wie badbeat serie/downswing verkraften?

    • flowerizzle
      flowerizzle
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 583
      joa ich sitz hier grad extrem angepisst. bisher lief alles ganz angenehm. hab auf meinem atm gespielten limit(0.5/1 sh) gute 450 bb gemacht und hab mich bisher sehr sicher gefühlt.

      doch seit paar tagen geht grundsätzlich garnix. egal was ich mach irgendwie läufts immer auf ne dicke minus session raus. ob AA durch 83o geknackt wird, die gefloppten k trips durch n runnerrunner flush von 34s gekickt wird, das aces set durch die river gutshot straight oder ich einfach mit tptk grunsätzlich in 2pair/set reinrenn. dazu noch viel geld das durch nicht erfüllte draws sowieso liegen bleibt.(alles beispiele der letzten 15 minuten...)

      hab gerade wieder ne session beendet(heut nacht nach -20bb in 10 minuten aufgehört) die nach nem 10bb up und ner pause mich in 6 minuten(!!!) 29bb gekostet hat.

      und langsam wird mir das zu regelmäßig(von den ganzen -bb die stressen mal abgesehn...). hab bisher immer alle badbeats recht gut weggesteckt. dachte mir "ey das hol ich mir eh zurück" und gut war. nur eben das geht nichtmehr . und sobald dann der erste badbeat einfährt(wonach man im moment die uhr stelln kann) merk ich wie ich immer schlechter spiel bis irgendwann der "ach fuck off" effekt kommt und dann is eh vorbei. ich fühl mich hilflos und komm nichmehr in meine alte routine rein.

      das problem is, wie komm ich da wieder raus? wie geht man mit sowas um? wie komm ich wieder zu meiner ruhe von früher?

      einfach lange pause(1-2 wochen) pause machen?

      sich in literatur vertiefen?

      boxsack anschaffen?

      gut was auscashen und sich was gönnen?


      /edit ich sollts evtl echt lassen. grad nochmal 20 hände gespielt. set durch runner runner flush verlorn, tp durch river 2pair und aces gegen k3o. btw grad nachgeschaut, von den letzen 10 AA genau 1(!!!) gewonnen.
  • 3 Antworten
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
    • Oekonom
      Oekonom
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2006 Beiträge: 592
      Original von flowerizzle
      joa ich sitz hier grad extrem angepisst. bisher lief alles ganz angenehm. hab auf meinem atm gespielten limit(0.5/1 sh) gute 450 bb gemacht und hab mich bisher sehr sicher gefühlt.

      doch seit paar tagen geht grundsätzlich garnix. egal was ich mach irgendwie läufts immer auf ne dicke minus session raus. ob AA durch 83o geknackt wird, die gefloppten k trips durch n runnerrunner flush von 34s gekickt wird, das aces set durch die river gutshot straight oder ich einfach mit tptk grunsätzlich in 2pair/set reinrenn. dazu noch viel geld das durch nicht erfüllte draws sowieso liegen bleibt.(alles beispiele der letzten 15 minuten...)

      hab gerade wieder ne session beendet(heut nacht nach -20bb in 10 minuten aufgehört) die nach nem 10bb up und ner pause mich in 6 minuten(!!!) 29bb gekostet hat.

      und langsam wird mir das zu regelmäßig(von den ganzen -bb die stressen mal abgesehn...). hab bisher immer alle badbeats recht gut weggesteckt. dachte mir "ey das hol ich mir eh zurück" und gut war. nur eben das geht nichtmehr . und sobald dann der erste badbeat einfährt(wonach man im moment die uhr stelln kann) merk ich wie ich immer schlechter spiel bis irgendwann der "ach fuck off" effekt kommt und dann is eh vorbei. ich fühl mich hilflos und komm nichmehr in meine alte routine rein.

      das problem is, wie komm ich da wieder raus? wie geht man mit sowas um? wie komm ich wieder zu meiner ruhe von früher?

      einfach lange pause(1-2 wochen) pause machen?

      sich in literatur vertiefen?

      boxsack anschaffen?

      gut was auscashen und sich was gönnen?


      /edit ich sollts evtl echt lassen. grad nochmal 20 hände gespielt. set durch runner runner flush verlorn, tp durch river 2pair und aces gegen k3o. btw grad nachgeschaut, von den letzen 10 AA genau 1(!!!) gewonnen.
      Hey,

      ist ja wirklich fuck, wie es läuft. Ich habe vorletztes Wochenende auf Party -100BB gemacht, wie bei dir auch, durch badbeats von typen, die preflop A-7o UTG gecappt haben und lauter solche schönen dinge.
      Ich hab dann n paar Tage Pause gemacht und dieses Wochenende lief es wieder.
      Während der -100BB hab ich immer wieder meine Hände nachgeprüft. Waren sie ok, war es wirklich n badbeat, oder hab ich doch irgendwo fehler gemacht.
      Fazit, waren doch auch einige fehler meinerseits dabei.

      Kann dir nur raten, dass du stetig deine hände überprüfst und sie im forum postest, damit du wenigstens sicher bist, dass du richtig spielst.
      Das hat mir zumindest sicherheit gegeben.

      Mehr kann ich dir leider auch nicht raten...
    • diller
      diller
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 996
      Mach für ein paar Tage Pause!

      Du wirst nicht mehr vollkonzentriert spielen, sondern daran denken, dass Dich ein Fisch sowieso wieder am River einholen wird und deshalb eher falsch spielen.

      Theorie ist immer gut.

      Kopf hoch, es geht weiter.


      Grüße
      diller