Standard SSS ab NL100 noch möglich

    • Simschi
      Simschi
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 865
      Spiel absolutes Standard SSS, aber ich frag mich nur ob das nicht etwas überholt ist zumindest ab NL50.
      Warum soll ich nach nem Freeplay zb, keine Draws mehr spielen?
      Blind def bzw steals kommen darin gar net vor, und ebenfalls merkwürdig nach nem freeplay soll man unter TPTK gar nichts machen.
      Gibts nicht paar Dinge die nicht in den Artikeln stehen aber absolutes muss sind?
      Übrigens wie siehts mit ner SSS für Shorthanded aus mir gehen auf NL50 schon regelmäßig die Tische aus, möcht net wissen wies ab NL100 aussieht.
  • 5 Antworten
    • Sequeezer
      Sequeezer
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 7.185
      Jo, steals/resteals haste ja nen extra Artikel, draws spielst du wenn du die odds dafür bekommst und für SH gibs ein extra Forum ;)
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      lol das man Advanced nicht nach Standard Strategie spielt ist jawohl klar. Du spielst ganz normal nach Outs Odds und Implieds Odds(wobei man das auch mit Standard SSS machen sollte, kommt ja auch demnächst was für den Bereich afaik), im Freeplay nach Stats, Preflop Reraisen gemäß Equity und nicht nach SHC.

      Eigetnlich braucht man dafür auch keine Artikel, ich hab auch keine speziellen Artikel gelesen. Man muss sich ja auch selbst überlegen wann was wohl möglich ist.

      Btw. einfach mal die BSS Artikel für Freeplays lesen. Pot Control vs. Protection, Semibluffs...

      Original von Simschi
      Übrigens wie siehts mit ner SSS für Shorthanded aus mir gehen auf NL50 schon regelmäßig die Tische aus, möcht net wissen wies ab NL100 aussieht.
      Also ich kann NL100 auf Party ab spätem Nachmittag 12 Tablen, wann spielst du denn? :D
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Original von Jarostrategy
      ...im Freeplay nach Stats...
      Kannst du mal ein, zwei Beispiele bringen? Auf welche stats sollten wir besonders achten im Freeplay und wie reagieren wir auf diese?
    • brotsalat1234
      brotsalat1234
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 5.359
      WTS, AF ... wie oft geht er zum Showdown, wie oft bluffed er, gesamtes Statsbild ist er ein Lag,Rock,Tag. Gegen einen Rock kann ich TPTK easy folden, gegen einen Lag hab ich meistens die Nutz.
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Original von Dominik7

      Kannst du mal ein, zwei Beispiele bringen? Auf welche stats sollten wir besonders achten im Freeplay und wie reagieren wir auf diese?
      Exakt, man machts ich einfach ein Gesamtbild des Gegners. Gegner mit hohem WTS bzw. geringem Fold to Flopbet lohnen Bluffs nicht wirklich, dafür kannst du schon viel schlechtere Hände Valuebetten.

      Andersrum sollte man auch wissen können bei welchen Gegnern man Bottom 2 auf Action easy folden kann(bei entsprechendem Board).

      Früher auf NL10 hatte ich oft die Siutation das ich gesagt hab, ich weiß das ich hier Beat bin, weil er das so und so gespielt hab, aber ich schieb hier jetzt nach Strategie mit meiner Hand das Geld rein.

      Am Anfang war das vllt noch okay, aber irgendwann war es mri dann doch zu dumm. Dann geht man halt dazu über mal tatsächlich etwas mehr zu Pokern. Auch einfach mal BSS Coachings/Videos gucken und vllt mal auf nem kleinen Limit selbst spielen um Postflopskills zu entwickeln.

      Jaro ;)