frage zu den bankrolls

    • gImLi
      gImLi
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 726
      also im topic zum bankroll management schreibt korn ja, dass es sicherer sei erst ab 30$ auf 0.05/0.10 umzusteigen.
      jetzt versteh ich aber nicht ganz warum.
      soll man solange warten, um sicher zu gehn, dass man den "skill" hat um auf höhere limits umzusteigen oder ist es eher so, dass man 30$ bankroll braucht um überhaupt in diesem höheren limit fuss zu fassen?

      wie hoch ist denn die varianz so bei 0.05/0.10 (wenn man überwiegend an (fast) vollen tischen spielt)?

      gruß
      gimli

      p.s.: ich zock bei ner bankroll von knapp 10$ zwischendurch auch schonmal 005/010 und habe den eindruck, dass es dort irgendwie besser klappt - kA wieso =/
  • 9 Antworten
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Du willst einfach verhindern, pleite zu gehen, obwohl du vom Skill her ein langfristiger Gewinner bist.

      Details dazu (mathematische Berechnungen etc) findest du im twoplustwo forum.
    • TeK1337
      TeK1337
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 1.546
      ich kann dir nur empfehlen dich zumindest an das riskante bankrollmanagment zu halten...
    • davidh38
      davidh38
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 833
      hier im forum gibt es so viele leute (ich z.b.), die alle einen tief gefallen sind, weil sich nicht an bankroll management gehalten haben. Lass doch wenigstens unsere Fehler dir zu Gute kommen, damit wir das Geld nicht umsonst verloren haben ;)
    • ips.seri
      ips.seri
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 1.970
      hm ich hab auch schon schlechte erfahrungen mit der bankroll gemacht.

      bin mit 30 dollar auf die 25/50 tische hoch und bin auf 11 dollar gefallen.

      aber trotzdem erst ab 30 dollar auf die 5/10 cent tische hoch is bischen heftig, ich würd sagen aber 10 dollar
      biste dabei, obwohl mir jetzt einige widersprechen werden
    • TeK1337
      TeK1337
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 1.546
    • gImLi
      gImLi
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 726
      hum, klingt ja recht überzeugend
      wede dann wohl doch bis 15 bei 02/04 bleiben - auch wenns elendig langsam geht =/
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Geduld ist bei Poker ein absolut wichtiger Faktor. Bevor du auf 5c/10c übergehst, solltest du mithilfe von eigenbeobachtungen schon einen guten Erfahrungsanstieg ausgemacht haben.
      Solltest du relativ gut die Sachen schon drauf haben, ist es im Prinzip ja wurscht, ob du 5c/10c oder Party bei .5/1 $ spielst. Die Bankroll soll dich nur davor bewahren nicht Pleite zu gehen. Hast du viel Taschengeld, nimm die riskantere Variante, haste wenig, so wie ich, dann warte länger. ^^

      :spade:
      shol
      PS: auf keinen Fall sollte man es in einem solchen Spiel davon abhängig machen, ob man Lust hat, um mehr Geld zu spielen. Dieses Spiel sollte so Lustfrei wie möglich betrieben werden (was nicht heissen soll, dass man kein Spass beim zoggn haben soll, sondern sich weder durch extreme Hoch- noch durch extreme Tiefgefühle in seiner Entscheidung beeinflussen lassen sollte.)
    • gImLi
      gImLi
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 726
      damit hast du sicherlich recht
      aber da ich nicht vorhabe irgendwas einzuzahlen (ist ja auch mega kompliziert anscheinend, weil die da alle entweder kreditkarte oder nen konto in usa/can benötigen) werde ich wohl vorerst so spielen, dass ich für jedes limit nochn vernünftiges polster hab.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Original von sholvar
      Geduld ist bei Poker ein absolut wichtiger Faktor. Bevor du auf 5c/10c übergehst, solltest du mithilfe von eigenbeobachtungen schon einen guten Erfahrungsanstieg ausgemacht haben[...] auf keinen Fall sollte man es in einem solchen Spiel davon abhängig machen, ob man Lust hat, um mehr Geld zu spielen. Dieses Spiel sollte so Lustfrei wie möglich betrieben werden (was nicht heissen soll, dass man kein Spass beim zoggn haben soll, sondern sich weder durch extreme Hoch- noch durch extreme Tiefgefühle in seiner Entscheidung beeinflussen lassen sollte.)


      Absolut richtig, klares #2 von mir :)