Dipo

    • Cuube
      Cuube
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2006 Beiträge: 7.478
      "Do I have Pot Odds"

      Das ist ein Konzept, was King Yao in seinem Buch "Weighing the Odds in Hold`em Poker" vorstellt.
      Es gleicht der Berechnung von Pot Odds, welche wir in der Strategie Sektion gelernt haben.
      Da ich mich nicht so sehr in mathematischen dingen auskenne, wollte ich mal fragen, ob dieses System besser/schlechter oder sogar genauer ist als das unsere und wo eventuelle vorteile/nachteile liegen.

      Um euch das System nochmal in Errinnerung zu rufen.

      Es wird gerechnet:

      EPS= expected potsize
      Outs sind Karten die mir die beste Hand bescheren
      NOuts sind alle verbleibenden Karten
      Bet ist die Anzahl der Bets die ich zahlen muss, für die nächste Karte


      EV of calling=EPSxOuts - BetxNOuts

      wenn das Ergebnis positiv ist, ist es +ev zu callen.



      Danke.
  • 3 Antworten
    • LordesQ
      LordesQ
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.107
      Kommt ja eigentlich aufs gleiche raus...da man da mehr rechnen muss, find ich die PS.de Variante besser. ;)
    • SwissDave
      SwissDave
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 637
      Ich denke auch es kommt auf das gleiche raus, wollte grad kurz im Artikel nachschauen ob Ich da eine Formel von PS finde, aber lol @21 Seiten -.-

      Im Endeffekt ist es halt viel leichter, wenn man sich gewisse Werte einer Tabelle merken kann und ungefähr mit modified Outs abschätzt, als dass man das jedesmal ausrechnet. Schliesslich kennt man die genauen Outs ja auch nie wirklich, sondern macht sowieso immer nur eine Schätzung.
    • HughJazz82
      HughJazz82
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 1.227
      Das Ergebnis von DIPO ist das gleiche wie das von der konventionellen Methode. Der einzige Vorteil ist in meinen Augen, dass dur dir eine Division sparst (Kopfrechendivisionen sind doof :rolleyes: ). Du musst halt nur multiplizieren und dann 2 Zahlen vergleichen.
      Wenn du ungefähr weißt welche Odds du bei wie vielen Outs brauchst ist aber konventionell trotzdem besser imo.