Gedanken zu Overcards am Flop..

    • BelyiM
      BelyiM
      Black
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 1.248
      Hallo, wie man meinem Status und der Anzahl meiner Beiträge ansehen kann, bin ich noch relativ neu hier. Von daher weiß ich nicht ob das, was ich hier schreibe, vielleicht längst bekannter kram ist oder schon tausendmal durchgekaut wurde..naja ich schreibs einfach mal:

      Da man, wenn man nach SHC spielt, oft in die Situation kommen wird, am Flop 2 Overcards zu haben, dürfte dies eine wichtige Spielsituation sein, bei der man, wenn man sie nicht richtig spielt, auf Dauer viel Geld verlieren kann. Hierzu ist mir zunächst ein einfacher Ansatz eingefallen, der etwas über odds & outs hinausgeht:

      Also, nehmen wir zunächst mal an wir halten A :club: K :spade: , und der Flop bringt 5 :heart: 4 :diamond: 8 :club: .
      Ich denke in mittlerer Position sollte man hier nach odds & outs spielen, und somit entscheiden ob man drinbleibt.
      Was ich interessanter finde: Ist man der letzte, der am Flop betten muss, könnte man durch ein Reraise evtl eine Freecard am Turn erreichen (Es muss also vorher jemand gebettet haben). Aber wann ist das sinnvoll?
      Die Wahrscheinlichkeit, dass in unserm Beispiel ein As oder König an Turn oder River kommen, ist fast genau 25 % (berechnet mit der hypergeometrischen Verteilung..), d.h. für mich jetzt also, dass in 4 Fällen einmal ein As oder König noch kommen wird. Somit wäre mein Ansatz, dass sich ein Reraise aus später Position lohnt, sobald mindestens 3 BB im Pott sind. Denn dadurch hat man eine reelle Chance, dass am Turn zu einem gecheckt wird, und man somit für einen BB 2 Karten bekommen kann.
      Wie gesagt, das ist nur ein Ansatz, denn natürlich könnte hier jemand A4 halten und würde uns mit einem As an turn oder river trotzdem schlagen, es könnten Flushs completed werden usw. Daher würde ich vorschlagen, hier je nach Situation (z.B. auch Action vor dem Flop), die Pottgröße, die man zum Erhöhen braucht, um 0 bis 2 BB nach oben anzupassen.

      Was haltet ihr von diesem ersten Ansatz? Könnte man sich an so einem System orientieren, oder ist das nicht praxistauglich, da zu viele Unbekannte im Spiel sind? Eure Meinung würde mich interessieren.
  • 8 Antworten
    • toRRid
      toRRid
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 1.263
      Du solltest bedenken, dass man mit Overcards meistens die Initiative hat und deswegen in den meisten Fällen(evtl nicht, wenn 4 oder mehr Spieler am Flop sind) eine contibet machen muss, da man sonst zu einfach gelesen werden kann.
      Andererseits kommt es natürlich immer auf die Anzahl der Gegner und auf die Position an.
      Gegen einen Gegner ist es sicherlich meistens Quatsch nach odds&outs zu spielen, aber in einem multiway Pot bei eienr donkbet macht es viel mehr Sinn, obwohl man in solchen Situationen oft sehr viel discouten muss.

      mfg
    • JollyRoger183
      JollyRoger183
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 8.874
      Wenn du mal in die Situation kommen solltest (was recht häufig passiert) dass 4handed+ jemand in dich reindonkt und du nur Overcards hast und last to act bist dann mach einfach folgendes.

      Raise for freecard mit Overcards nur sehr selten einsetzen. Wenn du einen GS hast, z.b. bei JT5 mit AK (also 10 outs) oder bei 235 mit AK, dann kann man es mal machen, auch mit nem BDFD oder BDSD kann es nützlich sein, vor allem in großen Pötten, wo der donker auch mal nur einen Flushdraw hat und du gegner die 6 outs gegen dich haben zum folden bringen kannst.

      Generel solltest du aber nur callen (dich freuen, dass er deine kontibet (eine SB hättest du ja eh meist gezahlt) nicht checkraised.
      Dann guckst du dir den Turn an und foldest wenn die odds nicht stimmen.

      Wenn du einen freecardrasie machst und am river improvest, hast du ja selbst shcon gesagt, das man nciht immer raisen kann, weil der gegner twopair+ haben könnte.

      Oft haben donker auch so gute hände, dass sei dich 3-betten, oder jemand anderes donkt den Turn.

      Ich hlate dein strategie mit nur 6 outs (disocutne nicht vergessen) also für nicht gut.

      viele Grüße
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      ich auch nicht i.d.R.

      also wenn du nicht weißt, mit wem du's zu tun hast, würde ich nicht auf ne freecard spekulieren. du bekommst sie einfach viel zu selten imo.
      die standard-fishline, wenn sie was getroffen haben ist donk/call, donk/call, donk/call. sie 3-betten fast nie, donken aber immer. :D
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      Original von DonSalva
      die standard-fishline, wenn sie was getroffen haben ist check/call, check/call, donk.
      FYP

      oder auch c/c, c/r.. ;)
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      c/c, c/c, donk ist ja nicht gerade ne fishline, sie ist häufig gar nicht unberechtigt

      c/c, c/r seh ich bei fischen nur mit min. TP

      (mit fisch auf den unteren limits mein ich LPAs btw)
    • BelyiM
      BelyiM
      Black
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 1.248
      Mh ok, mein Vorschlag scheint nicht euren Geschmack zu treffen =) Mir ist halt nur aufgefallen dass man mit overcards nicht so gut nach odds & outs spielen kann, außerdem ist mir aufgefallen dass alle Wahrscheinlichkeiten, nach dem Flop zu improven, immer nur an einer Karte festgemacht werden. Also separat am Turn oder am River, aber nie die Wahrscheinlichkeit, dass unter 2 Karten mindestens eine ist die die eigene Hand verbessert.
      Aber wie ihr das beschreibt (ihr habt halt viel mehr Erfahrung als ich), klappt ein Freecard-Raise viel zu selten, weshalb es hier auch keinen großen Sinn macht sich an Wahrscheinlichkeiten der Verbesserung der eigenen Hand zu klammern.
      Naja, schade eigentlich..aber danke für eure Tipps, ich hoffe ich kann mein Spiel jetzt wieder etwas verbessern..
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      lass dich bloß nicht verunsichern, das ist schon bestens, dass du dir gedanken dazu machst. =)

      wenn du den nötigen read hast, dass der freecardraise funktioniert, dann kannst du ihn natürlich einbauen, so isses ja nicht ;)
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      PartyPoker 2.00/4.00 Limit Hold'em [color:#0000FF](5 handed)[/color] HandRecorder v0.9b

      Preflop: Hero is MP with K:heart: , K:club:
      [color:#FF0000]Hero raises[/color], [color:#666666]1 folds[/color], BU calls, [color:#666666]1 folds[/color], BB calls.

      Flop: (6.50 SB) 3:club: , 7:diamond: , 7:club: [color:#0000FF](3 players)[/color]
      [color:#FF0000]BB bets[/color], [color:#FF0000]Hero raises[/color], BU folds, BB calls.

      Turn: (5.25 BB) 6:spade: [color:#0000FF](2 players)[/color]
      [color:#FF0000]BB bets[/color], [color:#FF0000]Hero raises[/color], BB calls.

      River: (9.25 BB) 6:diamond: [color:#0000FF](2 players)[/color]
      [color:#FF0000]BB bets[/color], Hero calls.

      Final Pot: 11.25 BB.

      Results:
      BB shows [ Td, 7s ]a full house, Sevens full of Sixes.
      Hero doesn't show [ Kh, Kc ]two pairs, Kings and Sevens.
      BB wins $43 USD from the main pot with a full house, Sevens full of Sixes.


      soviel zu donk/call any street :D