Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist hier Chef, im ganzen Land?

    • Finall
      Finall
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2007 Beiträge: 106
      Korn for President
      I vote for Korn

      Ich muss mal ein bissel Frust rauslassen. Ich hoffe das wird Euch nicht zu viel.
      Mir gehts nicht nur um Poker.
      Nur als ich das mit dem Glücksspiel Staatsvertrag gelesen hab, sind mir fast die Eier geplatzt.
      Auch wenn es sich teilweise hart anhört, ist der nachfolgende Text nicht bös gemeint. Weder einem Mitglied noch einem Politiker gegenüber. Wenn dann soll das ganze dem Guten dienen.
      Wenns dem Guten nicht dienen kann, kann dieser Thread auch gern geschlossen werden.

      Diese Gesetze werden von Leuten geschrieben, die von nichts ne Ahnung haben.
      Außer wie sie am besten Ihre Taschen füllen.
      Die nehmen sich das Recht, sich so zu bereichern, wie es ihnen am besten passt, und nehmen sich das Recht, uns das gleiche Recht zu verwehren.
      Wofür Arbeite ich eigentlich, wenn ich 2000 Brutto verdiene und davon 800 abgebe, und mir im Gegensatz dazu nur wenig Dienst geleistet wird?
      Wer ist hier Chef im Land.
      Eins kann ich sagen, mein Chef ist jemand der mich bezahlt, und nicht jemand den ich bezahlen muss, damit er sich Villen, Autos, Sexparties usw, leisten kann. (Das sind keine Beschuldigungen. Das sind Dinge die weiß man durch die heiligen Medien)

      Zeig mir einen Politiker der Ahnung von Poker hat, und lass mich gegen ihn spielen.
      Wenn ich sehe dass er oder sie besser spielt als ich, respektiere ich die Entscheidung über ein Pokerverbot. Dabei bin ich noch nicht mal ein guter Spieler. Ich leg mich aber mit jedem Politiker im Heads up an, und versuche ihm die Kohle aus der Tasche zu ziehen, die ich ihm freiwillig seit 14 extrem harten Arbeitsjahren, in die Tasche zu geschoben habe.
      Einer der über solche Dinge entscheidet muss selber ein Profi in der Materie sein, damit er überhaupt über irgendwelche Dinge entscheiden kann.
      Oder wäre es sinnvoll George Bush über Fußball technische Dinge entscheiden zu lassen, statt Franz Beckenbauer?
      Gibt es überhaupt so etwas wie einen Pokerchief?

      Deutschland ist das sturste Land der Welt. Bis vor 15 Jahren war es ne Weltmacht, heute hinkt es hinter anderen her. Und das wird noch schlimmer... (nicht nur dass die Qualität von Mercedes, Miele usw. sinkt, und die Produkte teurer werden, jedoch die Gehälter der Bürger gleich bleiben.)
      Allein die Dummheit die D-Mark zu killen, nur um einer von DENEN sein zu dürfen, können... wie auch immer.
      Die deutsche Politik zeigt nichts als schwächen, (ausgenommen dass zu Schröder Zeiten der Irak Krieg abgelehnt wurde. Respekt lieber Gerhard) und das nur, weil es immer noch minderwertigkeitskomplexe wegen der nazi Geschichte hat. Was früher war, war früher.
      WACH AUF DEUTSCHLAND und komm klar mit der Welt, und verlier nicht noch mehr Stolz. Ehre hast du nach dem dritten Reich oft genug gezeigt.

      Nur wenn DUUU als Staat dafür sorgen kannst, dass es den Bürgern gut geht, stehst du als Staat, gegenüber anderen Staaten als gut da, und nicht in dem du ständig irgendwelche Verbote aufstellst und Strafen verteilst.
      Ein Kind das ständig Verbote und Strafen von seinen Eltern bekommt, ist nicht gern bei seinen Eltern.

      Du nennst dich doch VATER-staat, oder nicht. Mit welchem Recht eigentlich? Hast du etwa meine Mutter geschwängert? Wenn du Vater sein willst, verhalt dich wie ein guter Vater, und nicht wie Vater mit dem man nichts am Hut haben will, weil er mit seinen Kindern nicht kooperieren kann.

      Ich muss einen Geldeinsatz leisten um Lotto spielen zu können und die Gewinnwahrscheinlichkeit liegt bei wie viel...?
      Ich setze für einen OE str8 Flush Draw, und die Wahrscheinlichkeit ist wie hoch, dass ich diesen vervollständige?
      Selbst einen Royal Flush trifft man öfter als 6 richtige.
      Wenn Poker im Internet verboten wird, gibt es noch viel schlimmere Dinge die verboten werden müssen:
      z.B. die Herstellung von Alkohol, Kaffe und Zigaretten (ich bin selber süchtig und würde das sogar unterstützen),
      FERNSEHWERBUNGEN und SENDUNGEN die UNSERE jugendlichen verdummen lassen. Alle Spielotheken, deutschlandweit, müssten dichtgemacht werden.
      Kinder F….r, Mörder, Vergewaltiger und Tierschänder müssten mindestens doppelt so hart bestraft werden wie Bankräuber und Steuerhinterzieher. Dass es nicht so ist weiß jeder. Und wer ein bisschen denken kann weiß, dass der Staat dem Geld höheren Wert zollt als LEBEN. Das soll also Recht und Freiheit sein?

      Du, lieber geduldiger Leser meiner Meinung, ich, unsere Familien, Freunde, das ganze Universum ist LEBEN!!! (und der Staat ist nur ein Konstrukt, dem wir dienen müssen, weil es uns, grade wegen den oben beschriebenen Dingen, noch nicht dazu bringen kann, dass wir ihm dienen wollen.)
      All das und noch mehr sind viel schlimmere dinge als Poker.
      Außerdem, Fakt ist doch dass Poker die Intelligenz fördert.

      Wo stand Deutschland noch mal bei den Pisa-Studien?
      Dumme Kinder, sind meist das Erzeugnis dummer Eltern, oder unzureichender Erziehung
      Bürger = Kind
      Staat = Erzieher

      (Oh oh, hab ich zu viel gequatscht? Nicht das, nach meiner oben dargelegten Meinung, ein paar Agent Smithes vor meiner Tür stehen und mich eliminieren wollen.
      Falls Ihr hiernach nichts mehr von mir hört, wisst Ihr, liebe Leser und Pokerfreunde, das in Deutschland die Meinungsfreiheit bzw. Freiheit allgemein, nicht wirklich existiert.)
  • 22 Antworten
    • Kraven
      Kraven
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 5.319
      tl;dr
    • Skydive
      Skydive
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2006 Beiträge: 2.929
      guter text eigentlich aber zum letzten satz
      du hast erst 3 beiträge demnach könnte es so oder so sein das wir so schnell nichtmehr von dir hören^^
    • hwoarang84
      hwoarang84
      Black
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 5.044
      Original von Finall
      Falls Ihr hiernach nichts mehr von mir hört, wisst Ihr, liebe Leser und Pokerfreunde, das in Deutschland die Meinungsfreiheit bzw. Freiheit allgemein, nicht wirklich existiert.)
      Wenn sie dich für dieses Textchen holen würden, dann gäbe es in Deutschland keine Stammtische mehr ;)
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.356
      Erstmal muss man sagen, dass Du Dir durchaus Mühe mit Deinem Text gegeben hast. Leider schaffst Du es kaum, das Stammtischniveau zu verlassen :(

      Aber trotzdem setze ich mich mal mit einigen Aussagen auseinander:

      Diese Gesetze werden von Leuten geschrieben, die von nichts ne Ahnung haben.


      Dass Politiker "von nichts ne Ahnung haben" ist so schonmal komplett falsch. Es ist sicherlich richtig, dass fast alle Themen unheimlich komplex sind und keine Politiker Experte in allen Themen sein kann. Deshalb teilen sich z.B. die Mitglieder der Bundestagsfraktionen die Themenbereiche auf. Dass sich der Politiker in seinem Fachgebiet sehr gut auskennt, davon darfst Du ausgehen. Und falls ihm an manch einer Stelle etwas unklar ist, sucht er das Gespräch mit dem entsprechenden Lobbyisten.

      Außer wie sie am besten Ihre Taschen füllen.


      Stammtischniveau? Soll ich Dir das ganze mit den Diäten nochmal erklären?

      Wofür Arbeite ich eigentlich, wenn ich 2000 Brutto verdiene und davon 800 abgebe, und mir im Gegensatz dazu nur wenig Dienst geleistet wird?


      Dass die Lohnnebenkosten und die Steuerlast sowie die Sozialabgaben zu hoch sind, ist bekannt. Lies z.B. die Positionen der FDP hierzu.

      Eins kann ich sagen, mein Chef ist jemand der mich bezahlt, und nicht jemand den ich bezahlen muss, damit er sich Villen, Autos, Sexparties usw, leisten kann. (Das sind keine Beschuldigungen. Das sind Dinge die weiß man durch die heiligen Medien)


      :rolleyes: Jeder Kommentar überflüssig.

      Zeig mir einen Politiker der Ahnung von Poker hat, und lass mich gegen ihn spielen.


      Ja und? Wenn ein Gesetz über Viagra verabschiedet wird forderst Du dann irgendeinen Politiker zum Wettficken auf? Sinn?


      Zum Rest: Dir geht es offenbar primär um den Glücksspiel-Staatsvertrag. Wenn Du Dich ein wenig näher mit der Materie auseinandergesetzt hättest, dann würdest Du nicht pauschal auf "die Politiker" schimpfen. Lies die Positionen der FDP und Du wirst sehen, dass es hierzu sehr kritische Meinungen gibt.
    • Kuschelbaer
      Kuschelbaer
      Black
      Dabei seit: 08.04.2006 Beiträge: 5.406
      Diese Gesetze werden von Leuten geschrieben, die von nichts ne Ahnung haben


      Objektiv falsch. wer ne minimum 60-stunden woche hat und endlos akten für irgendwelche ausschüsse liest, muss zwangsweise von seinem fachgebiet ahnung haben.


      Die nehmen sich das Recht, sich so zu bereichern, wie es ihnen am besten passt, und nehmen sich das Recht, uns das gleiche Recht zu verwehren.


      der bundestag wollte die diäten-festlegung an die gehälter von richtern koppeln um solche BILD-aussagen zu vermeiden. dies hat das bundesverfassungsgericht abgelehnt, und der bundestag muss weiterhin seine eigenen diäten festlegen. ich gehe davon aus, dass in jedem größeren unternehmen leitende angestellte mehr verdienen als ein mdb.


      Wer ist hier Chef im Land.

      politiker sind keine chefs, sondern vertreter des volkes. sie arbeiten FÜR dich! wenns dir nicht passt, trete in eine partei ein und beteilige dich. da wirst du vielleicht auch mal sehen, welche arbeit und anstrengungen damit verbunden sind.


      Bis vor 15 Jahren war es ne Weltmacht, heute hinkt es hinter anderen her.

      das muss mir mal einer erklären. bis vor 17 jahren war deutschland nicht mal vollständig souverän. von freiwilligem verzicht mal ganz zu schweigen, siehe "scheckbuchdiplomatie".



      auf den rest einzugehen hab ich jetzt keine lust weil es jetzt noch unqualifizierter wird als vorher schon.
      ich würde empfehlen, mehr bücher als BILD zu lesen. ansonsten halt weiterhin npd wählen und immer wieder heulen und flamen. ist immer das einfachste...
    • Face12
      Face12
      Black
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 4.756
      Op geh zurück an den Stammtisch, aber vergiss deine Bildzeitung nicht.
    • schirm
      schirm
      Bronze
      Dabei seit: 23.07.2006 Beiträge: 2.088
      Original von mcashraf
      bla bla bla WÄHL FDP! bla
      bla bla bla bla
      bla bla bla bla
      WÄHL FDP! bla
      hi@JuLi
    • grandhand
      grandhand
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.535
      Original von mcashraf
      Erstmal muss man sagen, dass Du Dir durchaus Mühe mit Deinem Text gegeben hast. Leider schaffst Du es kaum, das Stammtischniveau zu verlassen :(

      Aber trotzdem setze ich mich mal mit einigen Aussagen auseinander:

      Diese Gesetze werden von Leuten geschrieben, die von nichts ne Ahnung haben.


      Dass Politiker "von nichts ne Ahnung haben" ist so schonmal komplett falsch. Es ist sicherlich richtig, dass fast alle Themen unheimlich komplex sind und keine Politiker Experte in allen Themen sein kann. Deshalb teilen sich z.B. die Mitglieder der Bundestagsfraktionen die Themenbereiche auf. Dass sich der Politiker in seinem Fachgebiet sehr gut auskennt, davon darfst Du ausgehen. Und falls ihm an manch einer Stelle etwas unklar ist, sucht er das Gespräch mit dem entsprechenden Lobbyisten.

      Außer wie sie am besten Ihre Taschen füllen.


      Stammtischniveau? Soll ich Dir das ganze mit den Diäten nochmal erklären?

      Wofür Arbeite ich eigentlich, wenn ich 2000 Brutto verdiene und davon 800 abgebe, und mir im Gegensatz dazu nur wenig Dienst geleistet wird?


      Dass die Lohnnebenkosten und die Steuerlast sowie die Sozialabgaben zu hoch sind, ist bekannt. Lies z.B. die Positionen der FDP hierzu.

      Eins kann ich sagen, mein Chef ist jemand der mich bezahlt, und nicht jemand den ich bezahlen muss, damit er sich Villen, Autos, Sexparties usw, leisten kann. (Das sind keine Beschuldigungen. Das sind Dinge die weiß man durch die heiligen Medien)


      :rolleyes: Jeder Kommentar überflüssig.

      Zeig mir einen Politiker der Ahnung von Poker hat, und lass mich gegen ihn spielen.


      Ja und? Wenn ein Gesetz über Viagra verabschiedet wird forderst Du dann irgendeinen Politiker zum Wettficken auf? Sinn?


      Zum Rest: Dir geht es offenbar primär um den Glücksspiel-Staatsvertrag. Wenn Du Dich ein wenig näher mit der Materie auseinandergesetzt hättest, dann würdest Du nicht pauschal auf "die Politiker" schimpfen. Lies die Positionen der FDP und Du wirst sehen, dass es hierzu sehr kritische Meinungen gibt.
      Warst Du nicht mal Lafontaine-Anhänger ?(
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.356
      Original von schirm
      hi@JuLi
      Ich bin in keiner Partei, auch nicht bei den JuLis, aber vielen Dank für Deinen brillanten Beitrag.

      Original von grandhand
      Warst Du nicht mal Lafontaine-Anhänger ?(
      Bist Du nicht der BüSo-Wähler?
    • grandhand
      grandhand
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.535
      Original von mcashraf
      Original von grandhand
      Warst Du nicht mal Lafontaine-Anhänger ?(
      Bist Du nicht der BüSo-Wähler?
      Seit ich nicht mehr Hartz IV-ler bin wähl ich die Turbokapitalisten - die Einkommenssteuern sind mal deutlich zu hoch. Ab nächstes Jahr dann graue Panther, man muss ja an die Zukunft denken...

      Aber Du lenkst ab, naja Silvana is aber auch heiß ;)
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.356
      Original von grandhand
      Original von mcashraf
      Original von grandhand
      Warst Du nicht mal Lafontaine-Anhänger ?(
      Bist Du nicht der BüSo-Wähler?
      Seit ich nicht mehr Hartz IV-ler bin wähl ich die Turbokapitalisten - die Einkommenssteuern sind mal deutlich zu hoch. Ab nächstes Jahr dann graue Panther, man muss ja an die Zukunft denken...

      Aber Du lenkst ab, naja Silvana is aber auch heiß ;)


      :heart: :heart: :heart:
    • vize2002
      vize2002
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 263
      @op: Find' ich ein wenig flach und unreflektiert.
      Bitter erläutere deine Theses und Aussagen noch einmal.
      Wie soll sich ein MdB eine Villa leisten? Quelle?
      Wenn du deine Abgaben als Vergütung für die Politiker ansiehst, dann wäre ein MdB ja bereits von 10 Personen deiner Gehaltsklasse bezahlt, das ist ja praktisch :D

      und der Staat ist nur ein Konstrukt, dem wir dienen müssen, weil es uns, grade wegen den oben beschriebenen Dingen, noch nicht dazu bringen kann, dass wir ihm dienen wollen


      Jaja, so funktioniert eine Gemeinschaft...
    • BoneCS
      BoneCS
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 5.456
      Wenns dem Guten nicht dienen kann, kann dieser Thread auch gern geschlossen werden.

      dann schließen wir den thread besser ;)

      Diese Gesetze werden von Leuten geschrieben, die von nichts ne Ahnung haben.

      wie kommst du darauf? bei dem glücksspielvertrag ging es ihnen doch gar nicht ums pokern...

      Wofür Arbeite ich eigentlich, wenn ich 2000 Brutto verdiene und davon 800 abgebe, und mir im Gegensatz dazu nur wenig Dienst geleistet wird?

      kostenloser kindergarten, schule, polizei, arztbesuche, saubere straßen/städte, feuerwehr, ALG, HLU (= sozialhilfe) usw.
      was willst du denn noch alles?

      Eins kann ich sagen, mein Chef ist jemand der mich bezahlt, und nicht jemand den ich bezahlen muss, damit er sich Villen, Autos, Sexparties usw, leisten kann. (Das sind keine Beschuldigungen. Das sind Dinge die weiß man durch die heiligen Medien)

      BILD rockt!!!

      Zeig mir einen Politiker der Ahnung von Poker hat, und lass mich gegen ihn spielen.
      Wenn ich sehe dass er oder sie besser spielt als ich, respektiere ich die Entscheidung über ein Pokerverbot.

      wirst du wohl auch so müssen

      Einer der über solche Dinge entscheidet muss selber ein Profi in der Materie sein, damit er überhaupt über irgendwelche Dinge entscheiden kann.

      und was glaubst du jetzt warum politiker so viel geld verdienen? JA genau, man will leute in dem amt haben, die ne ahnung haben.
      welcher qualifizierte mensch würde denn in die politik gehen und da arbeiten und die verantwortung tragen, wenn er in der freien wirtschaft dafür das 10x verdient?

      Oder wäre es sinnvoll George Bush über Fußball technische Dinge entscheiden zu lassen, statt Franz Beckenbauer?

      die frage ist eher, ist es sinnvoll bush überhaupt etwas entscheiden zu lassen?

      Gibt es überhaupt so etwas wie einen Pokerchief?

      es gibt sicher einen pokerhäuptling!
      Deutschland ist das sturste Land der Welt. Bis vor 15 Jahren war es ne Weltmacht, heute hinkt es hinter anderen her.


      deutschland hat vor 15 jahren auch schon in einigen sachen hinterher gehinkt, nur das kommt erst jetzt zum tragen

      Nur wenn DUUU als Staat dafür sorgen kannst, dass es den Bürgern gut geht, stehst du als Staat, gegenüber anderen Staaten als gut da, und nicht in dem du ständig irgendwelche Verbote aufstellst und Strafen verteilst.

      deutschland sorgt doch für dich. schau doch mal nach frankreich rüber, wo es jetzt wieder straßenschlaten gibt, weils ihnen so schlecht geht. sowas haben wir hier nicht. oder noch besseres beispiel die USA, da bekommst bei jedem arztbesuch ne saftige rechnung... willst du das hier auch?

      Ein Kind das ständig Verbote und Strafen von seinen Eltern bekommt, ist nicht gern bei seinen Eltern.

      anitautoritäre erziehung rocks!

      Wenn Poker im Internet verboten wird, gibt es noch viel schlimmere Dinge die verboten werden müssen:

      1. es geht in dem vertrag ja gar nich expliziet um ein pokerverbot
      2. irgendwo muss man ja anfangen. mit dem "es gibt schlimmere dinge" kannst du ja bei jeder gesetzesvorlage kommen o0

      Kinder F….r, Mörder, Vergewaltiger und Tierschänder müssten mindestens doppelt so hart bestraft werden wie Bankräuber und Steuerhinterzieher. Dass es nicht so ist weiß jeder. Und wer ein bisschen denken kann weiß, dass der Staat dem Geld höheren Wert zollt als LEBEN. Das soll also Recht und Freiheit sein?

      du vergleichst hier äpfel mit birnen. außerdem bringen härtere strafen nichts, da der täter bei der tat davon ausgeht, dass er nicht erwischt wird.
      bestes beispiel dafür, dass härtere strafen ncihts bringen: USA - Todesstrafe!

      (und der Staat ist nur ein Konstrukt,[/B] dem wir dienen müssen, weil es uns, grade wegen den oben beschriebenen Dingen, noch nicht dazu bringen kann, dass wir ihm dienen wollen.)

      wer zwingt dich denn in deutschland zu bleiben? wenns dir hier nich gefällt, geh doch in ein anderes land, dass dir mehr "dient"

      Wo stand Deutschland noch mal bei den Pisa-Studien?

      glaube keiner studie, die du nicht selbst gefälscht hast! außerdem sind die eltern für die erziehung zuständig und nicht der staat! o0
      der staat ist für die bildung verantwortlich...

      Falls Ihr hiernach nichts mehr von mir hört,

      hoffen wirs
    • Mannaz
      Mannaz
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 160
      schrei doch bitte in dein kissen du erbärmliche heulsuse...
    • CorPOK
      CorPOK
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 501
      hab das alles nur überflogen, weil sowas erstens nix neues is, zweitens, wie scho gesagt stammtischniveau selten übersteigt, und drittens meistens von solchen leuten kommt, die doch nix dagegen tun. damit muss net der threaderöffnert gemeint sein.
      Original von mcashraf
      Diese Gesetze werden von Leuten geschrieben, die von nichts ne Ahnung haben.


      Dass Politiker "von nichts ne Ahnung haben" ist so schonmal komplett falsch. Es ist sicherlich richtig, dass fast alle Themen unheimlich komplex sind und keine Politiker Experte in allen Themen sein kann. Deshalb teilen sich z.B. die Mitglieder der Bundestagsfraktionen die Themenbereiche auf. Dass sich der Politiker in seinem Fachgebiet sehr gut auskennt, davon darfst Du ausgehen. Und falls ihm an manch einer Stelle etwas unklar ist, sucht er das Gespräch mit dem entsprechenden Lobbyisten.
      und die 'guten' lobbyisten sind deiner meinung nach dann die, die den politiker nach wissenschaftlich objektiven bzw moralischen massstäben beraten? ich hoffe nicht, dass viele integere politiker einen lobbyisten als berater für gut befinden
    • Kuschelbaer
      Kuschelbaer
      Black
      Dabei seit: 08.04.2006 Beiträge: 5.406
      meistens gibt es für beide seiten einen lobbyisten...

      beispielsweise einen für die autoindustrie, und einen von greenepace oder sonst jemandem
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.356
      Original von CorPOK
      hab das alles nur überflogen, weil sowas erstens nix neues is, zweitens, wie scho gesagt stammtischniveau selten übersteigt, und drittens meistens von solchen leuten kommt, die doch nix dagegen tun. damit muss net der threaderöffnert gemeint sein.
      Original von mcashraf
      Diese Gesetze werden von Leuten geschrieben, die von nichts ne Ahnung haben.


      Dass Politiker "von nichts ne Ahnung haben" ist so schonmal komplett falsch. Es ist sicherlich richtig, dass fast alle Themen unheimlich komplex sind und keine Politiker Experte in allen Themen sein kann. Deshalb teilen sich z.B. die Mitglieder der Bundestagsfraktionen die Themenbereiche auf. Dass sich der Politiker in seinem Fachgebiet sehr gut auskennt, davon darfst Du ausgehen. Und falls ihm an manch einer Stelle etwas unklar ist, sucht er das Gespräch mit dem entsprechenden Lobbyisten.
      und die 'guten' lobbyisten sind deiner meinung nach dann die, die den politiker nach wissenschaftlich objektiven bzw moralischen massstäben beraten? ich hoffe nicht, dass viele integere politiker einen lobbyisten als berater für gut befinden
      Ich habe nichts von "guten Lobbyisten" geschrieben und auch nichts von "wissenschaftlich objektiven bzw moralischen massstäben".

      Lobbyisten haben durchaus ihre Daseinsberechtigung als Interessenvertreter für bestimmte Gruppen. Wenn ich als Abgeordneter eine Schweinehaltungsverordnung beschließen muss und einen Entwurf erarbeitet wurde, dann kann ich schließlich nicht drei Dutzend Schweinehalter abklappern und sie nach einer fachlichen Einschätzung der Praxisumsetzung fragen. Dafür gibt es dann den Interessenverband der Schweinehalter.

      Dass die Lobbyistenmeinung so nicht 1:1 in das Gesetz geschrieben werden darf, sollte oder wird, sollte eigentlich jedem klar sein. Dass der Lobbyist vorwiegend seine Meinung vertritt ebenfalls.
    • Finall
      Finall
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2007 Beiträge: 106
      ok, in einigen Dingen habe ich im Text überreagiert, ohne dabei richtig nach zu denken.

      Das meiste von dem was Ihr geantwortet habt, hat mir gedanklich sehr weitergeholfen, und mich beruhigt.
      Ich danke Euch allen.

      Ich muss aber noch was anmerken:
      1. bin ich kein Bild Leser
      2. glotz ich kaum TV (zu viel Schrott)
      3. unterhalte ich mich über solche Themen fast nur mit Arbeitskollegen, kaum mit Freunden oder Familie. Weil eben solche Unterhaltungen einem kaum was bringen, ausser dass man von Leuten wie Euch dazu lernt, weil die meisten von Euch Akademiker sind, und mehr Plan von solchen Dingen habt.
    • DocMacke
      DocMacke
      Silber
      Dabei seit: 16.04.2006 Beiträge: 323
      Original von mcashraf
      Dass die Lohnnebenkosten und die Steuerlast sowie die Sozialabgaben zu hoch sind, ist bekannt. Lies z.B. die Positionen der FDP hierzu.

      Lies die Positionen der FDP und Du wirst sehen, dass es hierzu sehr kritische Meinungen gibt.
      Haben ja auch lange genug dazu beigetragen das es momentan so ist, wie es ist ;)
      Nur, auf der anderen Seite sitzend, wird dann schnell vergessen, das man nicht unerheblich zu diesen Missständen beigetragen hat, und vehement eine Verbesserung gefordert.

      Original von Biggie1982
      meistens gibt es für beide seiten einen lobbyisten...

      beispielsweise einen für die autoindustrie, und einen von greenepace oder sonst jemandem
      Tja, und auf welcher Seite sitzen hochrangige Bundes- und Landespolitiker in Aufsichtsräten und Vorständen? Ich glaube nicht bei Greenpeace... Es sei zudem angemerkt, das diese Positionen hoch bezahlt und mit wenig Arbeit verbunden sind.... So ist der Normalfall, das solch ein Posten höher vergütet ist, als ein Durschnittsbürger im ganzen Jahr verdient - zusätzlich zum Lohn als Politiker. Und weil das so schön ertragreich und einfach ist, geht das dann auch noch in mehreren Unternehmen und Konzernen gleichzeitig.


      Ich finde es amüsant, das hier einige wirklich denken, das unsere Bundespolitiker zum Großteil völlig integere Menschen sind, die stetig nach bestem Wissen und Gewissen zum Wohle des Volkes handeln. Es liegt in der Natur des Systems, das dies nicht so ist. Mit derartigem Handeln kommt man in der Politik nicht weit, frei nach dem Motto "Eine Hand wäscht die andere".
    • 1
    • 2