play gegen super maniac

    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      hallo,
      hatte grade einen tisch mit einem der mit fast jeder hand preflop AI gegangen ist. (und zwischendurch unverschämtes glück hatte, was ihm 4 stacks eingebracht hat)

      habe zuerst mit TT verdoppelt, dann aber AQo und KQs weggeschmissen, weil ich damit nicht 2 stacks riskieren wollte.
      später habe ich dann mit AK nurnoch einen stack von ihm bekommen (er war aus irgendeinem grund wieder runtergefallen....)
      war mir aber auch ganz lieb, weil ja auch AK nur 2 overcards sind....

      war das korrekt, oder hätte man da gambeln sollen? (das der call + EV ist weiß ich, aber die Varianz bleibt extrem hoch)
  • 5 Antworten
    • cybergnom
      cybergnom
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 2.365
      Warum solltest Du gambeln? Wenn er das ständig macht würde ich einfach warten und mich dann auszahlen lassen.
      Wenn Du zwei Stacks bekommen hast... Ws willst Du mehr? =)
    • Comroad
      Comroad
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2005 Beiträge: 20
      Da muss man Geduld haben. Irgendwann zahlt er dich aus.
      Worte eines alten Mannes, das ganze Leben hat mit Warten zu tun.

      -Auf die Volljährigkeit.
      -Auf den Monatsersten.
      -Auf die Rente.
      -Auf das Erbe.
      -Und beim Pokern erst Recht !!!! ;)
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      ja das gambel halt, weil natürlich alle am tisch auf gute karten gewartet haben.
      und schließlich hieß es halt. wer zuletzt zieht bekommt nix mehr. nach meinem AK war er weg.
      eigl ist ja AK und AQ sogar fast KQs gegen anytwocards gleichwertig: oder KQs vorne?! muss es mal in den equilator eingeben...

      bzw: man rechnet ja oft so: callen, wenn man die range entscheident schlägt: dann muss ich callen.
      wenn ich mit QQ gegen nen tigthen spieler 3-bette. habe ich nur 60%....
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Gegen solche Donks die regelmäßig pushen, geh ich eigentlich mit TT+, AQ+ AI. KQ gefällt mir nicht so gut, da die Gegner beim Pushen sehr oft zumindest schwache Aces haben (neben any Pocketpair), und dagegen bist mit KQ sogar hinten, während mit AQ+ die Hand dominierst: KQs gegen A2o: 45 - 46 % Equity, AQo gen A2o: 73 - 74 % Equity (je nach Farben)

      Jo, Geduld musst schon haben, lieber etwas warten und ihn mit einer Prem-Hand sehr wahrscheinlich stacken als mit einer unterlegenen Hand reinzugehen.
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      ja ok,

      aber der typ hat einfach mehr als 95% der hände preflop gepusht, also eigl anytwo cards. und da ist man schon fast im pech, wenn er doch mal ein A hält?!
      andererseits hat er immer 2 living cards, was AKo nicht unbedingt besser macht als KQs.
      was meint ihr?

      btw: mir ist schon klar, dass man gegen den typ mit fast jeder spielweise geld gewinnen konnte.
      einerseits sind halt die standard 65 : 35 gegen 2 undercards ne hohe varianz für 2 stacks.
      andererseits will man wohl schon mit KK und 2 stacks gegen nen normalen gegner spielen, der dann bestimmt JJ+ AK+ hält, was uns auch nur etwa diese erwartung gibt.