Wann "muss" man auf Shorthanded umsteigen?

    • Dorian008
      Dorian008
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2007 Beiträge: 362
      Hi,

      Ich hab ehrlich gesagt ein bisschen Panik vor Shorthanded, bedingt durch FL 0.5/1 damals auf PartyPoker, wo ich in den ersten woche ein viertel meiner BR verloren hab, mich dann wieder erfangen hab, schließlich bis 1/2$ FL gekommen bin, aber einfach nicht mit der Varianz klar gekommen und deswegen auch vor 3 monaten auf NL gewechselt bin.

      Ich spiele seit Anfang dieser Woche 0.25/0.50 auf Pokerstars, nachdem ich in 1 1/2 monaten in 35k händen 520$+ gemacht habe auf 0.10/0.25. In der Woche lief es auf dem neuen Limit auch ganz gut und auf PokerStars sind eigentlich immer genügend fullring tische verfügbar - was würdet ihr sagen ab wann ich mich umstellen sollte?
  • 3 Antworten
    • GoHDeviL
      GoHDeviL
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2005 Beiträge: 374
      ich kann dir zwar keine Antwort auf deine Frage geben, aber ich kenne die Situation im Fixed Limit Bereich. Da bin ich auch mit der Varianz im SH nicht klargekommen. Mit 1/2 ging meine BR dann auch echt runter. Deshalb bin ich auch zu NL gewechselt, habe hier allerdings direkt mit SH angefangen, damit ich mich schon in den kleinen Limits daran gewöhne und alles lockerer ist. Komme so ganz gut damit klar. Deshalb denke ich, dass der Umsteig so früh wie möglich passieren sollte.

      LG
      gohdevil
    • Brunkberg
      Brunkberg
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 698
      musste net, spiel einfach das wo du dich sicher fühlst.

      auf 1k + 5k gibts auch noch FR-Tische, von daher...
    • xrax
      xrax
      Global
      Dabei seit: 05.05.2006 Beiträge: 219
      Ich habe inzwischen $2/$4 FR geschlagen und drüber gibts kaum noch FR - Tische. "Musste" darum auf SH wechseln und bin auf 0,5/1 eingestiegen. das swingt ganz schön, aber jetzt nach ca. 10k Händen hab ich mich dran gewöhnt und werde demnächst auf 1/2 aufsteigen.