ne frage zu den ranges

    • fylipp
      fylipp
      Bronze
      Dabei seit: 24.12.2006 Beiträge: 391
      Warum sind die jeweiligen ranges von x % in jedem Programm verschieden?

      ein Beispiel:

      Im ICM Trainer stellt eine 10,7 % Range (im Pushbereich) 66+ A8s+ A9o+ KQs dar

      Die gleiche Range eingetragen im Equilator (beide Programme von ps.de, müssten doch eigentlich gleich sein nicht?) ergibt:
      10 % = 66+, AJ+, ATs, KQs
      11 % = 66+, AT+, KJs+
      (übrigens ein Manko, dass man keine Kommazahlen eingeben kann)

      Wieder dasselbe in Pokerstove ergibt:
      77+,A9s+,KTs+,QTs+,AJo+,KQo


      Wäre über eine Erklärung sehr erfreut :)
  • 1 Antwort
    • plexiq
      plexiq
      Diamant
      Dabei seit: 28.12.2006 Beiträge: 1.031
      Weil eine "gute" Pushrange anders aufgebaut sein sollte, als eine Callrange. Auch der Aufbau einer sinnvollen Callrange kann sich je nach Situation stark unterscheiden. Eine tighte Callrange an der Bubble gegen nen ATC Pusher sieht anders aus, als ne tighte Callrange 6-Handed gegen nen MP Push - obwohl insgesamt vielleicht gleich viele Hände gespielt werden.

      In Programmen wie PokerStove/Equilator wird diese Unterscheidung nicht gemacht, im Trainer jedoch schon.