Wieviel % der Hände spielt man am besten im Schnitt am Flop?

    • cincinpif
      cincinpif
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2005 Beiträge: 76
      Hi zusammen,

      ich denke, meine Frage paßt wohl am besten hier hin, wenn nicht bitte verschieben.

      Als TAG sollte man ja am besten so ca. 15 - 20 % seiner Starthände spielen.

      Gibt es auch eine solche Zahl für die Anzahl der Hände die man am Flop weiterspielen sollte?
      Es ist ja so, das man am Flop einige seiner Starthände wegschmeissen muß, weil man am Flop nichts getroffen hat oder die Struktur des Flops bei zuvielen Gegnern zu gefährlich ist, so das man besser folden sollte.

      Wieviel seiner Starthände die man Pre-Flop spielt, sollte man am Flop weiterspielen, oder besser gesagt, wieviele Hände foldet man am Flop besser, auf einen langen Zeitraum hin betrachtet, für eine optimale Tight-Aggressive Strategie? 33 %, 50 %, 20 % ?
      Erfahrene und erfolgreiche Spieler, haben doch bestimmt eine Statistik aufzuweisen, an der man sich orientieren kann.
      Ich meine denn Flop-Turn % Wert, was ist optimal bzw. angemessen für einen TAG?

      Möglicherweise wurde das schon mal irgendwo mal beschreiben, ich habe aber nichts gefunden. Wenn dem so ist, bitte ich um entschuldigung und um einen Verweiss dorthin!

      Danke und Gruß

      CinCin
  • 12 Antworten
    • fry3
      fry3
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 3.021
      Guckst Du hier ;) :

      [Allgemein] PokerTracker Stats von winning players auf 3/6 Dollar
    • cincinpif
      cincinpif
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2005 Beiträge: 76
      Original von fry3
      Guckst Du hier ;) :

      [Allgemein] PokerTracker Stats von winning players auf 3/6 Dollar
      Danke,

      das war schon sehr aufschlußreich, aber meinen spezifischen Flop-Turn % Wert habe ich dort nicht gefunden.
      Oder ist meine Anfrage vergleichbar mit dem Went to Showdown Wert?

      Was bedeutet der Went to Showdown Wert genau? Ist das die Anzahl der Hände, die man vom Flop bis zum Showdown in % spielt, oder sehe ich das falsch?
      Poker Office z.B. gibt bei Went to Showdown die Prozentzahl der Hände an, die ich vom Anfang (Pre-Flop) bis zum Ende (Showdown) gespielt habe und zwar in Abhängigkeit von allen Händen auch denen die ich Pre-Flop nicht gespielt habe. Deswegen habe ich unter PO auch nur einen Went to Showdown Wert von 6,3 %. Bei PT/PA scheint als Grundlage nur die tatsächlich Pre-Flop gespielten Hände zu nutzen.
      Deswegen hat der Went to Showdown Wert von PO für mich keinerlei aussagekraft.


      Gruß

      CinCin
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Original von cincinpif
      Poker Office z.B. gibt bei Went to Showdown die Prozentzahl der Hände an, die ich vom Anfang (Pre-Flop) bis zum Ende (Showdown) gespielt habe.
      Dabei kann der angegebene Wert ja nicht größer sein als mein VPIP.
      Klar kann er das!
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Da musst du dann den Wert von Hand ausrechnen. Anzahl Flop Seen hast du ja und ANzahl Showdowns auch.
    • cincinpif
      cincinpif
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2005 Beiträge: 76
      Original von DonBlech
      Original von cincinpif
      Poker Office z.B. gibt bei Went to Showdown die Prozentzahl der Hände an, die ich vom Anfang (Pre-Flop) bis zum Ende (Showdown) gespielt habe.
      Dabei kann der angegebene Wert ja nicht größer sein als mein VPIP.
      Klar kann er das!
      Nicht bei Poker Office, da ist meine VPIP bei 16, 5% und mein
      Went to Showdown 6,7 %.

      Poker Office nimmt als Berechnungsgrundlage alle Hände, auch die die ich Pre-Flop gefoldet habe, scheint bei PT/PA anders zu sein.

      Also von Hand ausgerechnet, habe ich einen Went to Showdown Wert von 30, 92 %. Ist das im Rahmen?

      Ist doch Mist, das PO den Went to Showdown Wert nicht korrekt berechnet. Kann ich mir ja gleich alles selbst ausrechnen.

      CinCin
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Original von cincinpif
      Original von DonBlech
      Original von cincinpif
      Poker Office z.B. gibt bei Went to Showdown die Prozentzahl der Hände an, die ich vom Anfang (Pre-Flop) bis zum Ende (Showdown) gespielt habe.
      Dabei kann der angegebene Wert ja nicht größer sein als mein VPIP.
      Klar kann er das!
      Nicht bei Poker Office, da ist meine VPIP bei 16, 5% und mein
      Went to Showdown 6,7 %.

      Poker Office nimmt als Berechnungsgrundlage alle Hände, auch die die ich Pre-Flop gefoldet habe, scheint bei PT/PA anders zu sein.

      CinCin
      Kann er trotzdem.
      Stell Dir vor, Du spielst 2 Runden Fullring mit 10 Spielern. Stell Dir weiter vor, Du spielst alle 20 Hände bis zum Showdown.
      Macht 20 Hände oder 100% went to showdown.
      Stell Dir nun noch als letztes vor, die beiden Hände, in denen Du den BigBlind gezahlt hast, hast Du den Flop for free gehabt, konntest also checken. In diesen beiden Händen hast Du also kein volontarily put money in the pot. Dein VPIP hat also nur 18 von 20 Händen = 90%.

      Gruß,

      Don
    • cincinpif
      cincinpif
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2005 Beiträge: 76


      Kann er trotzdem.
      Stell Dir vor, Du spielst 2 Runden Fullring mit 10 Spielern. Stell Dir weiter vor, Du spielst alle 20 Hände bis zum Showdown.
      Macht 20 Hände oder 100% went to showdown.
      Stell Dir nun noch als letztes vor, die beiden Hände, in denen Du den BigBlind gezahlt hast, hast Du den Flop for free gehabt, konntest also checken. In diesen beiden Händen hast Du also kein volontarily put money in the pot. Dein VPIP hat also nur 18 von 20 Händen = 90%.

      Gruß,

      Don
      Sehr witzig, hilft mir aber nicht wirklich weiter. :evil:
    • TheDna
      TheDna
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 1.632
      Ich will jetzt nicht falsches sagen aber aus dem coaching hab ich so folgendes im kopf:
      Die Hände mit denen du den flop siehst foldest du dort zu ca 60%, die mit denen du den turn siehst zu 40% und die am river zu 20%.

      Das ist natürlich nur ein sehr grober wert und er sollte sicher nicht als richtlinie genommen werden.
    • cincinpif
      cincinpif
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2005 Beiträge: 76
      Original von TheDna
      Ich will jetzt nicht falsches sagen aber aus dem coaching hab ich so folgendes im kopf:
      Die Hände mit denen du den flop siehst foldest du dort zu ca 60%, die mit denen du den turn siehst zu 40% und die am river zu 20%.

      Das ist natürlich nur ein sehr grober wert und er sollte sicher nicht als richtlinie genommen werden.
      Endlich mal ne Aussage die mir weiterhilft, vielen dank. :tongue:

      Hab mir schon gedacht, das ich am Flop zuviele Hände spiele. Spiele zu oft schwache Draws wie Gut Shots und Top Pair bei zu gefährlichen Flops bzw. zu oft mit schwachem Kicker. Was mich das Kohle kostet auf Dauer.
      Ich folde am Flop nur ca 45 %, am Turn ca. 30 % und am River ca. 10 %.

      Gruß

      CinCin
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Ich denke, die Fold-River - Rate ist schon okay. Wenn man die Möglichkeit hat, den Showdown für eine einzige Bet am River zu sehen, gibt es eigentlich nur busted Straight/Flush - Draws, die man folden sollte ..., situationsbedingte Ausnahmen bestätigen natürlich immer die Regel ...
      Dies ist übrigens - wie auch mein obiges Posting - NICHT witzig gemeint!

      Gruß,

      Don
    • Talin
      Talin
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2006 Beiträge: 58
      Original von TheDna
      Die Hände mit denen du den flop siehst foldest du dort zu ca 60%, die mit denen du den turn siehst zu 40% und die am river zu 20%.
      Das würde bedeuten, dass man 0.4*0.6*0.8=0.192 also 19.2% WTS hätte - viel zu niedrig, über 30% sollte der Wert schon sein.
      Keine Ahnung, ob es sinnvoll ist, solche Werte anzugeben oder gar sein Spiel zu ändern, um bestimmte Werte zu erreichen. Wenn dem so wäre müssten die Foldraten aber geringer sein.
    • TheDna
      TheDna
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 1.632
      Original von Talin
      Original von TheDna
      Die Hände mit denen du den flop siehst foldest du dort zu ca 60%, die mit denen du den turn siehst zu 40% und die am river zu 20%.
      Das würde bedeuten, dass man 0.4*0.6*0.8=0.192 also 19.2% WTS hätte - viel zu niedrig, über 30% sollte der Wert schon sein.
      Keine Ahnung, ob es sinnvoll ist, solche Werte anzugeben oder gar sein Spiel zu ändern, um bestimmte Werte zu erreichen. Wenn dem so wäre müssten die Foldraten aber geringer sein.
      Habe ja auch nur gesagt das es kein Richtwert sein sollten! Dies sind nur die Werte eines coaches also wenn du mich schon zitierst auch alles bitte :)