Wenn Pocket Pairs zu Overpairs werden

    • Gofa
      Gofa
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 4.809
      Hallo zusammen,
      Hab nichts mit der Suchfunktion gefunden obwohl ich denke, dass so etwas schon mal besprochen wurde. Ist allerdings vll auch nicht so einfach ein solches Thema mit Stichwörtern zu finden ;)

      Aslo meine Frage ist wie ich mich verhallte, wenn ich ein PP (zB 88) auf set value calle und der flop bringt nur kleinere Karten(zB 257). Ich habe ja jetzt nicht mein set getroffen aber immerhin ein overpair was laut Strategy doch dann eine made hand sein müsste oder?

      Spiel ich nun c/f oder push?
  • 17 Antworten
    • Alangor
      Alangor
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2007 Beiträge: 1.038
      Also wenn ich das richtig verstnadne habe hast du gecallt ? SSS wird aber ohne Callen gespielt wenn ich die richtig weiß ;)
    • madball
      madball
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2006 Beiträge: 636
      aggressiv spielen. Draws und Spiel mit Overcards teuer machen.
      Gegen Action/Reraise bist oft gegen 2 Pair oder Trips hinten im Multiwaypot, dann kannst c/f spielen.

      Grad 88 wäre eine der Hände die man aber PreFlop raised und nicht auf SetValue called, also kann die Situation eigtl nicht vorkommen.

      Wir callen/completen soweit ich weiß nur in Late bei mind. 3-4 Limpern und mit Pockets <77 da ist es recht selten das Du ein Overpair besitzt.
    • AceHigh12345
      AceHigh12345
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2007 Beiträge: 1.811
      Wir reden hier aber schon von SSS oder?
      Wo lest ihr da was mit <77 completen oder 88 raisen?
    • PimpMySpeed
      PimpMySpeed
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 2.932
      Original von AceHigh12345
      88 raisen?
      Im Artikel.
    • Gofa
      Gofa
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 4.809
      Eure Einwände gegen das callen von 88 sind erstmal begründet. Man lernt jedoch zB in choachings für fortgeschrittenes Spiel, dass man zB wenn man 88 in mp hällt und vor einem 3 leute callen man seine 8ter nicht foldet(wie es im artikel steht) sondern auf set value callt. sogar wenn man sie in late position hällt aber sehr viel limper da sind, ist es oft besser auf set value zu spielen als mit 88 zu raisen da man meistens mehrere calls bekommt und eig dann auch auf seine dritte 8 angewiesen ist
    • PimpMySpeed
      PimpMySpeed
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 2.932
      Viele Limper = instapush für mich.
    • Alangor
      Alangor
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2007 Beiträge: 1.038
      na ich weiß nicht ist das dann nicht -ev? wenn wir 88 callen? die chance das wir unsere set nicht treffen aber villain A,K,Q,J treffen? Ich denke hier wir doch kaum ein Gegenr folden wenn er ein Ass oder König uf der Hand hat oder? Vorallem wenn wir nicht Peflop agressor waren.
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Man hat die Möglichkeit bei vielen Limpern auch schwächere Pairs wie 88 oder 77 zu pushen, oder auf Setvalue zu limpen. Ich bevorzuge atm letzteres, besonders wegen der enormen Varianzreduzierung.

      Ist aber jedem selbst überlassen, wie er das handhabt.

      Um zur ursprünglichen Frage zu kommen. Wenn man 88 oder 77 gelimped hat, ist der Pot meistens 4-5 handed. Da wird grundsätzlich nach der Regel no Set no Bet gespielt.

      C/F ohne Set.

      Greets, Jaro
    • allizdoR
      allizdoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4.568
      Original von Jarostrategy
      Man hat die Möglichkeit bei vielen Limpern auch schwächere Pairs wie 88 oder 77 zu pushen, oder auf Setvalue zu limpen. Ich bevorzuge atm letzteres, besonders wegen der enormen Varianzreduzierung.
      Greets, Jaro
      Auf Setvalue spielen veringert die Varianz??? eher das gegenteil, oder nicht? Nach einem Push bist du oft HU und hast meist eine 50% Chance.

      Bei Setvalue musst du erstmal dein Set treffen (jedes 7.mal) und dann darfst nicht noch vom Flush, Straight, 4oak oder Overset überholt werden.
    • Dera
      Dera
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 312
      ähh varianz is diese lustige abweichung vom erwarteten.
      was verursacht eine größere schwankung: sagen wir mal 8 mal mitzulimpen und einmal sein set zu treffen oder sich 8 mal mehr oder weniger aufn coinflip einzulassen? beim ersten fall wurden 8bb investiert und die hat man hoffentlich mitm set reingeholt (ich treffe mein set fast nur bei einem einfarbigen flop, da wirds richtig lustig) und beim zweiten fall hat man wenns gut läuft 80-160BB Gewinn gemacht oder 80-160BB Verlust gemacht wenns net so gut läuft. naja oder halt was dazwischen.
      is zwar net ganz korrekt dargestellt aber sollte klar sein was ich meine.
    • PimpMySpeed
      PimpMySpeed
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 2.932
      Original von allizdoR
      Auf Setvalue spielen veringert die Varianz??? eher das gegenteil, oder nicht? Nach einem Push bist du oft HU und hast meist eine 50% Chance.
      Du musst noch bedenken, dass viele Leute T/T, 9/9 und 8/8 auch limpen und dann nen Shortstack-Push mit any Pair sowieso callen. Gegen die bist du natürlich meilenweit hinten, dazu gibts noch die UTG Limper mit J/J+ Händen.

      Ich spiel hauptsächlich die Viele Limper = Push Variante, aber is wie gesagt jedem selbst überlassen. Ich limp auch einfach mal mit, wenn mir nicht nach Varianz deluxe is.
    • Gofa
      Gofa
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 4.809
      also wie sich zeigt ist es wohl geschmacksache wie man PPs spielt. Aber ich weiß leider immer noch nicht was ich mache wenn ich sie limpe und sie am flop ein overpair sind!

      Danke aber schon mal!!
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Alles wo man geringe Equtiy Vorteile(fast Coinflips bzw. Coinflips + Foldequity) ausnutzt, erhöht die Varianz stark. Ist ja auch klar, man macht da dann im Schinit 3 % Gewinn am Pot auf lange Zeit, also muss man auch oft verlieren.
    • PimpMySpeed
      PimpMySpeed
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 2.932
      Wenn 66, 77 oder 88 ein Overpair sind und du gehörig Action bekommst bist du wohl oder übel beat (set oder bigger Overpair), aber das kommt auch bisschen auf die PT-Stats des jeweiligen Gegners an, ob man da folden sollte oder pushen.

      Wenn du z.B. 66 im BB hast oder im SB completest und es sind 3-4 Leute im Pot und es kommt z.B. 245, spielst du 1/2-2/3 Pot an und foldest auf jeden Raise. Nix würde dich da raisen außer ne Hand die dich definitiv beat hat (oder der Hyperaggrosuperspinnerfish deluxe on the rocks).

      Bei 88 und 77 gestaltet sich das meist ähnlich. Ohne Set sind die ohne Preflop-Aggressor zu sein einfach zu spielen.
    • allizdoR
      allizdoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4.568
      Original von Jarostrategy
      Alles wo man geringe Equtiy Vorteile(fast Coinflips bzw. Coinflips + Foldequity) ausnutzt, erhöht die Varianz stark. Ist ja auch klar, man macht da dann im Schinit 3 % Gewinn am Pot auf lange Zeit, also muss man auch oft verlieren.
      als kleine Spielereir nur:

      bei einem Coinflip hast du nach gut 20 Versuchen schon ziemlich genau 50% Kopf bzw. Zahl geworfen. Da die Standardabweichung recht gering ist. Entweder Kopf oder Zahl.

      Aber beim anderen kann es gut sein, dass du dein erstes Set erst nach 20 Versuchen bekommst und wie oben schon gesagt ist der große Pot nicht garantiert.
      Für letzteres schau ich mir auch gerne meine Datenbank auf FL an. Bei den letzten 30k Händen habe ich mit limpen auf Setvalue Verlust gemacht, ich weiß es wird sich ausgleichen, aber man braucht eine sehr große Sampelsize.

      Ob nun limp oder push ist aber jedem überlassen, ich würde sie bei SSS auch lieber auf Setvalue callen.

      zum Topic
      kommt auf den Tof an, die Gegner und die höhe deines OVP. Wenn du dir wenig FE ausrechnest, dann bleibt immer noch c/f. Du liegst gegen kleinere Pockets oft hinten, da die meist ein Set gefloppt haben, gegen höhere Sowieso. Bei einem großen Pot ist es gut möglich, dass dich OV callen und du hast noch viele Outs gegen dich.
    • JulesFp
      JulesFp
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2005 Beiträge: 336
      Das pushen von 77/88 nach vielen limpern hat einen anderen Vorteil. Wenn man nach 3-4 limpern pusht und dies auch mit seinen monstern macht, werden einem diese bestimmt besser ausbezahlt, wenn man eine größere pushingrange hat. Ich liebe es z.B. wenn ich 1-2 Hände wie 99 oder tt gepusht habe, alle folden. Dann bekommt man aces, man pusht wieder. Im chat schreiben dann schon die ersten "call" und es wird dann auch meist gecallt ;)
      Was pusht ihr den noch bei vielen limpern? AJ/KQ oder gar AT???
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Abhängig von Stacksizes und Limperposition, sowie Stats auch Hände wie A8, A9.