
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2006 Beiträge: 300
      gegen unknown würd ich es folden..gegen n fish kann man das ab und zu mal machen, man sollte es auch nich übertreiben...hinzukommt auch auf welchem limit man sich befindet...auf den low limits brauch man nich AJ 3betten... auf NL200 sieht die sache schon wieder ganz anders aus...

      also weg mit dem mist und str8 forward sein a-game spielen (Low limit)
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Die Frage ist von wo der Raiser geraist hat. Wenn ein Unknown spieler z.B. auf early position raist wäre eine 3-Bet meines Erachtens ein großer Fehler. Ebenso würde ich hier nie callen. Anders sieht es z.B. bei einem Openraise aus dem CO aus, wenn man im BU sitzt - hier kann man auch mal 3-betten. Generell würde ich aber eher mit einer Hand wie einem suited connector 3-betten als mit einer Trouble Hand wie AJ...