Flush-Draw spielen

    • AndreaB58
      AndreaB58
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 5
      hallo,

      habe mal ne allgemeine frage. angenommen ich treffe am flop einen flush draw. bis zu welchem Einsatz kann man grob mitgehen? Ab dem Verhältnis 1:4 ist der Draw gut spielbar, das ist mir klar, aber wie verhält es sich wenn der gegner 1/3, 1/2 oder 2/3 oder eine ganze pot size spielt? um implied odds auszurechnen fehlt meist die zeit, darum hätte ich gern einen ganz groben richtwert, bis zu welchem wert man meist immer den draw spielen kann und ab welchem wert eher nicht mehr. ich weiße dass dies recht allgemein ist und es auf die situation auch ankommt, aber ich hätte gern grob mal einen wert bei dem diese hand noch spielbar ist. ich denke mal bei einer ganzen pot size kann man idR sehr gut folden. bei 1/3 oder 1/2 könnte man es sich vermutlich nochmal überlegen. Bin für jede antwort dankbar.

      DANKE
  • 3 Antworten
    • teekay22
      teekay22
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2006 Beiträge: 300
      tja verallgemeinern kann man das wirklich nich...

      1. es kommt darauf an, was man für ein flushdraw hält
      2. wie ist die Boardconstellation...(Flop paired)
      3. wie viele Gegner
      4. Stacksizes/ Limit
      5. IP oder OOP
      6. Wer ist Pfa-wir selber oder jemand anders

      Aber ich werds mal versuchen:

      Beispiel wir haben den Nutflushdraw IP gegen einen Gegner und sind PFr(trockenes Board,no paired)...ganz standardmäßig folgt die contibet als semibluff<-wir geben uns hier selbst die odds, die wir brauchen für unseren flush.
      Bei einem CALL des Gegners erhalten wir meißtens, wenn wir nicht am Turn hitten eine Freecard für den River, die wir dankend annehmen werden.
      Sollten wir nicht am Turn hitten und der Gegner donkt in uns potsize rein...ist es hier ein FOLD...donkt er 1/2 hinein...CALL...
      (100 BB vs. 100 BB)

      Sollten wir beide DEEP Stack sein...kann man auch am turn potsize callen...und so weiter

      OOP/nicht PFa: Check/call bei mind. 3:1 ansonsten FOLD

      Paired Board...mit vorsicht geniessen gerade im Multiway pot(drawing DEAD)..einfach nach odds and outs spielen...

      kleinere flushdraws..nach odds and outs

      flushdraw vs Str8tdraw... musst du guckenwer wann wie bettet..wenn einer hinter dir oder vor dir coldcallt und ne str8 kommt an und er bettet dann selbst...musst du von ausgehen hinten zu liegen...daher wieder auf Potsizebet fold...1/2 call...

      Sollte erstmal reichen...also Fazit:

      IP Aggressiv spielen und selber betten
      OOP passiv spielen check/call check/fold...je nach dem.

      Ich trink jetz erstmal n Kaffee :D
    • Plumps240680
      Plumps240680
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 184
      Ich spiele flushdraws bis zu einer Callgröße 1/3 vom Pot.
      Was bei einen Gegner eine 1/2 PotsizeBet von ihm wäre.
      (Pot 1,00$ + 0,50$ Bet = 1,50$ Pot, dein Call 0,50$, sprich 1/3 vom Pot)
      Bei zwei Gegner einer Bettet einer callt kann die Bet leicht über 3/4 Potsize sein damit du wieder 1/3 Callgröße hast. (Pot 1,00$ + 0,75$ Bet + 0,75 Call = 2,50$ Pot, dein Call 0,75$, sprich 1/3,333 vom Pot)

      Wichtig ist aber auch das wenn du triffst das dich dein Gegner auch ausbezahlen kann. Ein Shortstack kanns eher nicht. Dann spiele ich nach Odds und Outs ohne Implied. 1/4 vom Pot (1/3 Potsizebet vom Gegner).
      Ausnahme Shorty All-In. Dann hast vom Flop aus 2 Chancen. Also 1/2 vom Pot (PotsizeBet vom Gegner).
    • AndreaB58
      AndreaB58
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 5
      danke für die Antworten, hat mir geholfen