Pokerverein Cashgame / Turiere

    • 7push7
      7push7
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2007 Beiträge: 7
      Hallo,

      weiß jemand wie die Gesetzeslage nun konkret aussieht?

      Wir wollen eventuell einen Verein Gründen und uns regelmäßig
      zu cash game Spielen sowie zu Trunieren treffen.
      Natürlich mit Rake. (für den Verein)
      Ist das nun legal oder illegal?

      Danke
  • 6 Antworten
    • Chiller3k
      Chiller3k
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2007 Beiträge: 4.326
      genaue gesetzeslage weiß ich nicht aber ich denke mal illegal, da nicht staatlich genehmigt
    • 7push7
      7push7
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2007 Beiträge: 7
      kann es sein dass es für "Kleinbeträge" legal ist.
      Was auch immer Kleinbeträge sein mögen... :-)
    • nervermore
      nervermore
      Black
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 9.471
      afaik erlaubt solang niemand "Profit" macht, ergo Rake nimmt.
    • konkilla
      konkilla
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2007 Beiträge: 45
      dann nehmt doch irgendwie nen monatlichen oder halbjährlichen mitgliedsbeitrag und macht dafür die turniere etc umsonst ... irgend so ne möglichkeit gibts doch da bestimmt.

      Und die Frage is ja auch wie groß der Verein werden soll ... so n kleiner Dorfverein wo niemand weiß dass der existiert, da interessiert es den staat sicher auch nicht ob er was davon abbekommt oder nicht.
    • 7push7
      7push7
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2007 Beiträge: 7
      ok, danke für eure antworten.
      ich glaube wir haben eine lösung.
      wenn buyin wieder komplett ausgeschüttet oder ein rake
      dem verein wieder zugute kommt sollte es kein problem sein.

      danke
    • Silverbird
      Silverbird
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2006 Beiträge: 17
      Ich wäre nichts desto trotz vorsichtig.
      Ohne hier eine Rechtsberatung vornehmen zu wollen (dazu sind andere da), der Verein muss selbstverständlich über Einnahmen und Ausgaben steuerliche Angaben machen und das Finanzamzt schaut schon sehr (gerade bei Pokervereinen) genau auf die Einnahmeseite. Ich glaube mich schwach zu erinnern, dass so eine ähnliche Idee vor einer Ewigkeit auch schon mal die Gerichte beschäftigt hat.
      Ebenso ist das komplette Ausschütten des Buy-in keine gute Idee, da keine Kausalität zwischen Startgeld und Gewinn bestehen darf (Vereine sind ja keine Spielbanken), sondern diese lediglich zur Kostendenkung genutzt werden dürfen.