Zweifel an der SSS

    • Bluestone
      Bluestone
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2007 Beiträge: 55
      Hallo zusammen,
      ich will Euch mal Fragen was Ihr in meiner Situation handeln würdet.
      Meine Frau und ich haben beide zusammen mit Poker angefangen.
      Ich spiele noch nicht sehr lange Poker und bin auf den Micro-Limit mit meinen $50 Startkapital unterwegs. Die habe ich aber auch nur weil ich durch den Bonus hin und wieder aufgefüllt werde.

      Dauernd passieren mir Sachen das ich mit KK gegen AA verliere (kennt jeder), oder mit AA der Gegner mein Bet mit 22 callt und auf dem Flop das Set trifft, wieder 20 BB im Wind usw.
      Jetzt kommt meine Frau die mit mir das Pokern angefangen hat und inzwischen auf Omaha umgstiegen ist.
      Die backt sich ein Ei auf meine SSS und sagt, "Du liest und studierst und machst und tust und nichts kommt rum, hau den Mist in die Tonne und spiel vernünftig Poker. Nur mit AA und KK ins Spiel ist doch kein pokerspielen".

      Sie hat theoretisch nur drauf was Sie von mir kennt und hält nichts davon.
      Ich versuche die SSS zu vertreten, aber wie. Erzähle von mathematischen Grundlagen und das ist eine ausgeklügelte Strategie, aber, meine BR wird kleiner, sie zockt mit Omaha um die Gegend und macht plus, hat keine theoretisches Hintergrundwissen, Ihre BR wird immer größer, lacht sich über mich kaputt und ich kann Ihr das Gegenteil nicht beweisen weils bei mir Scheiße läuft.
      Es ist zum heulen. Was tun?
      Ich gebe wirklich Mühe, versuch meine Fehler zu anlysieren und auzubügeln und mach und tu. Aber so langsam verlier ich auch den Glauben an SSS, weil es geht über Monate schon so.
      Gibt es wirklich Leute die Ihr BR nennenswert hochgespielt haben?
      Ich warte auf Euren Rat, Eure Erfahrung und Eure Meinung. In Hinsicht auf SSS bin ich wirklich verzweifelt.
  • 21 Antworten
    • snuus
      snuus
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 71
      ich kann nur von mir sprechen :)

      habe selber schon einiges verzockt und jetzt begonnen sss zu spielen
      wenn man sich strikt daran hält und vielleicht ein paar kleine specials für sich selber adaptiert ist sie echt gewinnbringend
      ich spiele bei fulltilt und habe 10$ NL übersprungen weil ich dort nicht weitergekommen bin
      seit 2 tagen spiele ich nl25 und habe dort meine bankroll um satte 100 $ vergrössert... ich weiss ein upswing jedoch spiele ich im moment 8 stunden am tag (ich bin krank) und dadurch sehe ich wie es sich ausgleicht mit ups and downs

      bleib weiter dabei und schau das du möglichst viel zum spielen kommst

      das deine frau omaha spielt ohne jegliche skills is auf dauer sowieso crazy und sie wird broke gehn irgendwann

      beiss dich durch und schaffs auf dauer als 1 woche erfolg zu haben und dann in den saueren afel zu beissen
    • sleeper1979
      sleeper1979
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 08.06.2007 Beiträge: 6.505
      Sorry wenn es sich jetzt vielleicht etwas giftig anhört oder ich mich im
      Ton vergreife, aber so langsam nervt es doch sehr, das man jeden Tag
      und immer wieder mit solchen Threads konfrontiert wird.

      Bevor man die SSS in Frage stellt oder Zweifel hegt, sollte man sich
      vielleicht folgende Fragen stellen und beantworten:

      1. Wie häufig poste ich gespielte Hände ??
      2. Hab ich mir schon mal ein paar Videos zum Thema SSS angeschaut ??
      3. Habe ich alle Artikel gelesen und noch viel wichtiger, verstanden ??
      4. Wann habe ich das letzte "Einsteiger SSS Coaching" besucht ??
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      vielleicht ist sie ja einfach besser als du ;)

      ich hab auch mit SSS angefangen, hab mich damit nicht besonders schnell, aber auch nicht sonderlich langsam, auf 250,- hochgespielt (ohne bonus). es geht schon, aber spass machts keinen.

      seitdem spiel ich BSS.
    • cruz
      cruz
      Bronze
      Dabei seit: 17.12.2006 Beiträge: 1.226
      kanns nur immer wieder sagen. ps.de möchte geld an dir verdienen, daher würden sie keine fehlerhafte strategie entwickeln. ich selber habe aus den 50$ mit der SSS fast 800$ gemacht. (hat aber auch seine zeit gebraucht). theorie verbessern und einfach weiterspielen, irgendwann ist die varianz auch mal auf deiner seite!
      NL10 und NL25 sind wirklich easy zu beaten mit der SSS, mit was für nem scheiss man da gecallt wird. longterm bist du der sieger!
      ansonsten, wenns keinen spass macht etwas anderes probieren.
      viel erfolg! (vielleicht ist deine frau auch nur auf nem upswing ;) )
    • EricF
      EricF
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2006 Beiträge: 629
      schick mir deine pt-datenbank. und ich wette mit dir ich finde in 10.000 Händen 10 falsch gespielte!
      das sind auf 10k Händen schon mal 10 Stacks.

      Vielleicht gewinnst du mit deinen falsch gespielten Händen auch 2 Stacks.
      Dann sind es immernoch 8Stacks=160BB auf 10k Händen.
      Das sind 1,6BB/100 Hände...
    • SmartDevil
      SmartDevil
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 9.464
      Original von sleeper1979
      Sorry wenn es sich jetzt vielleicht etwas giftig anhört oder ich mich im
      Ton vergreife, aber so langsam nervt es doch sehr, das man jeden Tag
      und immer wieder mit solchen Threads konfrontiert wird.

      Bevor man die SSS in Frage stellt oder Zweifel hegt, sollte man sich
      vielleicht folgende Fragen stellen und beantworten:

      1. Wie häufig poste ich gespielte Hände ??
      2. Hab ich mir schon mal ein paar Videos zum Thema SSS angeschaut ??
      3. Habe ich alle Artikel gelesen und noch viel wichtiger, verstanden ??
      4. Wann habe ich das letzte "Einsteiger SSS Coaching" besucht ??
      #2

      5. habe ich mir schon mal gedanken gemacht, ob ich einen fehler gemacht, falsch gespielt oder vielleicht sogar leaks habe???

      die sss funktioniert!!!
    • beutelwomb
      beutelwomb
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 710
      Original von Bluestone
      Dauernd passieren mir Sachen das ich mit KK gegen AA verliere (kennt jeder), oder mit AA der Gegner mein Bet mit 22 callt und auf dem Flop das Set trifft, wieder 20 BB im Wind usw.
      Jetzt kommt meine Frau die mit mir das Pokern angefangen hat und inzwischen auf Omaha umgstiegen ist.
      Die backt sich ein Ei auf meine SSS und sagt, "Du liest und studierst und machst und tust und nichts kommt rum, hau den Mist in die Tonne und spiel vernünftig Poker. Nur mit AA und KK ins Spiel ist doch kein pokerspielen".

      Naja mit der BSS hättest du wohl dann deinen ganzen Stack verloren also sei froh ;)
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      wer meint die SSS würde nicht funktionieren, der hat sie auch nicht verstanden !!!
    • Talmar
      Talmar
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 3.409
      bss ist eh viel cooler!
    • BobRooney555
      BobRooney555
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2007 Beiträge: 875
      Gott ist eine Frau
      soviel sei dazu noch gesagt ;)
    • rowd
      rowd
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2007 Beiträge: 384
      Original von SmartDevil
      Original von sleeper1979
      Sorry wenn es sich jetzt vielleicht etwas giftig anhört oder ich mich im
      Ton vergreife, aber so langsam nervt es doch sehr, das man jeden Tag
      und immer wieder mit solchen Threads konfrontiert wird.

      Bevor man die SSS in Frage stellt oder Zweifel hegt, sollte man sich
      vielleicht folgende Fragen stellen und beantworten:

      1. Wie häufig poste ich gespielte Hände ??
      2. Hab ich mir schon mal ein paar Videos zum Thema SSS angeschaut ??
      3. Habe ich alle Artikel gelesen und noch viel wichtiger, verstanden ??
      4. Wann habe ich das letzte "Einsteiger SSS Coaching" besucht ??
      #2

      5. habe ich mir schon mal gedanken gemacht, ob ich einen fehler gemacht, falsch gespielt oder vielleicht sogar leaks habe???

      die sss funktioniert!!!
      #3

      6. Wie gross ist meine samplesize ??
    • Schnaps
      Schnaps
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 1.072
      Original von Bluestone
      Dauernd passieren mir Sachen das ich mit KK gegen AA verliere (kennt jeder), oder mit AA der Gegner mein Bet mit 22 callt und auf dem Flop das Set trifft, wieder 20 BB im Wind usw.
      Sorry, aber bringt doch nicht ständig Beispiele, wo man nur sagen kann, dass ist eben Pech oder nenne es meinetwegen Varianz. Wichtiger ist es Hände bewerten zu lassen, wo man sich nicht sicher ist sie richtig gespielt zu haben. Das hilft dir sicher mehr als die oben genannten Hände. Und wie hier schon geschrieben wurde - Samplesize. Nicht jeder wird über Nacht zum Winning Player.

      MfG
    • Cheops
      Cheops
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 449
      Original von Schnaps
      Original von Bluestone
      Dauernd passieren mir Sachen das ich mit KK gegen AA verliere (kennt jeder), oder mit AA der Gegner mein Bet mit 22 callt und auf dem Flop das Set trifft, wieder 20 BB im Wind usw.
      Sorry, aber bringt doch nicht ständig Beispiele, wo man nur sagen kann, dass ist eben Pech oder nenne es meinetwegen Varianz. Wichtiger ist es Hände bewerten zu lassen, wo man sich nicht sicher ist sie richtig gespielt zu haben. Das hilft dir sicher mehr als die oben genannten Hände. Und wie hier schon geschrieben wurde - Samplesize. Nicht jeder wird über Nacht zum Winning Player.

      MfG
      Jap in BSS hätte es ihm den ganzen Stack gekostet ;)
    • gako65
      gako65
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 63
      Original von EricF
      schick mir deine pt-datenbank. und ich wette mit dir ich finde in 10.000 Händen 10 falsch gespielte!
      das sind auf 10k Händen schon mal 10 Stacks.

      Vielleicht gewinnst du mit deinen falsch gespielten Händen auch 2 Stacks.
      Dann sind es immernoch 8Stacks=160BB auf 10k Händen.
      Das sind 1,6BB/100 Hände...


      nur weil man 10 Hände falsch spielt, heißt das nicht, dass gleich ein Stack pro Fehler auf lange Sicht einzubüßen ist. Wenn du bei einer Hand richtig spielst, heißt das auch net, dass du pro richtig gespielte hand gleich einen stack auf lange sicht gewinnst. Ich denke mal eher die auswirkungen sind minimaler, aber wenn sie häufiger auftreten, dann kann das wirklich an der Winrate zerren
    • EricF
      EricF
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2006 Beiträge: 629
      ich meinte ja auch "große" fehler.
      klar kosten kleine fehler keinen stack.
      aber trotzdem wette ich, dass ein "unerfahrener" spieler 10 stacks auf 10k hände durch große fehler verliert.
    • Hoahner
      Hoahner
      Einsteiger
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 23
      sss megalol. Damit kannst du dir zwar ein paar Dollar verdienen, wirst aber das Pokern nicht lernen. Ist eben die Frage ob es einem Wert ist für einen Stundenlohn von ein paar Dollar seine Freizeit zu opfern (und erzählt mir nicht das das spielen nach sss Spaß macht). Kauft euch ein paar gute Pokerbücher, lest Strategieartikel und steigt richtig ein. Wer vorher ein bisschen Theorie-Wissen angehäuft hat und auf NL25 nicht gleich ein winning player ist sollte die ganze Sache sowieso aufgeben, er hat dann einfach kein Talent zum Pokern (will nicht gleich sagen das er ein blöder Depp ist lol). Natürlich braucht man einige buy-ins um die Varianz aufzufangen, aber ein Azubi oder auch Student sollte doch immer wieder 100$ auffüllen können ohne das es ihm weh tut. Und wenn ihr dann eine aussagekräftige Anzahl Hände gespielt habt wird Bilanz gezogen und man sieht ob man das Zeug hat um das Spiel ernsthaft zu betreiben.
    • ruapho
      ruapho
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 82
      Postet Hände und/oder sucht euch wen der das selbe Limit spielt und tauscht HHs.
      Es schleichen sich besonders am Anfang elementare Fehler die man nicht bemerkt. Und oft wird aus "Ja, hin und wieder spiel ich halt aus Langeweile mal A9" ein VPIP von 35....
    • Talmar
      Talmar
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 3.409
      Original von Hoahner
      sss megalol. Damit kannst du dir zwar ein paar Dollar verdienen, wirst aber das Pokern nicht lernen. Ist eben die Frage ob es einem Wert ist für einen Stundenlohn von ein paar Dollar seine Freizeit zu opfern (und erzählt mir nicht das das spielen nach sss Spaß macht). Kauft euch ein paar gute Pokerbücher, lest Strategieartikel und steigt richtig ein. Wer vorher ein bisschen Theorie-Wissen angehäuft hat und auf NL25 nicht gleich ein winning player ist sollte die ganze Sache sowieso aufgeben, er hat dann einfach kein Talent zum Pokern (will nicht gleich sagen das er ein blöder Depp ist lol). Natürlich braucht man einige buy-ins um die Varianz aufzufangen, aber ein Azubi oder auch Student sollte doch immer wieder 100$ auffüllen können ohne das es ihm weh tut. Und wenn ihr dann eine aussagekräftige Anzahl Hände gespielt habt wird Bilanz gezogen und man sieht ob man das Zeug hat um das Spiel ernsthaft zu betreiben.
      ich unterschreib das mal aus mehreren gründen :rolleyes:
    • Bluestone
      Bluestone
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2007 Beiträge: 55
      Ich gebe Dir Recht natürlich in manchen Dingen mehr tun zu können, aber irgendwo muß man die Grenze, die nach oben hin offen ist, natürlich auch aus bestimmten Gründen schließen. Allerdings das Grundprinzip verstanden habe ich wohl schon, das natürlich am Anfang auch Fehler auftreten ist auch klar, tortzdem hast Du dich nicht im ton vergriffen und ich bedank mich für Deine Mühe.
    • 1
    • 2