AK preflop 4betten ?

    • Michael_M112
      Michael_M112
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.646
      Hallo zusammen,

      AK ist ja so eine Hand, bei der es zwei Lager gibt. Dass 4-bet Lager und das call 3-bet Lager. In NL Cashgames mache ich es sehr stark Gegner abhängig. Meine Frage (weiter unten zu finden ...) bezieht sich auf die frühen Level eines SnG gegen einen Unknown.

      Wenn man auf Sieg und nicht auf ITM spielt, müsste man AK eigentich auch in den frühen Leveln pushen. Es gibt auf $11 genug Gegner, gegen die man vorne liegt und gegen Pocket Pairs haben wir zumindest nen Flip und verbessern unsere Ausgangslage. Wie spielt Ihr AK bei kleinen Blinds (bis 30/60) nach einer 3-bet?
  • 8 Antworten
    • JDaniels
      JDaniels
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2006 Beiträge: 1.382
      Das mache ich ein bisschen davon abhängig, wie viele gegner mit drin sind.
      Gegen einen Gegner, der mit der 3bet noch nicht All-In ist, pushe ich.
      Sind noch andere Gegner in der Hand, die die 3bet gecallt haben, calle ich nur und spiel auf dem Flop dann auch eher weak, wenn ich mein TPTK nicht treffe.
    • hammergpd
      hammergpd
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 2.246
      ich hab mal ein coaching gehört von den low limit sngs wo der coach gesagt hat das er mit AK preflop dort immer broke geht (wenns aufs HU hinausläuft)
      aus eigener erfahrung muss ich sagen das ichs zZ auch noch so handhabe. ich kann mich an ein mal erinnern wo ich dann wirklich gegen AA gelaufen bin und ichn mit xKK am flop weggesuckt habe. aber meistens war ich favorit bzw. hatte einen coinflip weil viele in den early phase doch AQ oder sogar noch AJ overplayen
    • Moye
      Moye
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2006 Beiträge: 858
      also ich geh mit AK in den early levels nich broke. man hat gegen die extrem loose pushing range 22+,KQ,AT+ gerade ma 55% equity und das is in der early phase -$EV, da man nach nem double up zwar die doppelte anzahl an chips hat, aber seinen prozentualen anteil am preispool nicht verdoppelt.
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
      Original von Moye
      also ich geh mit AK in den early levels nich broke. man hat gegen die extrem loose pushing range 22+,KQ,AT+ gerade ma 55% equity und das is in der early phase -$EV, da man nach nem double up zwar die doppelte anzahl an chips hat, aber seinen prozentualen anteil am preispool nicht verdoppelt.
      dabei vernachlässigst du aber, daß zu dem zeitpunkt, an dem du die entscheidung triffst, schon dick dead money im spiel ist.
      i.d.r hat man ja schon 10% des stacks investiert + evtl. blinds.
    • Moye
      Moye
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2006 Beiträge: 858
      wollte nur klarmachen, dass man trotzdem nur nen coinflip hat, auch wenn manche fische AJ,AQ overplayen.

      hab jetzt keine lust das genau zu berechnen, aber nen coinflip in der early phase ist -$EV auch wenn man schon 10% des stacks investiert hat.
    • djtommyblue
      djtommyblue
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2006 Beiträge: 1.849
      Also ich geh mit AK in early levels auch nicht broke ;) Hab dazu nen schönen Artikel, der nennt sich "avoid getting trouble with AK", aber frag mich jetzt bitte nicht wo es den gibt...
    • HeinekenMD
      HeinekenMD
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 2.942
      wir wollen auch am anfang keinen coinflip mit AK, weil wir zwar in 50% der fälle chips aufdoppeln, die aber nicht dem doppelten geldwert entsprechen...
      cEV != $EV
    • Nico1080
      Nico1080
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 571
      Original von djtommyblue
      Also ich geh mit AK in early levels auch nicht broke ;) Hab dazu nen schönen Artikel, der nennt sich "avoid getting trouble with AK", aber frag mich jetzt bitte nicht wo es den gibt...
      Sehr sehr guter Artikel von curtain, der link müsste in einem der stickythreads sein.