Gibt es negative Drücke?!?!?

    • Bleispritze
      Bleispritze
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 100
      Hi,
      ich hatte letzte Woche nen Test geschrieben. Unter anderem war Folhende aufgabe enthalten:
      In einer Boden nahen Luftstörmung (1,225 kg/m³) wird mit einem Prandtlschen Staurohr ein Druck von Pdyn= 1511 Pa und mit einem Pilotrohr ein Druck von Pges= 1354 Pa gemessen.
      Brechnen sie den statischen Druck in N/m²

      Eigentlich ja ober einfach! Pstat= Pges - Pdyn

      Allerdings ist die Aufgabe meiner meinung nach praktisch unmöglich. Der dynamische Druck kann doch niemals größer sein als der gesamtdruck. Bei der Aufgabe kommt -157n/m² raus. Ein negativer statischer Druck (Umgebungsdruck)??? Das ist doch unmöglich oder nicht?!?!?! Erst recht in Bodennähe...
      Als ich den Lehrer dann darauf hinweisen wollte das nen fehler in der Aufgabe sein muss meinte der nur. "noch nie was von nem Unterdruck gehört" und hat sich halb über mich lustig gemacht :mad: Aber der Typ ist sowieso nen riesen Ars**loch der wirklich keinen Plan hat. Ein Unterdruck ist doch eine druck different und kein negativer Druck oder seh ich das falsch?!?!?!
      Nach meinem Physikalischen Weltbild ist der kleinst mögliche druck 0N/m²... Das ist dann Vakuum also Luftleer wies im All herscht und weniger als Luftleer geht nicht...

      Was meint ihr dazu????

      MFG Blei
  • 6 Antworten
    • Loon
      Loon
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2006 Beiträge: 37
      keinen plan worums geht, aber wenn man druck als vektorielle größe auffasst, heißt ja negativer druck einfach nur, dass die kraft auf die fläche halt in entgegengesetzter richtung wirkt...
    • benn1337
      benn1337
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2006 Beiträge: 3.160
      Also ich höre gerade Fluidmechanik und da beschäftigen wir uns gerade nur mit drücken. Ein negativer druck macht imo keinen sinn und wäre mir auch neu ^^.. Das würde bedeuten, dass eine negative kraft auf eine fläche wirken würde. Negative Kräfte gibt es nicht, da sie eine vektorielle größe sind und somit einfach in die andere richtung wirken. Druck ist jedoch eine skalare größe und ein negatives vorzeichen heißt dann nicht dass er ein eine andere richtung wirkt. Ein druck ist nämlich in jede richtung gleich groß (es ist z.b. egal in welche richtung man ein manometer unter wasser hält).
      Mit der aussage, dass ein negativer druck ein unterdruck ist hat sich dein lehrer selbst geownt. Unterdruck ist wie du schon selbst gesagt hast eine negative druckdifferenz.
    • FatBastard
      FatBastard
      Einsteiger
      Dabei seit: 01.12.2007 Beiträge: 11
      Original von Loon
      keinen plan worums geht, aber wenn man druck als vektorielle größe auffasst, heißt ja negativer druck einfach nur, dass die kraft auf die fläche halt in entgegengesetzter richtung wirkt...
      Neee Druck ist keine vektorielle Größe. Druck ist skalar! R³ -> R, (x,y,z) |-> p(x,y,z)

      Original von benn1337
      Negative Kräfte gibt es nicht, da sie eine vektorielle größe sind und somit einfach in die andere richtung wirken.
      Liegt vielleicht am Koordinatensystem des Beobachters, aber formal gibts schon negative Kräfte, da

      F = dp/dt ist und es eine negative Impulsänderung geben kann -> negative Kräfte.
    • benn1337
      benn1337
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2006 Beiträge: 3.160
      Original von FatBastard
      F = dp/dt ist und es eine negative Impulsänderung geben kann -> negative Kräfte.
      wenn du jetzt noch vektorpfeile über F und p machst passts und ist das was ich gesagt habe.
    • theomuzi
      theomuzi
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2006 Beiträge: 529
      Original von benn1337
      Original von FatBastard
      F = dp/dt ist und es eine negative Impulsänderung geben kann -> negative Kräfte.
      wenn du jetzt noch vektorpfeile über F und p machst passts und ist das was ich gesagt habe.
      vektorpfeile pffff :rolleyes: ...pfeil und bogen mathematik
    • alaris
      alaris
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 9.565
      brainiacs