Nutstraight gefloppt, wie geht es nun weiter ?

    • NuGaTorY
      NuGaTorY
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2006 Beiträge: 199
      Party Poker 0.50/1 Hold'em (6 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      Preflop: Hero is BB with 4, 5.
      UTG calls, MP calls, 2 folds, SB completes, Hero checks.

      Flop: (4 SB) 3, 2, 6 (4 players)
      SB checks, Hero checks, UTG bets, MP calls, SB calls, Hero raises, UTG calls, MP calls, SB calls.

      Turn: (6 BB) J (4 players)
      SB checks, Hero bets, UTG calls, MP raises, SB calls, Hero 3-bets, UTG calls, MP calls, SB calls.

      River: (18 BB) 3 (4 players)
      SB checks, Hero bets, UTG calls, MP calls, SB calls.

      Final Pot: 22 BB

      ** Ich frage mich hier sehr, was die beste Spielweise ist.
      Ich habe diese Hand in das Bsp Forum gepostet, und dort wurde mir gesagt ich soll straight ahead einfach betten.
      Nachdem ich meinen "Gedankengang" dazu geschrieben hatte, bekam ich leider keine Antwort mehr, deshalb hoffe ich sehr das ihr euch mal durchlest was mir so durch den Kopf gegangen ist.



      Bei der Hand habe ich mit mir gekämpft, ob ich gleich betten soll oder das Risiko einer Freecard eingehe.
      Die Punkte die mich zum C/R getrieben haben waren :
      1. Habe die Nuts getroffen
      2. Ich habe nicht ein oder zwei Gegner, sondern gleich drei.
      3. Es war nicht FR sondern SH, die Leute sind dort - meinen Erfahrungen nach - mehr Aggro, Low und Mid Pair wird am Flop gebettet, und ein Twosuited + 2 Connected Flop hat kaum "Chancen" einer Bet zu entgehen. (Nicht falsch verstehen, ich sage nicht das es unmöglich ist, sondern das es im vergleich zu einem FR game sehr sehr viel seltener dazu kommt.)
      4. Ich halte selbst einen FD *
      5. Ich habe outs auf den StraightFlush *

      *Ich glaube diese beiden Aspekte werden hier unterschätz
      (oder ich überschätze sie, würde gerne einmal eine Expertenmeinung dazu hören, nicht unbedingt nur auf diese Hand, aber auf die "Allgemein gültige Regel" dahinter bezogen.)
      Das ich selbst einen FD halte ist insofern wichtig, als das ich nun VIER der ZWßLF möglichen Herzkarten kenne.
      Das alleine verringert die wahrscheinlichkeit das mein Gegner auf einem FD ist.
      Und selbst wenn noch ein Herz kommen sollte, so sind mir nur SECHS der verbleibenden ACHT Herz gefährlich, denn sollte das Herz A oder die Herz 6 auftauchen, hätte ich alles andere als Angst vor einem "Nutflush".

      Ich möchte nicht behaupten das ich mir wirklich diese Gedanken so "strukturiert" während der Hand gemacht habe, aber so in etwa sind sie vor meinem geistigen Auge abgelaufen.
      Wären keine zwei Herz, sondern zwei Kreuz in der Mitte gewesen, hätte ich gebettet.


      Was meint ihr dazu ?
      ~neugierig ist~
  • 7 Antworten
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      Ich denke in diesem Fall ist slowplay in ordnung. Der Pot ist am flop klein und es gibt nur wenige gefährliche karten am turn, vielleicht gar keine. Dann ist nur noch die frage, ob du durch den check-raise mehr value bekommst als durch eine normale bet. Das ist hier sehr gut gelaufen, kann natürlich auch schiefgehen.
      Da schon 2 gegner gechecked haben, hätte ich gebettet, da die gefahr recht groß ist, daß durchgechecked wird. Und bei einem solchen board callen die meisten gegner einfach mit ihren overcards. Daher bekommst du bei einer bet fast immer etwas action. Aber we gesagt, slowplay ist hier keine katastrophe, für mich aber trotzdem zweite wahl.
    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      bet flop
      der pot ist klein, aber am turn ist er dann mini und da kriegst du dann vllt gar keine calls mehr, während sie dich am flop oft mit overcards callen. Dann gewinnst du nämlich noch weniger, und wenn sie wirklich was getroffen haben, dann kriegst du die action sowieso.
    • cycsam
      cycsam
      Black
      Dabei seit: 20.03.2005 Beiträge: 277
      ich würde hier immer betten und darauf hoffen dass mich jmd raised damit ich 3 betten kann. Hier wurdest du zwar auch so am turn geraised jedoch ist das relativ unwahrscheinlich wenn du am flop c/r gespielt hast.
      ich weis zwar nicht wie blindaggro die auf 0.5/1 sind aber der c/r zeigt recht viel stärke und verhindert in der regel den gewünschten raise.
      man kann zwar versuchen die hand gegen nen 1 card flush zu protecten aber da der pot am flop klein ist halte ich das nicht für sinnvoll.
    • Hennes
      Hennes
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 15.828
      sollte man gerade hier nicht betten und raisen um es jemanden mit nem höheren flushdraw so teuer wie möglich zu machen seinen draw zu materialisieren? oder hab ich in den strategiesektionen falsch gelesen ;) evt kann man jemanden mit Txs oder niedriger raushauen (?). die gefahr ist doch relativ gross das die dritte flushkarte kommt. dann kann einem die nutstraight und der kleine flush auch nix mehr nützen. und bei nem 4-flush kenn ich kaum jemanden der nach ner bet wegen fehlender pot-odds aussteigt.
      würde gerne wissen ob meine ansicht falsch ist, denn diese situation kommt ja relativ oft vor. denn wenn ich ehrlich bin hätte ich genauso gespielt.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      die gefahr, gegen einen größeren flushdraw zu stehen ist relativ gering und bei dem kleinen pot auch nicht entscheidend. betten sollte man hier, um geld in den pot zu bringen. protection ist zwar auch dabei, in diesem beispiel aber zweitrangig.
    • win81549
      win81549
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2005 Beiträge: 370
      Also ich finde, dass der Check-Raise hier genau das Richtige ist. Du musst deine Hand nicht protecten. Du musst so viel Value wie möglich in den Pot bekommen. Mit einem Check-Raise hast du genau das gemacht. Ich sehe es auch so, dass wahrscheinlich jemand betten wird. Damit hast du mehrere Gegner getrapt.
    • Macout
      Macout
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2005 Beiträge: 1.444
      Ne. Er hatte Glück, dass direkt hinter ihm gebettet wurde. Wenn der letzte Mann gebettet hätte, wäre c/r umsonst. Sein "Trapping" war mehr höhere Macht, als selbst gewollt. Bette das einfach ohne besondere Reads. c/r halte ich für denkbar schlecht ohne Reads und Image. Straight Forward gogo.