Wo kommt der Profit her?

    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      Ja, der Titel verrät die Hauptfrage:

      Wie mache ich in Omaha auf hohen Stakes Profit?

      Ist es dadurch das ich viel Pötte klaue?
      Das meine Gegner mit dominierten Draws AI gehen?
      Das ich in Situationen mit klarem WA/WB gut spiele?

      Ich hatte auf den niedrigen Limits (PLO100) das Gefühl,
      dass es mehr als genug Idioten gibt die mit Texas Holdem Verständnis an
      Omaha rangehen. Vor allem bei glasklaren drawing dead Situationen wie
      FH over FH oder Set over Set oder gemachte Strasse gegen TwoPair (gerne auch niedrig) war es doch immer einfach zu Valuebetten.

      Jetzt spiele ich nur ein bisschen höher (PLO200), aber ihmo sind meine Gegner deutlich stärker. Wo also soll ich jetzt meinen Profit suchen.
      Ich habe die Befürchtung, dass nun 40/60 Flips anstehen und ehrlich gesagt ich habe keinen Bock mir mein Geld damit zu verdienen "nur" 60% zu haben.
  • 2 Antworten
    • Astarloa
      Astarloa
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 620
      postflop besser spielen.

      2-/3- barreln in den passenden spots, einfach doch ein besseres verstaendnis von equity zu haben, als deine gegner. mir sind bis plo1k nie die fische ausgegangen, und ich empfand auch das viele regulars postflop sehr schlechte entscheidungen treffen.
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.815
      Ist es dadurch das ich viel Pötte klaue?


      Nein, es gibt ja vieles was Fische falsch machen aber marginale Hände zu schnell zu folden gehört definitiv nicht zu ihren Schwachpunkten.

      Das meine Gegner mit dominierten Draws AI gehen?


      Ja, da verdient man denke ich das meiste Geld. Schlechte Spieler bewerten Non Nut Draws bzw. Non Nut Hände im allgemeinen ziemlich über.