Weekly Vote #4: Deutsche Meisterschaft

  • Umfrage
    • Wie sollte die Deutsche Pokermeisterschaft aussehen?

      • 654
        Deutschlandweite Qualifier und direktes Buy-In
        30%
      • 525
        über 400 Plätze
        24%
      • 254
        Buy-In 2.500 bis 5.000 Euro
        12%
      • 216
        Buy-In 1.500 bis 2.500 Euro
        10%
      • 204
        Buy-In 5.000 (oder mehr) Euro
        9%
      • 119
        200 bis 400 Plätze
        6%
      • 118
        Nur per Qualifier (deutschlandweit)
        5%
      • 43
        Nur direktes Buy-In
        2%
      • 16
        100 bis 200 Plätze
        1%
      • 5
        Alles wie in diesem Jahr!
        0%
      Insgesamt: 2154 Stimmen
    • havox
      havox
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 4.372
      Die Deutsche Pokermeisterschaft 2007 ist beendet und der neue Deutsche Meister gekürt. Doch wie sollte ein solcher Titel eurer Meinung nach vergeben werden?

      Vor allem die erfolgreichen und/oder erfahrenen Spieler konnten über die Struktur der Deutschen Pokermeisterschaft in diesem Jahr nur lachen. Lediglich 160 Plätze, nur sehr wenige Tickets wurden zum direkten Verkauf angeboten, das Buy-In betrug "nur" €1.680 und auch die Blindstruktur war nicht so, wie man sie von einer guten Deutschen Meisterschaft erwartet.

      Was denkt ihr, wie sollte eine Deutsche Pokermeisterschaft aussehen?

      Ihr habt bis zu drei Wahlmöglichkeit - für die Höhe des Buy-Ins, die Anzahl der Plätze und Qualifier/direktes Buy-In


      Hier könnt ihr die Ergebnisse zur Weekly Vote #3 einsehen.
  • 49 Antworten
    • fleischmo
      fleischmo
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2005 Beiträge: 7.190
      wie das wsop mainevent mit 5keuro buyin. teilnehmen sollten alle dürfen.
    • Rinerd2
      Rinerd2
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2007 Beiträge: 968
      Ohne Buyin auf jedenfall Witz ... .
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Für Deutschland find ich 5k buy-in zu krass. Es gehört auch dazu, dass ein paar Hobbyspieler in der Lage sind auch ohne Satellites die Kohle zu bezahlen. Deswegen hab ich für 2,5k buy-in gestimmt...
    • HALLLU
      HALLLU
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 140
      Grosser Siegerbetrag, auch mit ordentlicher Auszahlungsstruktur dahinter. Nur per Qualifier.
      Buyin ist doch ein Witz, bei welcher Meisterschaft kauft man sich denn ein?

      Muss natürlich jemanden geben der sowas sponsert.
    • aporiano
      aporiano
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 14.175
      Bin auch der Ansicht, dass in Deutschland 1,5k - 2,5k reichen. Dazu 400 Plätze und Qualifier + direktes Buy-In.
    • 17011701
      17011701
      Black
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.559
      Original von HALLLU
      Grosser Siegerbetrag, auch mit ordentlicher Auszahlungsstruktur dahinter. Nur per Qualifier.
      Buyin ist doch ein Witz, bei welcher Meisterschaft kauft man sich denn ein?

      Muss natürlich jemanden geben der sowas sponsert.
      :D :D :D und wie stellt sich der Herr vor wie das gehen soll??
      es geht hier immer noch um poker
    • Flomue
      Flomue
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 986
      dieses jahr wars doch klasse geht doch kaum besser.
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Das Problem bei zu geringem Buy-In und Direkteinkauf dürften die Kapazitäten sein. Das hat man letztes Jahr gesehen. Also bleiben entweder Direkteinkauf und hohes Buy In oder Qualifikationsturniere sozusagen als Vorrunde. Sprich bundesweit 10-15 Casino richten ein Vorrundenturnier aus, wo sich jeder 5. -10. Teilnehmer fürs Finale qualifiziert. Die Qualiturniere sollten MTT sein und jeder Teilnehmer darf nur 1 Qualiturnier spielen. Dann aber definitiv kein Direktbuy-In.
    • dasted
      dasted
      Global
      Dabei seit: 06.09.2007 Beiträge: 79
      Original von Flomue
      dieses jahr wars doch klasse geht doch kaum besser.
      warum haste dann nicht so gevotet ?

      :D
    • Tigga
      Tigga
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2005 Beiträge: 7.541
      das problem an nem 5k buy in event ist denke ich, dass zu weenig daran teilnehmen :( . dann vll doch etwas günstiger und dafür mit ein paar mehr spielen. aber auf keinen fall so wie dieses jahr
    • jezreel
      jezreel
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 1.456
      also ich finde es sollte ohne direkten buy in stattfinden, bedingung ist aber definitiv das in allen ecken von deutschland es möglich sein muss sich zu qualifizieren.
      ohne direkten buy in hebt den sportlichen charakter dieser veranstaltung schon sehr deutlich in den vordergrund. und gerade das ist in sachen meisterschaft und den entsprechenden champ zu finden doch das spannende. die qualituniere sollten auch wieder erschwinglich sein, 200€ sind schon ok, das quasi jeder der will, um die meisterschaft mitspielen kann.dies wäre meine meinung aus sportlicher sicht! ich weiß andere sehen das anders. real madrid würde sich auch lieber schon fürs halb bzw finale der CL einkaufen geht aber nicht...erstmal müssen sie meister 2. oder 3. werden, dann auch noch die gruppenphase überstehen egal wieviel kohle die haben, und was für spieler die kaufen.


      war gestern in zwahn...so wie ich das mitbekommen habe waren die leute recht zufrieden..einziges manko war das man sich nich deutschlandweit qualifizieren konnte, was aber mit den unterschiedlichen meinungen zu so einem tunier unter den casinos zu tun hatte.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Wo liegt das Problem, eine Halle zu organisieren in der alle die an einem z.B. 2,5k-Turnier teilnehmen wollen reinpassen? Muß ja nicht im Casinogebäude selbst sein. Die Spielbank Bad Zwischenahn könnte das locker z.B. in derWeser-Ems-Halle in Oldenburg machen.
    • Riverpete
      Riverpete
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2007 Beiträge: 5.951
      Buy-In 2,5k und Qualifier auf allen Pokerseiten im Netz. Dazu unbegrenzte Anzahl an Leuten, die teilnehmen wollen. Bei dem Buy-In und ordentlich Promo ist das für jedes Kongress-Center etc. ein Riesengeschäft.
      Die das bisher machen, gehören meiner Meinung nach zu den schlechtesten Geschäftsleuten in Deutschland....
    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      Original von jezreel
      also ich finde es sollte ohne direkten buy in stattfinden, bedingung ist aber definitiv das in allen ecken von deutschland es möglich sein muss sich zu qualifizieren.
      ohne direkten buy in hebt den sportlichen charakter dieser veranstaltung schon sehr deutlich in den vordergrund. und gerade das ist in sachen meisterschaft und den entsprechenden champ zu finden doch das spannende. die qualituniere sollten auch wieder erschwinglich sein, 200€ sind schon ok, das quasi jeder der will, um die meisterschaft mitspielen kann.dies wäre meine meinung aus sportlicher sicht! ich weiß andere sehen das anders. real madrid würde sich auch lieber schon fürs halb bzw finale der CL einkaufen geht aber nicht...erstmal müssen sie meister 2. oder 3. werden, dann auch noch die gruppenphase überstehen egal wieviel kohle die haben, und was für spieler die kaufen.


      war gestern in zwahn...so wie ich das mitbekommen habe waren die leute recht zufrieden..einziges manko war das man sich nich deutschlandweit qualifizieren konnte, was aber mit den unterschiedlichen meinungen zu so einem tunier unter den casinos zu tun hatte.
    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      Da Pokern nicht Schach ist , werden sich die besten nicht unbedingt fürs Abschlußturnier qualifizieren, deswegen muss es die Möglichkeit eines Buy ins geben, je höher das ist, um so mehr gute Spieler werden kommen, dass hat zur Folge, daß die Qualifier interessanter werden, und somit der Beträg, der letztlich ausgespielt wird größer wird, was wieder zur Folge hat, daß das Turnier in den nächsten Jahren an Attraktivität gewinnt.
    • jezreel
      jezreel
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 1.456
      ja sicher das versteh ich ja auch, ich seh einfach nur die sportliche bzw wettkampfseite als wichtigstes. dein argument ist auch zum größten teil was die attraktivität bestimmt zutreffend.
      aber man will einen meister finden, und der titel ist nicht immer mit geld aufzuwiegen.....ich meine wenn man was großes will brauch man "nur" nen fetten sponsor ein hohes buyin damit man das preisgeld für den 1. auf 6,7 oder gar 8 mille bekommt, dann hast du aber auch ganz andere leute da sitzen....dann kommen die aus lasvegas hier her. aber da scheiden sich eh die geister, und es gibt viele meinungen....ich betrachte wie gesagt nur den sportlichen wettkampf.

      und da poker nicht schach ist, ist dies auch tagesform und kartenabhängig wie es sich für einen wettkampf gehört. im fussball/leichtathletik ist es auch tagesformabhängig (und natürlich noch weitere faktoren) deshalb gewinnt ja auch nich immer dieselbe manschaft, auch bayern kommt mal nur in den uefa cup und nich in die CL :D mal ne saison kacke gelaufen :P
    • tmy
      tmy
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 6.309
      :>
    • serikog5
      serikog5
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 35
      >>Da Pokern nicht Schach ist , werden sich die besten nicht unbedingt fürs Abschlußturnier qualifizieren<<

      FC Bayern qualifiziert sich auch nicht immer fürs champions league, obwohl sie eine der besten Mannschaften in BRD ist :-)

      Wenn es "Meisterschaft" werden soll, dann darf es KEINE direkte BuyIns geben.
      200 Euro fürs Quali finde ich ok.



      Eine einfache Rechnung:

      1628*160=260480 Preispool

      Ich schätze es finden sich 5000 Pokerfreunde in Deutschland die bereit sind 200 Euro für den Titel Deutscher Pokermeister zu bezahlen.
      200*5000=1 000 000 !!! 4 mal so viel wie in diesem Jahr !
    • Merlinius
      Merlinius
      Platin
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.519
      Warum will man überhaupt einen Deutschen Meister in Donkaments ausspielen? Gibt doch auch keinen Deutschen Meister im Roulette...